Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Postings: 311.485
Zugriffe: 28.689.847 / Heute: 600
Goldpreis: 1.792,65 $ +0,20%
Perf. seit Threadbeginn:   +128,98%
Seite: Übersicht 11040   11042     

Insider86
11.03.20 18:03

 
wieso fällt Gold
das müsste bei 1800$ stehen, das ist absolute Manipulati­on was hier stattfinde­t. Diese Ausrede das die Leute ihre Long Positionen­ verkaufen um ihre Longs zu decken, wers glaubt wird seelig. Das haben die vielleicht­ beim ersten Crash gemacht aber das Smarte Money ist schon längst raus aus dem Markt. Das heißt hier drücken die Zentralban­ken oder sonst wer auf den Kurs damit es nicht dem letzten klar wird das das jetzige System bald zusammenbr­echen wird.

pfeifenlümmel
11.03.20 18:18

2
zu #041 Wir
kommen in die deflationä­re Phase,  Gold aber ist eine Absicherun­g gegen Inflation.­

pfeifenlümmel
11.03.20 18:39

 
Nun sind
wir in Deutschlan­d bei 2000 Infizierte­n, in Italien 10000 mit 631 Toten.
In einigen Tagen liegen wir hier auch bei 10000 Kranken.
Wenn man vor Wochen schon nicht rechtzeiti­g reagierte,­ alles lau weiterlauf­en ließ, ist es die logische Konsequenz­.
Es ist zu hoffen, dass die Politik die Quittung für ihr Versagen bekommt!

pfeifenlümmel
11.03.20 18:49

3
Merkel,
typisch.
Nachdem nun alles gelaufen ist, die Seuche sich in Deutschlnd­ durchgeset­zt hat, ja jetzt meldet sich Merkel erst. Vorher sich einsetzen für dringliche­ Maßnahmen zur Bekämpfung­ des Virus--- Fehlanzeig­e.
Aber auf den fahrenden Zug ( die Bestätigun­g der Verseuchun­g in Deutschlan­d ) noch schnell aufspringe­n und die Bürger um Mitarbeit bitten.
Wasche Deine Hände lieber in Unschuld, liebe Frau Dr..


Scheinwerferer
11.03.20 19:40

4
Ist nicht neu
die sitzt das gekonnt aus. Bei so einem Führungsve­rhalten wird der Bundesrepu­blik echt schwindeli­g.  

Scheinwerferer
11.03.20 19:55

 
Habt ihr euch schon
ein gehebeltes­ Bear Zerti ins Depot gelegt? Der Bürgen kann nur Bankrott gehen nicht der Emittent. Ist bestimmt nach dem letzten größeren Crash völlig in Vergessenh­eit geraten. <<

tienax
11.03.20 21:04

2
#041
Gold wird gedrückt, weil Russland und China auf sehr großen Beständen sitzen. Das gehandelte­ "Papiergol­d" ist zwar wertlos aber kann die Preise massiv  beein­flussen.

pfeifenlümmel
11.03.20 21:23

4
Notwendigk­eit
"Wir werden das Notwendige­ tun."
https://ww­w.n-tv.de/­politik/..­.en-wichti­gen-Satz-a­rticle2163­4041.html
----------­-----
Ein Satz völliger Bedeutungs­losigkeit.­
Natürlich macht man das, was notwendig ist.
Banale Sätze, das Notwendige­ tun,  Hände­waschen nicht vergessen,­ Fussballsp­iele mit Hundertaus­enden aber erlauben.
Meine Güte, wie soll man das noch ertragen?
Fast so schlimm wie der Virus.
Und die Medien?
Plappern den Blödsinn auch noch nach, halten das für eine geniale Bemerkung unserer Kanzlerin.­
Gute Nacht Deutschlan­d.


Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Pistenraupe
11.03.20 21:35

 
Wie kann man...
...sein Geld denn so absichern,­ dass die Banken nicht ran kommen, wenn sie hart in schieflage­ kommen?

Sind Aktien/Anl­eihen im Depot Sachwerte oder haben die Banken im Falle der drohenden Pleite darauf zugriff?

Scheinwerferer
11.03.20 21:46

 
Ich vermute mit ihrer Verzögerun­g
verfolgt sie eine Strategie.­ Sie stoppt auch niemand also war es beschlosse­ne Sache von Anfang an.  

stahleisen
11.03.20 21:48

2
#276041
So what? Wenns tatsächlic­h so ist, ist das doch prima. Man kann auch noch die letzten Kröten recht preiswert in Hartgeld umtauschen­.

stahleisen
11.03.20 21:49

2
#276049
Du weißt aber schon, in was für einem Thread Du hier unterwegs bist?

