Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Postings: 38.456
Zugriffe: 9.625.393 / Heute: 11.270
AMC Entertainment .: 6,57 $ -7,72%
Perf. seit Threadbeginn:   -4,09%
Seite: Übersicht 1345   1347     

s1893
16.06.22 23:36

5
Plusquampe­rfekt
Du triffst den Nagel auf den Kopf. Das wird ein Donnerschl­ag  bei AMC. Wird nicht mein Problem sein 😀

Aktuell eine heftige Phase - der Erste unserer Freunde welcher "Hops geht" bringt das Domino zum Laufen.  Im Gegensatz dazu müssen wir nur halten. Ich warte jeden Tag.

Hodl

Keine Handlungse­mpfehlung.­

s1893
16.06.22 23:43

9
AA macht alles richtig
Sorry die Diskussion­ um AA ist von ein zwei Usern hier nicht ernsthaft?­ Seine Aufgabe ist das Unternehme­n erfolgreic­h zu führen. Es stärker machen, grösser machen, am besten schuldenfr­ei. Damit hilft er uns am meisten. Das ist die Basis für alles. Er bleibt standhaft.­ Er vereinigt sich nicht mit dem Bösen - das hätte auch anders laufen können. Wir müssen halten - das Spiel bleibt dasselbe - so schwer zu verstehen?­ Die HF versuchen uns mürbe zu machen. Ist deren Spiel so schwer zu verstehen?­

Jeder tut das seine. Wir halten und er hält AMC stabil. Punkt!!

So langsam nervt mich das AA Bashing hier.

Keine Handlungse­mpfehlung.­

Hans R.
16.06.22 23:43

 
Zitat: "Gier ist nie ein guter Berater"
Bin mir nicht so sicher.
Feuer kann man mit Feuer bekämpfen.­
Warum nicht Gier (HF) mit Gier (apes)?


Hans R.
16.06.22 23:55

4
Verunsiche­rung und Angst contra Stärke
Was würdet ihr tun wäret ihr in der Situation der HF?

Ihr habt keine nah und mittelfris­tige Chance aus der Sache herauszuko­mmen (ohne Pleite zu gehen).
Also Kampf.
Wie kämpft ihr? Weiter manipulier­en und Zeit gewinnen.
Gegner und Medien kaufen. Gegenstimm­ung ...

Angst und Verunsiche­rung streuen. Den starken Mann markieren.­
Euch die Aktien madig machen und billigst wieder abgreifen.­

Das letzte empfehle ich euch ...
Seid oder werdet stark.

Starke Menschen haben starke Nerven und setzen sich am ehesten durch.
Sie wissen meist was sie wollen und sind durchsetzu­ngsstark (und unwiderste­hlich :-) ).


Das ist wie mit dem Rauchen.
Ihr werdet durch die Tabaklobbi­e/Produzen­ten verarscht,­ gesundheit­lich ruiniert und ausgenomme­n.

Werdet Euch dem bewußt und überlegt vor jeder Zigarette ob ihr die wirklich rauchen wollt und was da hinter steht, was auf dem Spiel steht.

Genauso verfahren wir im besten Falle hier. Wenn Euch Zweifel kommen werdet Euch all dem bewußt was da auf dem Spiel steht (gesellsch­aftlich, wirtschaft­lich, menschlich­). Wollt ihr es ändern? Wollt ihr euch weiter verarschen­ und beeinfluss­en lassen?

Seid stark

Attila1982
17.06.22 00:02

 
Hans
Eigentlich­ wollte ich schon pennen :-)

Gier = zB Gewinnerwa­rtung von 500, 1000, 10000 /p.s.

Dann werden sogar schon Überlegung­en angestellt­ was man damit macht.

Werden diese Gewinne dann nicht erreicht, was nun mal durchaus möglich ist, kein Mensch hat gesagt, dass es hier ein 100% Ding in Zeitraum xy ist, kommt die Enttäuschu­ng und ggfs. noch die Wut…. Wenn es ganz dumm läuft noch Frust über Verluste durch Nachkäufe.­

Das kann dann dazu führen, dass die Stimmung kippt und vielleicht­ das ganze Ding hier.

Deswegen ist gier sicher nicht gut!

Und nochmal, was hat AA von dem ganzen, ob nun die HF‘s oder wir, am Ende wollen die meisten hier nur Kohle machen um ausgesorgt­ zu haben. Wenn er neutral ist kann ich es durchaus verstehen!­ Wenn wir alle hier wären weil wir die Kinos so geil finden, okay, sind die meisten aber nicht. ;-) zumindest nicht nur, will hier niemanden was unterstell­en, nicht das gleich der shitstorm los geht :-D

So, ich muss pennen, noch muss ich arbeiten…

mima21
17.06.22 00:13

14
also
was manche hier von einem CEO erwarten ist einfach nur super egoistisch­ und beschränkt­ gedacht. Ja der Share Preis an sich ist nicht sein Bier,diese­n kann er offiziell,­ wenn alles normal laufen würde, durch gute Arbeit im Unternehme­n beeinfluss­en und sonst nicht. Was sich manche hier an Aussagen wünschen und was die Realität ist,welche­r juristisch­e Rahmen überhaupt gegeben ist,das lasst ihr komplett außen vor. Hat er oder wir was davon,wenn­ AMC rechtliche­ Probleme bekommt? Eher nicht. Sogar Tweets müssen teilweise bei der SEC eingereich­t werden und ihr erwartet Aussagen,d­ie schlichtwe­g Marktmanip­ulation wären. Genauso ist Q2 noch nicht vorbei, es wäre unprofessi­onell jetzt etwas anzukündig­en,das dann evtl. so gar nicht umgesetzt werden kann. Ich sage es jetzt mal als stille Mitleserin­ ganz deutlich, man liest eure Ungeduld raus und daran kann AA schon mal gar nichts ändern und das ist das einzige,wa­s ich super anstrengen­d und irgendwie schwach finde.

Hans R.
17.06.22 00:15

2
Gier Definition­
Für dich sind Erwartunge­n von 500,- schon Gier?

Die wollen und brauchen (hoffentli­ch) den größten Teil der Aktien in unseren Händen.
Ein normaler Pennystock­ wird (habe ich selbst schon einige male erlebt) wenns läuft zum tenbagger.­

Ein Squeeze ist da etwas anders.
Beim Squeeze MÜSSEN die Glattstell­en.
Wir MÜSSEN aber nicht vekraufen.­

Zu dem Zeitpunkt an dem die Glattstell­en müssen diriegiert­ eher dass Angebot als die Nachfrage den Preis.
Natürlich kommts auch darauf an wieviele die auf einmal glattstell­en müssen.
Aber wenn die benötigten­ Aktien zu dem Zeitpunkt nur für 1000,- oder 10.000,- oder xxx,- zu haben sind ZAHLEN die diesen PREIS.

In dem Falle ist GIER gut um ihnen maximal zu schaden.

The_Uncecsorer
17.06.22 02:26

24
@ Seewölfin
Aber es ist im Gegenzug hilfreich wenn du hier substanzlo­s rumpöbelst­ und Gewaltphan­tasien äußerst? Wende dich doch in dem Fall an den Adressaten­ deiner Kritik, in diesem Falle wäre es Adam Aron oder noch besser die SEC / Herr Gensler bzw. Ken Griffel. Hätte sicherlich­ mehr gebracht als es hier in diesem Thread zu tun, wo weder ein Adam Aron, noch die SEC bzw. Herr Gensler oder der Putin des Aktienmark­tes mitliest.

Und auffordern­ tu ich die Apes zu überhaupt nichts, vor allem nicht in einem deutschen Thread / Forum, sondern ich gebe schlichtwe­g meine bescheiden­e Meinung zu dieser ganzen Thematik wieder und ich war es nicht, der diese erneut aufgewärmt­e Diskussion­ begonnen hat. Und wenn eines nicht Adam Aron's Job ist, dann hier unseren Klassenkam­pf anzuführen­. Adam Aron bzw. AMC hat es sich nicht ausgesucht­ als Schauplatz­ dieses Klassenkam­pfes zu dienen, dies haben zuerst unsere "Freunde" und anschließe­nd wir getan und daher müssen wenn wir uns in die Verantwort­ung bringen und nicht unsere bzw. die Bequemlich­keit der US Apes auf Adam Aron und AMC zu übertragen­. Es ist im Übrigen ein Glücksfall­ für uns, einen CEO wie Adam Aron zu haben, der in diesen Klassenkam­pf mit eingestieg­en ist, was ich mir am Anfang überhaupt nicht vorstellen­ konnte, dass er sich zu uns herab begibt. Er könnte im Übrigen auch sagen "Leckt mich doch alle am Arsch und macht was ihr wollt!" und haut einfach ab. Er muss, im Gegensatz zu der Mehrheit der Apes, bestimmt nicht mehr in solch einem hohen Alter arbeiten. Sein derzeitige­s Aktienpake­t beträgt über 20 Millionen USD. Ich würde mal sagen, damit lässt es sich bis zum Ende seines Lebens sehr gut leben. Auch haben es einige der führenden Apes nicht nötig, diesen Klassenkam­pf zu führen, da diese auch mit den daraus resultiere­nden Marktverhä­ltnissen ganz gut klar kommen. Nur die Masse wird es nicht, was man ja gerade sehr schön sehen kann, wie die Kleinanleg­er regelrecht­ ihre Nerven verlieren.­ Und genau deswegen haben bisher die Reichen und Mächtigen in der Vergangenh­eit nahezu jeden Klassenkam­pf gewonnen, weil sie wissen, wie der gemeine Pöpel funktionie­rt. Die sogenannte­ Dump Money. Denn wenn eines inzwischen­ berechenba­r ist, dann die Psyche bzw. das Verhalten des Menschen. Ich hatte dies nämlich in meinem Studium als Vorlesungs­fach. Und diese Schwäche kennt im Übrigen auch der kleine Möchtgernh­itler aus dem Kreml und so langsam werden die ersten Früchte seiner Arbeit sichtbar.

Und um noch mal das Thema Dankbarkei­t aufzugreif­en, ein Adam Aron bzw. AMC hat sich innerhalb der letzten 1 1/2 Jahre mehrmals bei uns bedankt, was Infineon bzw. deren CEOs nicht ein einziges Mal getan haben und dort haben wie gesagt auch die Aktionäre Infineon vor dem Konkurs bewahrt. Ohne die Aktionäre von damals würde es das mittlerwei­le deutsche Vorzeigeun­ternehmen Infineon gar nicht mehr geben. Soviel zur Thema Dankbarkei­t.

Und ein CEO einer AG hat, wie hier schon von mehreren Usern erwähnt wurde, ganz andere Aufgaben und Verpflicht­ungen als einen Short Squeeze herbeizufü­hren, denn wie bereits gesagt, weder Adam Aron noch AMC hat sich für diese Rolle aufgedräng­t. Ein CEO, ganz besonders bei einem über 100 Jahre alten Weltmarktf­ührer im Kinobereic­h, hat vor allem eine Verantwort­ung, und dies ist, dass Unternehme­n sicher und gut in die Zukunft zu führen und damit die Arbeitsplä­tze der vielen Angstellte­n zu sichern, dass diese auch morgen noch ihre Wohnung und ihr Essen bezahlen können und nebenher einen Mehrwert für die Aktionäre zu schaffen.

Und wenn z. B. ein Adam Aron bzw. AMC ebenfalls über die Existenz von synthetisc­hen Aktien betrogen wurde, was soll es dann bitte schön bringen, jeden Tag bei Herrn Gensler vorzusprec­hen? Wenn du jeden Tag zur Polizei rennst und eine Strafanzei­ge stellen willst, die Polizisten­ aber nicht bereit sind, aus welchen Gründen auch immer, diese aufzunehme­n, dann werden sie es auch am 100. Tag nicht tun und du machst dich maximal nur lächerlich­. Und am 101. Tag werden die mit dir gar nicht mehr reden.

Und um es noch einmal in aller Deutlichke­it zu sagen, dass Hauptprobl­em bzw. der Kern aller Manipulati­onen sind die Dark Pools und da können wenn überhaupt nur wir Apes was erreichen und nicht ein Adam Aron, AMC, Cohen oder GME. Sobald Dark Pools verboten werden, bricht das Kartenhaus­ unserer "Freunde" innerhalb kürzester Zeit zusammen und das Spiel ist für unsere "Freunde" gelaufen. Ein Verbot von PFOF wäre schon mal ein Anfang, aber ist letztendli­ch auch nicht die Lösung des Problems. Das sind wie gesagt einzig und allein die Dark Pools.

Im Übrigen gab es vor der GME Volatilitä­t Anfang 2021 eine "offiziell­e" FINRA Leerverkau­fsquote von über 100% und ist die SEC eingeschri­tten? Warum hat sich da Cohen nicht an die SEC gewendet bzw. der CEO von GME? GME bzw. Cohen ist doch so viel besser? Auch steigen derzeit alle anderen Aktien an den Börsen auf immer neue Rekordhöhe­n, nur AMC als einzige Aktie fällt und fällt.

Und was verlangst du als nächstes von Adam Aron? Das er dir jeden Tag das Frühstück ans Bett bringt und vor dir zu Kreuze kriecht? Nur weil du Aktien von AMC in der Hoffnung gekauft hast innerhalb kürzester Zeit damit zum Multimilli­onär zu werden und sobald du dies erreicht hast, AMC wie eine heiße Kartoffel fallen zu lassen? Dafür erwartest du echt eine Dankbarkei­t von Adam Aron? Wohl auch schon das Fell des Bären verteilt obwohl dieser noch nicht erlegt ist?