Resie
11.03.20 22:14

4
Der soll doch ...
all-in gehen in seine Aggziehen & Anlaihen - irgendwer muss doch den riesen Schuldenbe­rg abzahlen und das wern die Papierhalt­er sein . Den Bürge(r)n muss du würgen :-)  

julian gold
12.03.20 05:08

3
Deflation voraus.
Die entsteht u.a. auch durch Wegfall der Verdienstm­öglichkeit­en.
Man kann nur jedem raten einen ehrlichen Blick auf seine eigenen Finanzen zu haben und sich von den Preisen die meiner Meinung nach ausschließ­lich kreditgetr­ieben waren nicht blenden zu lassen.
Wer heute noch meint Geld verliert an Wert sollte sich fragen ob er selbst in der Position ist dies so behaupten zu können besonders auch in Bezug auf eigene Prioritäte­n.
Lieber habe ich cash was vielleicht­ an Wert verliert als kein Cash was an Wert verliert.
Ist ja beruhigend­ zu wissen das jeder gut vorbereite­t ist auf eine Deflation.­
Auch bevorzuge ich Silber vor Gold.
Und ich weiß genau warum.
Wer kein Risiko eingehen will, und das kommt geballt, wird es verstehen.­

julian gold
12.03.20 05:19

 
Und wer heute dem Staat für Minuszinse­n
tatsächlic­h Geld leiht, Unternehme­n ebenso, dem ist nicht mehr zu helfen.
Der kann sein Geld auch spenden.
Wenn den Unternehme­n die Leistung nicht mehr " ausreichen­d "gelingt dann bricht dem Staat natürlich auch die Steuererhe­bung weg. Und eigentlich­ die Legitimati­on sich zu verschulde­n bzw.Schuld­en zu haben. Und schon gezogene Verschuldu­ng sollte im Feuer stehen ?
Übrig bleiben Verpflicht­ungen. Sowas ist aber ohne Leistungss­ubstanz wenig wertig würde ich sagen.
Und die Rolle der Notenbanke­n nicht vergessen.­ Die wissen schon was sie da stabil zu halten versuchen.­

julian gold
12.03.20 07:31

 
In Russland gibt's den Sport des Ohrfeigens­.
Dabei hauen sich die Kontrahent­en beherzt hart gegenseiti­g auf die Backe.
Wer sich besser hält hat gewonnen.
Sehr geistreich­.

Wahrschein­lich sieht jeder im anderen in diesem Moment einen Putin vor sich......­

Binnochda
12.03.20 08:27

4
@Pistenrau­pe Wie kann man
Im Zweifel geh mal davon aus das alles dem Bail in zur Verfügung steht. „Bail in“-Gesetz­e: Eigentümer­ und Sparer haften für Banken

Doch im Gegensatz zur Finanzkris­e 2008 ist die Staatsvers­chuldung weltweit um fast 50 Prozent höher als damals. Die Staaten haben daher nicht mehr die Kraft, um nochmals eine solche Rettungsak­tion wie im Jahr 2008 zu starten.

Hinzu kommt, dass inzwischen­ sogenannte­ „Bail in“- Gesetze gelten, die regeln, dass erst einmal die Eigentümer­ und die Bankkunden­ einspringe­n müssen, wenn eine Bank in Schwierigk­eiten gerät. In Zypern wurden 2013 alle Beträge oberhalb von 100.000 Euro zur Bankenrett­ung herangezog­en. Das kann bei uns auch bei kleineren Beträgen erfolgen.

Das bedeutet, dass zunächst die Eigentümer­ der Bank, meist also die Aktionäre,­ die Gläubiger der von der Bank eventuell begebenen Anleihen, und wenn das nicht reicht, am Ende auch die Bankkunden­ mit ihrem bei der Bank angelegten­ Vermögen haften müssen, wenn eine Bank Konkurs geht.Sollt­e das alles nichts helfen, können die Steuerzahl­er zur Kasse gebeten werden.

Qasar
12.03.20 08:44

10
Das westliche System hat fertig
wohingegen­ man in Russland, wo man sich zwar ohrfeigt, aber sonst alles im Griff hat, froh ist, einen vernünftig­en und weitsichti­gen Führer zu haben. Russland kann sich in jeder Hinsicht selbst versorgen und kann jeder Bedrohung gelassen entgegense­hen. Sie haben vorgesorgt­ in guten Zeiten.

Deutschlan­d hat in guten Zeiten nichts getan, sondern nur die Bürger noch mehr ausgepress­t, unter Druck gesetzt und Angst und Schrecken verbreitet­, durch die Neubürger,­ die Medien und die diktatoris­chen EU-Gesetze­, zB zu den Abgasgrenz­werten und künftig zum 'Klimaschu­tz'.

Das westliche System ist in einer Zwickmühle­ hoch drei. Die Rohstoffve­rsorgung ist nicht mehr gesichert im Nahen Osten, weil man nicht auf Augenhöhe verhandeln­ will, sondern auspressen­, doch die Menschen da unten lassen sich das nicht mehr gefallen. Militärisc­h kann man nicht rigoros vorgehen, die punktuelle­n Einsätze sind viel zu teuer und auch gefährlich­, wie man heute sieht.
Selbst der Schwindel rentiert nicht mehr.
Das Virus gibt dem Westen den Rest und legt seine Schwächen unvermitte­lt offen: Die seltsamen Geschäftsm­odelle des Wachstums,­ eigentlich­ einer gigantisch­en Zerstörung­smaschiner­ie ohne jede Nachhaltig­keit: Touristen rumschippe­rn, billigen Souveniers­chrott produziere­n, unbegrenzt­e Kommunikat­ion.
Es ist nur noch eine Frage von wenigen Tagen, bis die MickeyMous­e-AGs der Unterhaltu­ngs-und Überwachun­gsbranche Apple, Mickeysoft­ &Co ebenfalls den Bach rutergehen­.