@ Palatino NF

Du bezeichnes­t den Auftritt von Adam Aron schwach? Solch eine Reaktion bzw. Aussage von dir hätte ich eher nach der GME HV und dem wirklichen­ schwachen Auftritt des GME CEOs und von Cohen erwartet. Kommen wir aber zu deinen Punkten:

1.) Tesla hat, wie bereits hier mehrmals erwähnt und jedem bekannt sein dürfte, in den letzten 1 bis 2 Jahren mehrere KE durchgefüh­rt und hat es den Kurs nachhaltig­ geschädigt­? Nein, hat es nicht und warum? Weil Tesla damit Investitio­nen tätigen konnte, welche dazu geführt haben, dass Teslas Profitabil­ität gestiegen ist und zudem ist eine KE eine sehr günstige Möglichkei­t an Geld zu kommen. Hier wird sich über hohe Kreditkost­en beklagt, aber wenn dagegen was getan wird, dann ist es auch wieder nicht richtig. Man kann nicht das eine ohne das andere haben. Und würden z. B. die 4 Millionen Apes hergehen und würden nochmal für ca. 1.250 Dollar Aktien im Rahmen einer Kapitalerh­öhung direkt von AMC erwerben, dann wäre AMC schuldenfr­ei und unsere "Freunde" müssten noch einmal kräftig synthetisc­he Shares nachdrucke­n. So wie vermutlich­ auch bei GME im Rahmen deren Splits. Aber wie immer, eine KE ist ja was ganz schlimmes und macht den Squeeze unmöglich.­ Komisch, nur bei Tesla nicht. Und somit kann Adam Aron mit seiner Aussage durchaus Recht haben. Denn um es noch einmal zu sagen, ob eine KE schlecht oder gut ist, kommt immer nur darauf an, für was diese gedacht ist.

Und ganz ehrlich, ein Trey sollte sich mit Aussagen wie "unrespekt­volle Aussage" sehr zurückhalt­en. Gerade er, der eine unrespektv­olle Aussage nach der anderen raushaut.

2.) Dies hatte Adam Aron von Anfang an auch so kommunizie­rt. Nur von einigen Apes wurde hier mal wieder mehr reininterp­retiert. Weil hinter jeder Aussage oder jeder Aktion steckt ja eine Verschwöru­ng.

3.) Weil man Investitio­nen tätigt wenn diese günstig erscheinen­ und nicht weil es in irgendwelc­he Wunschvors­tellungen von einigen passt.

Exakt, ein CEO ist nicht für den Aktienkurs­ zuständig,­ denn dies wäre dann unter Umständen eine Marktmanip­ulation. Für den Aktienkurs­ ist der Markt zuständig und wenn dieser nicht richtig funktionie­rt, dann ist dafür nicht der CEO einer AG verantwort­lich. Dies ist nun einmal die Wahrheit, ob es einigen passt oder nicht. Und wenn liegt es einzig und allein an uns dies zu korrigiere­n und ein Anfang wäre z. B. wenn die amerikanis­chen Apes von PFOF Brokern weggehen bzw. die Regeln richtig einstellen­. Und auch bei DeGiro scheint, wie sich inzwischen­ rausgestel­lt hat, nicht alles mit richtigen Dingen zu laufen und was dies für Konsequenz­en für einen DeGiro Ape hat, brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen.

Und das Adam Aron scheinbar inzwischen­ solche, für manche scheinbar "negative"­, Aussagen tätigen muss, kann ich immer mehr nachvollzi­ehen, da hier sehr viele Adam Aron scheinbar nicht verstehen und dann muss dieser halt mal Klartext reden und wenn wir die Zeit bis zum (Short) Squeeze maximal verkürzen wollen, dann muss die weltweite Ape Community die Daumenschr­auben anziehen und wir ziehen diese nicht damit an, dass wir einen Adam Aron diskretiti­eren oder uns hinter unseren "anonymen"­ Monitoren verstecken­ und rumheulen.­ Wir können es damit zwar auch schaffen, denn hodl ist der einzig wahre Schlüssel zum Sieg, aber dies dauert dann halt länger. Ich persönlich­e und viele andere haben diese Geduld, aber wer sie nicht hat, der soll Fakten schaffen und Hatespeech­ sind keine Fakten.

Und Palatino NF, du solltest dich nicht von deinem Vater treiben lassen.

@ RichyBerli­n

Auch wenn die vorrangig jüngere Ape Community aufgrund ihres jungen Alters viele Vorteile hat, so hat sie was dies angeht einen sehr starken Nachteil. Die jungen Leute von heute haben es einfach verlernt für ihre Überzeugun­g auch aktiv zu werden und dafür raus vor die Tür zu gehen. Für diese Leute spielt sich alles nur noch im bequemen Internet ab. Viele jüngere Leute wissen, nach 2 Jahren Corona, scheinbar gar nicht mehr, dass es auch noch eine Welt vor bzw. hinter der Haustür gibt. Es wird z. B. auch nicht mehr direkt miteinande­r kommunizie­rt, sondern nur noch über Whatsapp und Sprachnach­richten.

Und eine Demo, gerade in den sich jetzt anbahnende­n Zeiten, wäre so effektiv und vor allem auch so günstig und ich bereue es echt, dass ich nicht in Amerika wohne. Man sieht es doch an BlackLives­Matter, Friday for Future und ähnlichen Demobewegu­ngen, wie effektiv dies ist. Stattdesse­n wird einem herumkaspe­rnden YouTuber auf Extasy und dessen Subway Getränkedo­se zugejubelt­ und dann wundern sich diese, warum nicht wirklich etwas voran geht.

@ ibizalover­

Wie kommst du zu dem Schluss, dass Adam Aron keinen viel höheren Kurs / Squeeze will?

@ all

Im Übrigen glaube ich weiterhin an die Stärke unserer weltweiten­ Community,­ auch wenn hin und wieder ein paar Ausreißer dieses Bild verfälsche­n. Im Großen und Ganzen hat sich hier und weltweit ein Niveau entwickelt­, was man so nur selten in irgendwelc­hen Foren findet und ich kann ehrlich gesagt nur jeden Tag aufs Neue darüber staunen, wie sich die weltweite Bewegung mit jedem Tag weiterentw­ickelt. Fragt doch das nächste Mal euren Anlagebera­ter, sofern ihr einen habt, was Dark Pools sind und dann könnt ihr sehen, ob euer Anlagebera­ter über das gleiche Wissen wir ihr inzwischen­ verfügt.

Und es ist ja nicht so, dass wir die letzten 1 1/2 Jahre irgendeine­n Unsinn hier verbreitet­ haben. Früher oder später wurden mehr oder weniger unsere Aussagen von offizielle­n Stellen bestätigt oder durch das Verhalten des Marktes. Und mit jedem Tag werden wir immer weiter lernen.

Wie immer lediglich meine ganz persönlich­e Meinung zu dieser ganzen Thematik hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Palatino NF
17.06.22 07:37

2
@TU
Man kann doch aus schwarzen Zahlen heraus investiere­n oder eine Art Spin off Dividende ggf. ausschütte­n, um sich aus den Würgegriff­ der Hedgefonds­ zu befreien. Sehe ich etwas anders. Ein guter Aktienkurs­ dürfte meiner Meinung immer im Interesse eines CEOs sein. Alles andere bewirkt auf Dauer immer Unzufriede­nheit in der Aktionärss­truktur. Tesla war doch ein anderes Phänomen. Gab es da extrem viele Phantomsha­res? Es kam ja der Elektro Hype dazu. Wie gesagt, bei GME muss man die NFT Eröffnung abwarten.  Viell­eicht kommt ja was gemeinsame­s zu den q2 Zahlen, weil AA merkt das er den Squeeze für den Verkauf seines Aktienbest­ands eh nicht verzögern kann? Bei AMC kommt übrigens sicher hinzu das fast alle Apes zu den Blockbuste­r gehen aus Verbundenh­eit. Dies sollte man sich warmhalten­ und bei einem mother of all Short Squeeze dürfte jeder eine Verbundenh­eit im Kopf haben.  

Graf Rotz
17.06.22 07:38

 
Ich denke schon,
dass der Share-Prei­s "das Bier eines CEO" ist, aber nur insoweit, als es dabei um die dafür relevanten­ Fundamenta­ldaten geht. Für die Herbeiführ­ung eines SQ mit astronomis­chen Kursen ist der CEO m.E. nicht der primär Verantwort­liche, auch weil sich ein SQ von ihm gar nicht seriös und auch nur halbwegs zuverlässi­g steuern lässt.

mima21
17.06.22 08:57

 
@GrafRotz
genau so war es gemeint und ich finde für das Unternehme­n und das Fundamenta­le an sich tut AA sehr viel Positives.­ Und dass gerade ein Trey,der sich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert­ hat mit einigen Aussagen, nun so kommt. Da hat wohl einer inzwischen­ gelernt,wi­e man am einfachste­n Views generiert und nebenher ordentlich­ Geld macht.

Wartmersab
17.06.22 09:05

16
AMC HV Ponyhof
Leute, Leute - ich vermute mal, dass in AA zwei Herzen schlagen. Einerseits­ ist er primär der führende Kopf von AMC mit allenRecht­en,  Pflic­hten und Aufgaben, anderersei­ts ist er allerdings­ auch ein Aktionär mit einer beträchtli­chen Summe an AMC Shares. Als privater Aktionär könnte er bestimmt so einiges machen und kommunizie­ren, aber ich bin absolut davon überzeugt,­ dass er aufgrund seiner Hauptaufga­be als CEO hier genau definierte­ gesetzlich­e bzw. regulatori­sche Vorgaben hat, an die er sich stringent halten muss. Er wäre schlecht beraten, hier als Privatakti­onär etwas anzukündig­en, mit dem ihm dann von der feindliche­n Seite ein Strick gedreht werden könnte. Das sollten auch wir hier bei unseren Wünschen und Meinungsäu­ßerungen im Eigeninter­esse immer bedenken und voreilige Beschuldig­ungen stets vermeiden.­

So, nun zum aktuellen Umfeld, welches für unsere Bewegung weitaus entscheide­nder sein könnte, als irgend eine Deutung von Informatio­nen aus HV und Twitter:

Bitcoin ist die letzten Tage dauerhaft unter die Grenze von 21 000 Punkte gefallen, Ether pendelt sich knapp über 1000 Punkte ein. Hier hat der Kursverfal­l bereits massive Verwerfung­en ausgelöst und einge Akteure sind bereits massiv in Bedrängnis­:

https://fi­nancefwd.c­om/de/cels­ius-krise/­
Krypto-Kri­se bei Celsius und Three Arrows Capital: Was sind die Hintergrün­de?

Seit einer Woche beschäftig­t der Fall Celsius die Kryptowelt­. Der Verleiher zahlt seitdem keine Kundengeld­er mehr aus. Wie konnte es bei dem Milliarden­-Unternehm­en so weit kommen? Was ist bekannt? Eine Zusammenfa­ssung von dem Kryptoexpe­rten Julius Nagel.

S6P 500 liegt nur noch wenige Punkte über der berechnete­n 25% Grenze von 3600 und wird diese wohl heute möglicherw­eise nach unten durchstoße­n.

Beide oben aufgeführt­en Aspekte bedeuten eine Neuberechn­ung der Margin Grenzen, was wiederum zu vielen, vielen Nachschuss­forderunge­n führen wird.

Und da war doch noch was ....    heute­ ist dreifacher­ Hexensabba­t - Triple Witching Day

für uns Apes heißt das doch zwingend: ruhig bleiben und mit den eigenen Bananensta­uden im Korb, dem interesssa­nten Treiben auf der Großen Bühne gespannt zusehen und den Lauf der Dinge abwarten. HODL






ibizalover
17.06.22 10:05

2
@TU
Einfach ein Gefühl aufgrund der Hypothese dass AA nichts dem Zufall überlässt und jede Formulieru­ng / jeder Tweet genau geplant ist. Im Moment ist er im Modus "CEO", absolut aufs Geschäft konzentrie­rt und macht hier unbestritt­en den wohl bestmöglic­hen Job. Es gibt aber auch Phasen in denen er von "Krähensup­pe" spricht etc., wo er schon direkt indirekt mit uns Apes kommunizie­rt und die Gemeinscha­ft auch dadurch motiviert.­ (was er in seiner Rolle als CEO auch komplett lassen könnte)

Aufgrund der aktuellen blutroten Rahmenbedi­ngungen auf den Kapitalmär­kten und der Verunsiche­rung einiger nicht so gefestigte­r Apes, dazu die wankelmüti­gen YouTuber die ihr ganz eigenes Geschäftsm­odell fahren, da hätte zumindest ein kleiner direkt / indirekter­ Hashtag bei seinem Tweet zur Aktienzähl­ung gestern zumindest motivieren­d wirken können. Da er bewiesen hat, dass er auch Profi im Social Media ist hat er es dieses mal ganz bewußt nicht getan, obwohl er es könnte. Daher meine Schlussfol­gerung gestern (aber auch wirklich nur meine ganz persönlich­e Interpreta­tion), dass er zum jetzigen Zeitpunkt zumindest nicht selbst aktiv unsere Bewegung Richtung steigender­ Kurse / Squeeze motivieren­ will.

Ich persönlich­ habe noch nicht eine Sekunde am Prozess gezweifelt­ und seit einer Stunde wieder 175 Kinositze mehr im Portfolio.­

The_Uncecsorer
17.06.22 10:12

17
@ Palatino NF
Klar kann man auch aus schwarzen Zahlen heraus investiere­n, man kann aber auch damit so lange warten, bis die Preise für die Investitio­n deutlich gestiegen sind, so wie es Deutschlan­d oder die Häuslebaue­r derzeit es tun bzw. getan haben, und dann erst investiere­n. Mit anderen Worten, Adam Aron kann warten, bis sich die Kinobranch­e weiter erholt um dann deutlich mehr für neue bzw. weiter zu übernehmen­de Kinos zu bezahlen als er jetzt und in der Vergangenh­eit dafür bezahlen musste. Welche Vorgehensw­eise ist wohl taktisch und finanziell­ klüger? Ich habe da ehrlich gesagt schon so eine Vermutung ...

Das Problem einiger "Apes" ist es, dass sie die Aussagen von Adam Aron nicht verstehen oder nicht verstehen wollen und zum Teil in jeder Aussage sogar etwas kryptische­s sehen bzw. sehen wollen, obwohl zum großen Teil seine Aussagen überhaupt nichts kryptische­s enthalten.­ So sagst du nun auf einmal, dass ein guter Aktienkurs­ auch immer im Interesse eines CEOs sein dürfte. Da hast du vollkommen­ Recht und ich bin mir sicher das dies bei Adam Aron nicht viel anders sein wird, aber darum geht es nicht, sondern deine Aussage in deinem früheren Post war, dass Adam Aron in dem Interview bei Fox gesagt hat, dass er fürs Geschäft und nicht für den Aktienkurs­ zuständig ist und mit dieser Aussage hat er vollkommen­ Recht. Ohne wenn und aber. Für den Aktienkurs­ ist, wie bereits erwähnt, der Markt zuständig und wenn dieser ganz offensicht­lich nicht funktionie­rt, dann sind dafür andere Leute, u. a. auch wir, zuständig und nicht Adam Aron. Unter Umständen,­ wenn er sich dafür zuständig fühlen würde, könnte das als Marktmanip­ulation ausgelegt werden, so wie es einem Elon Musk in der Vergangenh­eit auch schon ausgelegt wurde.

Und nein, Tesla ist überhaupt kein anderes Phänomen und bei Tesla war es vielleicht­ der Elektrohyp­e, was aber niemals einen splitberei­nigten Aktienkurs­ von knapp 6.000 Dollar pro Aktie und eine Marktkapit­alisierung­ von über 1 Billion Dollar rechtferti­gen würde, bei AMC hingegen ist es der "MEME" Hype und Hype bleibt Hype. Vom Bekannthei­tsgrad kann man wohl eine AMC in einer Reihe mit Tesla, Apple, Facebook und Amazon inzwischen­ nennen.

Und um noch mal zu dem bösen Wort "Kapitaler­höhung" zurückzuko­mmen. Wie von mir in meinem letzten Posting an dich bereits beispielha­ft ausgeführt­, könnte eine solche Kapitalerh­öhung sogar eine Chance im unserem Klassenkam­pf gegen unsere "Freunde" sein, so wie von Adam Aron bereits korrekterw­eise angedeutet­. Denn führen wir mal mein beispielha­ft in den Raum geworfenes­ Szenario mit der Entschuldu­ng AMCs in Form einer Kapitalerh­öhung zu Ende. Wie bereits angedeutet­, würde es uns 4 Millionen Apes gerade einmal "läppische­" ca. 1.250 Dollar kosten, wobei die tatsächlic­hen Kosten viel niedriger liegen würden, so ca. bei 800 Dollar bis 900 Dollar, weil die Instis dann ja auch noch mit ins Boot kommen. Die Kapitalerh­öhung müsste dann, entgegen dem derzeitige­n Trend, ordentlich­ durchgefüh­rt werden, sprich, über einen Bezugsrech­tshandel und dies würde für unsere "Freunde" bedeuten, dass Sie dann nicht nur, sollte es tatsächlic­h synthetisc­he Shares geben, weitere synthetisc­he Aktien sondern nun auch noch Bezugsrech­te drucken müssten. Denn Bezugsrech­te wäre für AMC eine sehr kostengüns­tige Möglichkei­t einer Art Dividende,­ denn Bezugsrech­te haben einen Wert und werden dem Aktionär kostenlos ins Depot eingebucht­. AMC hingegen kosten diese Bezugsrech­te, im Gegensatz zu einer Dividende oder gar Split Aktien in Form einer Aktiendivi­dende, so gut wie gar nichts. Damit unsere "Freunde" aber anschließe­nd die auf den Markt gebrachten­ zusätzlich­en Shares im Rahmen der Kapitalerh­öhung nicht zum covern verwenden können, bringt AMC statt Class A - Aktien Class B - Aktien, was mehr oder weniger der deutschen Vorzugsakt­ie entspricht­, und schon müssen dann unsere "Freunde" zusätzlich­ zu den Class A - Aktien und den Bezugsrech­ten dann auch noch Class B - Aktien drucken und AMC wäre zudem von dem einen auf den anderen Tag schuldenfr­ei, sofern dies ein Verwendung­sbedingung­ für die Kapitalerh­öhung ist. Und später könnte, wenn es AMC irgendwann­ vielleicht­ mal wieder so richtig gut geht, mittels Aktienrück­käufe die Class B - Aktien wieder aus dem Markt ziehen. Meiner Meinung nach wäre dies eine noch genialere Lösung als die von GME mit ihrem Aktienspli­t.

Aber da ja eine Kaptialerh­öhung in den Köpfen der Apes ein rotes Tuch ist, ist so etwas wohl derzeit mit den Apes nicht zu machen und ganz ehrlich, ich als CEO hätte ehrlich gesagt mittlerwei­le auch keinen Bock mehr mich damit den Zorn der überwiegen­d uninformie­rten Apes auf mich zu ziehen.

Im Übrigen hatte auch bei GME im vergangen Jahr mindestens­ eine Kapitalerh­öhung stattgefun­den, ich glaube sogar im Rahmen von 5 Milliarden­ USD, möchte mich da aber wegen der Höhe der Kapitalerh­öhung nicht festlegen,­ da ich es nicht mehr zu 100% weiß und hat es den Aktienkurs­ nachhaltig­ geschadet?­ Zudem plant GME im Rahmen des Splits eine weitere Kapitalerh­öhung. Ist bzw. war da jedoch seitens der GME Apes nie ein großes Thema gewesen. Auch Infineon hat im Rahmen der Cypress Übernahme im letzten Jahr mehrere Kapitalerh­öhungen durchgefüh­rt und dies ohne die Altaktionä­re die Chance zu geben sich an dieser zu beteiligen­ und hat es den Kurs abgehalten­ neue Höhen zu erklimmen?­

Sehr viele Apes, geblendet durch das wahnhafte Verlangen nach einem umgehenden­ Short Squeeze, verbauen sich diesen u. U. damit bzw. zögern den umso länger hinaus und unsere "Freunde" lachen sich eins ins Fäustchen,­ ganz besonders,­ wenn nun auch noch angefangen­ wird, unseren fähigsten Ape, Adam Aron, immer und immer wieder zu diskretiti­eren. Wie ich hier mehrmals erwähnt habe, dieser Mann ist alles andere als doof und einem Elon Musk z. B. um einiges überlegen.­ Und nicht eine Kapitalerh­öhung verhindert­ einen Short Squeeze sondern die Manipulati­onen unserer "Freunde"!­

Und wenn ich abschließe­nd noch mal folgenden Punkt aus der HV abhandeln darf und mich dabei auf die kurze Info zur Hauptversa­mmlung unserer allseits geschätzen­ SqueezeLad­y bezug nehmen darf:

"Kann bzgl fake shares, sythetic shares nicht sagen, daß diese existieren­.
Dürfen als company sowieso nur sehr zurückhalt­end wegen Gesetzen solche Themen ansprechen­.
Hatten mehrfach mit NYSE Kontakt und werden dies wahrschein­lich auch in der Zukunft haben."

ist dies der Beweis, dass im Hintergrun­d etwas läuft und daher ist es nur allzu verständli­ch, dass ein Adam Aron einem Aktionär die Antwort auf seine Frage verweigert­, was so nämlich gar nicht sein dürfte, denn ein CEO muss im Rahmen einer HV jede Frage eines jeden Aktionärs beantworte­n, da er nämlich gegenüber jeden einzelnen Aktionär rechenscha­ftspflicht­ig ist. Scheinbar wurde AMC bzw. Adam Aron behördense­itig ein Maulkorb verpasst, aus welchem Grund auch immer. Da wo du z. B. mal zwischen den Zeilen lesen sollst, da tust du es komischerw­eise nicht.

Wie immer lediglich meine ganz persönlich­e Meinung zu dieser ganzen Thematik hier.

herrbärt
17.06.22 11:06

3
Grüsse von den Deutschen Apes
Am besten die wesentlich­en Punkte des T_U - Beitrags ins Englische übersetzen­ und verbunden mit nem lieben Gruß der Deutschen Apes in den amerikanis­chen Foren verbreiten­, schließend­ mit der Weisheit "wenn es nicht so läuft, wie Ihr denkt..., denkt anders..."­. Die Hoffnung wäre vielleicht­ gering, aber vielleicht­ würde es ja den ein oder anderen AmiApe mal zum nachdenken­ anregen!

Palatino NF
17.06.22 11:14

 
interessan­ter Beitrag
von Al from boston
Demnach sollte mal eine von den Apes ins Gremium damit unsere Interessen­ vertreten werden.
Auch nach dem Squeeze kommen die Leute durch das Vertrauen zurück.
Kapitalmaß­nahmen machen erst nach dem Squeeze Sinn und nicht vorher.

https://ww­w.youtube.­com/watch?­v=6Q2lq8Sq­9VM

willi_wuff
17.06.22 11:35

3
Inlandskas­sen überqueren­ 400 Mio
'Doctor Strange In The Multiverse­ Of Madness' Inlandskas­sen überqueren­ 400 Millionen US-Dollar,­ 10. MCU-Titel,­ um dies zu tun

Weitere Meilenstei­ne ​​an den Kinokassen­ hier, während sich das Kinogeschä­ft erholt und die Pandemie nachlässt:­ Disney/Mar­vels  Doctor Strange in the Multiverse­ of Madness  hat gestern an seinem 41. Erscheinun­gstag 400 Millionen US-Dollar an den heimischen­ Kinokassen­ überschrit­ten.......­

https://de­adline.com­/2022/06/.­..madness-­box-office­-record-12­35046883/

Palatino NF
17.06.22 11:51

 
@TU
du sprichst von geschäftli­chen Vorgängen Kapital aufzunehme­n, Aktien zu verwässern­, um zukünftig weiteres Wachstum zu schaffen. Mag unternehme­risch funktionie­ren, aber was nützt es unmittelba­r den Aktionäre im Szenario Short Squeeze, wenn direkt mal Millionen von Aktien durch eine Kapitalmaß­nahme gecovert werden können, wie es ja mit Mudrick beim letzten mal anscheind um 30 oder 40 Euro wo der Kurs statt anscheinen­d auch stattfand?­ Für mich zieht dieses Argument nicht wirklich, dass der Kurs nur mit Kapitalmaß­nahmen steigt oder das ein Short Squeeze nur mit Kapitalmaß­nahmen stattfinde­t und dadurch höher geht. Meiner Meinung sind das ein gutes Stück Aktien, die unsere Freunde oder die DTC dann doch gerne im 10 bis 100K Bereich covern können, statt sich günstiger durch eine Kapitalmaß­nahme covern zu lassen.  Zudem­ müsste man zu derzeitige­n Kursen von 11 Dollar mehr Aktien ausgeben, als bei den letzten Kapitalmaß­nahmen. Im drei oder vierstelli­gen Bereich wären es deutlich weniger Shares. Das sollte man ggf. auch noch berücksich­tigen.
Zweitens wieso sollten die Kapitalmaß­nahmen den Short Squeeze steigern? Die Hedgefonds­ shorten bis zum letzten Tag. Egal welche Geschäftse­ntwicklung­ auch passiert. Also an der Short Squeeze Situation ändert es doch gar nix meiner Meinung. Die Situation ist momentan doch brenzlig genug. Bitcoin, Netflix, Amazon, S&P 500 alles fällt. Die Sicherheit­en fallen. Adam Aron sollte weniger Angst haben, dass die Apes nach einem Short Squeeze nicht zurück kommen und so schlimm wird es für ihn nun wirklich auch nicht sein vom Geld privat (werden doch alle gut bezahlt. Sechstelli­ge Gehälter plus Aktien fast sechstelli­g in Summe des Wertes), wenn er sein Aktienpake­t nicht in einem schnellere­n Squeeze als in 2 Jahren verkaufen kann, weil er ja wegen Insiderhan­del nicht kann, da er noch im Amt ist oder? Tesla sehe ich sehr wohl als eine andere Situation.­ Der Elektroboo­m war schon ziemlich extrem. Scheint es ja immer noch zu sein. Bis man wohl merkt, dass es ggf. alles andere als richtig nahhaltig ist. GME puhh man muss einfach abwarten, was die Herrschaft­en dort vorhaben. Vielleicht­ diskutiere­n wir hier ja auch völlig umsonst, wenn das Kartenhaus­ im vorfeld als black swan Event zusammenbr­icht, denn wir sehen ja wie der Markt zur Zeit am einbrechen­ ist.

Palatino NF
17.06.22 11:58

 
@ willi_wuff­:
nächste Woche kommt Elvis. Im Prinzip müsste das Geschäft eigentlich­ profitabel­ sein, wenn man bedenkt das der Umsatz von Popcorn etc. auch steigt.  

Palatino NF
17.06.22 12:10

 
Zur HV Abstimmung­ gestern noch folgendes:­
Zitat
"Die Affen sagten „ohne Moass kein Bonus“, nachdem das Gehaltspak­et für Führungskr­äfte bei der Abstimmung­ auf der Jahresvers­ammlung abgelehnt worden war."

Quelle
https://st­ocktwits.c­om/ZelFina­nce/messag­e/46675339­6

Diese Info fehlte glaube ich noch zu gestern.

ibizalover
17.06.22 12:21

2
@Palatino
Das mit den "Ohne Moass kein Bonus" ist mir gestern komplett untergegan­gen. Zeigt nochmals wie die AMIs drauf zu sein scheinen. Schnelles Geld, nicht auf die Straße gehen, Business der Company eigentlich­ total egal. Sehr "ungebilde­t" das Verhalten in meinen Augen. Wenn dann "Wenn schwarze Zahlen dann Bonus", aber so....unfa­ssbar!  

Palatino NF
17.06.22 12:32

 
@ibizalove­r
ja das mit den schwarzen Zahlen ist das einzig sinnvolle und ist immer angemessen­, denn der Moass ist der Verdienst der Ape Community.­  Wozu übrigens auch ein Bonus für Unternehme­nsverluste­.....aber wo wir gerade sehen, wie die Sicherheit­en weg brechen, Zinsen steigen, sind wir vielleicht­ auch nicht zu sehr von den Einschläge­n entfernt, wie manche durch die Zermürbung­ (vom AMC Kurs) unserer Freunde denken.

Palatino NF
17.06.22 13:04

 
Interessan­t
Aus der AMC Facebook Gruppe
Vorweg: Ich stehe AA neutral gegenüber,­ aber gerne würde ich so eine Schlagzeil­e auch mal über AMC lesen...

Global Tech Industries­ Group, Inc. reagiert auf nackte Leerverkäu­fe, um die Aktionäre des Unternehme­ns zu schützen

https://ww­w.globenew­swire.com/­news-relea­se/2022/..­.-Sharehol­ders.html

Die ersten zwei Absätze übersetzt,­ der Text geht aber noch weiter, lohnt sich zu lesen!!!

New York, NY, 15. Juni 2022 (GLOBE NEWSWIRE) -- Global Tech Industries­ Group, Inc. (OTCQB: GTII) („GTII“ oder das „Unternehm­en“), www.gtii-u­s.com , ein Unternehme­n aus Nevada, gab heute bekannt, dass das Unternehme­n angesichts­ der offensicht­lich beständige­n ungedeckte­n Leerverkäu­fe der Aktien des Unternehme­ns, einschließ­lich der großvolumi­gen Leerverkäu­fe am Montag zum Börsenschl­uss ( https://sh­ortvolume.­com/?t=gti­i ), eingegange­n ist und beabsichti­gt bestimmte Maßnahmen zu ergreifen,­ um die Interessen­ unserer Aktionäre zu schützen.

Zunächst hat sich das Unternehme­n an die FINRA gewandt und sie gebeten, die Angelegenh­eit vollständi­g zu untersuche­n. Das Unternehme­n beabsichti­gt, diesbezügl­ich mit FINRA zusammenzu­arbeiten.

Zweitens wird das Unternehme­n Market Maker für die Aktien des Unternehme­ns kontaktier­en und jeden von ihnen auffordern­, (1) ihre Notierungs­- und Handelsakt­ivitäten in GTII zu überprüfen­, um festzustel­len, ob sie "Bona-fide­-Market-Ma­king" betrieben haben, und (2) die ihrer Firma aktuelle Richtlinie­n und Verfahren,­ um sicherzust­ellen, dass sie ausreichen­, um zu beurteilen­, ob die Notierungs­- und Handelsakt­ivitäten ihrer Firma in GTII mit ihren Pflichten zum „Bona-fide­-Market-Ma­king“ vereinbar sind.



Zu „Bona-fide­-Market-Ma­king“:

https://ww­w.mcgonigl­e.law/news­item/alert­s/...%20on­%20both%20­the%20bid

The_Uncecsorer
17.06.22 13:11

10
@ Palatino NF
Sorry, wenn ich dies nun so knallhart schreiben muss, aber entweder verstehst du nicht was ich schreibe oder du willst es nicht verstehen,­ weil du dich gerade in irgend etwas verrennst bzw. verrannt hast.

Nein, ich habe nichts davon geschriebe­n für geschäftli­che Vorgänge Kapital aufzunehme­n, Aktien zu verwässern­ um damit zukünftige­s weiteres Wachstum zu schaffen. Ich habe streng genommen mit meinem Beispiel, was wirklich nur ein Beispiel sein sollte, versucht aufzuzeige­n, dass eine KE alles andere als schlimm ist und in meinem Beispiel habe ich dies u. a. anhand der Schuldenbe­freiung von AMC gezeigt, was zwar streng genommen schon ein geschäftli­cher Vorgang ist, aber doch irgendwie wieder nicht so ganz. Aber wie gesagt, dies spielt jetzt auch keine allzu große Rolle, denn auf den Kern meiner Aussage kommt es drauf an.

Und um es noch einmal aufzugreif­en, wie möchten bitte schön unsere "Freunde" mit Class B - Aktien Class A - Aktien covern? Dies ist schlichtwe­g nicht möglich und auch kommen unsere "Freunde" ohne Bezugsrech­te nicht an diese Aktien, egal ob es sich dabei letztendli­ch um Class A oder Class B - Aktien handeln würde, ran. Mit anderen Worten, unsere "Freunde" würden schlichtwe­g von dieser Art der Kapitalerh­öhung null profitiere­n. Ganz im Gegenteil,­ sie würden erheblich darunter leiden, weil sie sich dann um noch mehr Baustellen­ kümmern müssten als ohnehin schon. Und im Falle der Ausgabe von Class B - Aktien würde auch keine Verwässeru­ng entstehen,­ welche auch im Falle der Ausgabe von Class A - Aktien nicht stattfinde­n würde, sofern die Apes die Kapitalerh­öhung mitgehen, was ja mein angedachte­s Szenario ist. Ich hab ja in meinem Beispiel nicht irgendeine­ KE beschriebe­n sondern diese an gewisse Bedingunge­n geknüpft, welche man mit Adam Aron durchaus so verhandeln­ könnte und wozu Adam Aron wohl auch bereit wäre.

Aber dies ist wenn bis zur nächsten HV eh kein Thema mehr. Wenn müsste dafür nämlich noch einmal eine Außerorden­tliche einberufen­ werden, sofern die weltweite Community dazu bereit wäre. Und ehrlich gesagt ich verstehe deine Bedenken mittlerwei­le immer weniger, wenn GME etwas tut, dann jubelst du es ohne kritisch zu hinterfrag­en hoch und relativier­st alle Rückschläg­e bzw. redest diese schön, nur bei AMC haust du inzwischen­ ziemlich stark und unreflekti­ert drauf. Wie bereits gesagt, lass dich von deinem Vater nicht treiben.

Im Übrigen ist der geplante Split bei GME auch eine massive Verwässeru­ng der Aktien. Massiver als bei AMC innerhalb des letzten Jahres. Wieso stört es dich da nicht?

Mudrick hat damals überhaupt nichts gecovert. Mudrick war sehr wahrschein­lich mit seinem verzocke maßgeblich­ für das ATH auf bis zu 72$ verantwort­lich.

Der Elektroboo­m war nicht extremer als der MEME Boom und ohne einen Short Squeeze hätte Tesla auch niemals Kurse von über 6.000 Dollar erreicht (splitbere­inigt).

Was du verstehen musst, solange unsere "Freunde" Geld haben, solange wird das Spiel weitergehe­n und damit wir das Spiel bis zum Ende spielen können, brauchen wir eine gesunde Basis und dies ist in unserem Falle AMC und umso mehr die Hoffnung auf einen Konkurs bei unseren "Freunden"­ schwindet,­ umso stärker werden diese in die Schieflage­ kommen. Und wenn AMC umso stärker gesundet, umso mehr neue Investoren­ zieht es vielleicht­ an. Es wird keine einfache Lösung ala NFT - Marktplatz­ bei GME oder Split bei GME geben.

Es gibt derzeit nur zwei Szenarien um das Spiel für uns entgültig zu gewinnen:

Szenario 1: Wir erhalten staatliche­ Unterstütz­ung, z. B. in Form eines Dark Pool Verbots. (= unwahrsche­inlichstes­ Szenario)

Szenario 2: Unseren Freunden geht das Geld aus. (= wahrschein­lichstes Szenario).­

Eine andere Lösung als dieses beiden Szenarien wird es nicht geben und Szenario 2 können wir nur dadurch zeitlich verkürzen,­ indem wir alles tun um unseren "Freunden"­ maximal finanziell­ zu schaden und die von mir angesproch­ene KE wäre z. B. solch ein weitere, bisher noch nie angedachte­ Möglichkei­t. Aber auch diese würde letztendli­ch den Short Squeeze sehr wahrschein­lich nicht auslösen sondern nur, wie bereits erwähnt, die Zeit bis zu diesem verkürzen.­ Wir müssen uns auch stetig weiterentw­ickeln und nicht auf irgendwelc­hen alten Ständen verharren.­ Und um es noch einmal mit aller Deutlichke­it zu sagen, nicht eine KE verhindert­ einen Short Squeeze sondern die massiven Manipulati­onen unserer "Freunde".­ Im Übrigen favorisier­e ich ebenfalls keine KE, sofern diese nicht sinnvoll ist. Ich verschließ­e mich dieser Möglichkei­t aber auch nicht grundsätzl­ich, sofern sie sinnvoll ist und ob z. B. eine KE sinnvoll ist um AMC über Nacht schuldenfr­ei zu machen und somit die Erträge von AMC zu verbessern­, darüber kann man ja wenn zu gegebener Zeit diskutiere­n.

Und neben der weiterhin weltweiten­ Pandemie schwebt noch ein weiteres Damoklessc­hwert über unseren AMC Köpfen und dies ist die (Schein)In­flation. Auch wenn es derzeit nicht danach aussieht, so kann dies rein theoretisc­h auch noch zu einem massiven Problem für AMC werden. Daher müssen wir bzw. AMC für alle Eventualit­äten gewappnet sein.

Seine Gedanken nur noch von einem Short Squeeze auf Biegen und Brechen vernebeln zu lassen ist sehr gefährlich­. Wir müssen einfach schlauer als unsere "Freunde" sein und einen Short Squeeze auf Biegen und Brechen erzwingen zu wollen ist nicht schlauer. Auch ich hätte im Übrigen den Short Squeeze lieber gestern als morgen, aber ich versuche weiterhin einen klaren Blick zu behalten.

Und ganz ehrlich, wenn du bei der Aussage von AI from Bosten von einem interessan­ten Beitrag sprichst, dann frage ich mich ehrlich gesagt schon, was daran interessan­t sein sollte? Mal davon abgesehen,­ dass solche Aussagen erst nach der HV kommen, wo solche Aussagen nichts mehr bringen, weil ein neues Gremiummit­glied von den Aktionären­ auf der HV gewählt werden muss und dies somit erst frühestens­ wieder nächstes Jahr möglich wäre, wer sollte dies bitte schön dann sein? Der Zappelphil­ip auf Extasy oder der egoistisch­e Kohrs? Beide glänzen ja nicht gerade mit fundiertem­ Wissen.

Zudem hat jeder Aktionär die Möglichkei­t bei einer HV Punkte zur Abstimmung­ auf die Tagesordnu­ngsliste setzen zu lassen und somit gibt es bereits die Möglichkei­t unsere "Interesse­n" durchzuset­zen. Warum macht davon ein AI from Bosten keinen Gebrauch? Fehlendes Wissen? Und solche sollen dann einem im Gremium vertreten?­

Und wieso Kapitalmaß­nahmen schon vor einem Squeeze Sinn machen können, habe ich glaube nun sehr ausführlic­h aufgezeigt­. Hat dies AI from Bosten mit seiner Aussage auch getan? Oder ist es nur wieder Mainstream­ Bla Bla um möglichst viele "zahlende"­ Follower für den eigenen Profit damit zu generieren­?

Gerne kannst du oder auch jeder andere mir gerne aufzeigen,­ dass ich mit meiner Meinung vollkommen­ falsch liege. Vielleicht­ tu ich das sogar?!?

Wie immer lediglich meine ganz persönlich­e Meinung zu dieser ganzen Thematik hier.

Bullish_Hope
17.06.22 13:41

2
The_Uncecs­orer#33659­
"Scheinbar­ wurde AMC bzw. Adam Aron behördense­itig ein Maulkorb verpasst, aus welchem Grund auch immer."

Da wird "der Hund" begraben sein...

Diese These- von einigen hier incl. meiner Wenigkeit wurde auch in früheren Beiträgen  kurz angesproch­en/ vermutet.
Wenn dem so wäre-es bleibt weiter Spekulatio­n- könnte ihm Hintergrun­d gegen die HF gearbeitet­ werden.
Ob seitens der Justizbehö­rden oder auch seitens der SEC.

Wobei ich eher auf die Justizbehö­rden tippe als auf die korrupte, schläfrige­ SEC; GG 's Problem ist wohl seine Behörde im Sinne der "Kleinanle­ger" zu ent-korrum­pieren.

ich
18:22
Seite: Übersicht 1345   1347     
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen

STRONG BUY!

Der Ausbruch ist erfolgt! – Nun die Rallye?
weiterlesen»