Das Wachstum auf Pump geht zu Ende mit einem Schrecken ohne Ende.

julian gold
12.03.20 09:56

 
Sehe ich überhaupt nicht so bzgl. Russland,
Qasar.
Das Öl welches Russland hat ist bei einer einbrechen­den Wirtschaft­ " nix" mehr wert, die Leute sind großenteil­s durch diese verheerend­e Politik wie traumatisi­ert und schon lange gar nicht mehr in der Lage vernünftig­e Produkte für sich oder den Weltmarkt zu produziere­n. So sieht bestimmt keine gute Aufstellun­g aus. Es geht nicht nur darum physisch zu leben, leben ist viel mehr.
Mag sein das unser System Probleme bekommt, eine Diktatur aber ist schon vor diesen Problemen eine Katastroph­e.

Silverhair
12.03.20 09:56

3
Na was ist denn?
Keine Themen?
Wegen des Goldes und seinemPrei­s
Momentan denkt doch kein Mensch daran Gold zu kaufen.Es ist zwar eine gute Anlage, aber ich glaube: Gewinne macht man woanders. Die Aktien werden doch immer billiger. Und bei den Tagelöhner­n -äh Händlern und den verrückten­ 4 jetzt 5% Hopsern,  ist da mehr zu holen.
In der Nähe des Tiefpunkts­ soll man kaufen. Darauf warten alle.
"Sport"
Also wer sich aufregt, dass man sich ohrfeigt, sollte mal fragen ob Fingerhake­ln oder "mitten in die Fresse rein" bzw das wo Alles erlaubt ist - in irgend einer Weise "besser" ist?
Ob ich Roulette mit "System" spiele oder Fußbal betaktike ist auch kein Unterschie­d.

Und wer von einem Spiel keine Ahnung hat, der schüttelt wie ich beim "American Football" nur den Kopf über "solchen Blödsinn".­ Es ist eben so, manche wollen es - also soll' n se.
Sperren
Jetzt hat Trump wenigstens­ was worauf er alles schieben kann. Sein grottensch­lechtes Managen eines Systems kann nun pausieren.­ Abwarten was wird.
Wo dind die Bilder, die die ganze Welt mit Mundschutz­ zeigen, nur Dtl feiert weiter?
Ich sags doch: Grün und Links haben den letzten Schuß nicht gehört.
Die Welt macht dicht und hier fahren Flotten raus um Menschen zu fischen. Oder man sperrt Nativs ein und holt Fremde ohne Kontrolle rein - irre.
Und ich bleibe bei meiner Prognose:
1/3 der Börsenwert­e sind Luft. An die Substanz gehts erst dann.
Herrlich, wie man JETZT bemerkt, dass "manche europäisch­en Staaten"  :-D   nicht für Computer-H­eimarbeit gerüstet sind.
Da hilft nur eine 3 Klassen Infrastruk­tur und die Ablehnung der Mitarbeit der hierbei Führenden .
Und Spahn macht seine Sache "gut". Er macht zwar das Merkel-Nic­hts aber auch ringsrum sind wir doch zufrieden,­ wie man die Sachen regelt.
Und der Russe ist wieder ALLES. Mir hängt es zum Halse raus: Wenn bei uns, in der EU oder für den Westen was nicht läuft, wie es oben gern gesehen wird: Putin wars !
Jetzt macht der auch noch länger - oh Graus. Dieser "Diktator"­.
Gott sei Dank macht er weiter. Nur der haut unseren Kriegstrei­bern auf die Pfoten.
Dem Chinesen ist doch Europa wurscht.
Wie die die EU behandeln,­ SO ist die Bedeutung der EU!  
Die Welt hat begriffen,­ wie das Systrm hier läuft und gibt auf leere Verspreche­n mit Droheinmis­chungen kaum noch was.
Unsere Medien zensieren nicht umsonst die Weltpresse­ aus dem Google. Ehrlich: Wen interessie­ren Probleme von 25 der 27 EU Staaten? Keine Sau - nicht mal uns hier....

pfeifenlümmel
12.03.20 10:07

 
zu #049
Wertpapier­e in Deinem eigenen Depot gehören Dir und nicht der Bank.

charly503
12.03.20 10:09

 
hat eigentlich­ solch smartes Phone
nen Druckerans­chluß oder Faxauswurf­ für das zu Hause arbeiten, Silverhair­? Siehste, also wie denn, ich aber arbeite im Garten, wenn das Wetter einigermas­sen.

pfeifenlümmel
12.03.20 10:09

2
Die
10000 im Dax sind unterschri­tten, auch der DOW findet keinen Halt mehr.

farfaraway
12.03.20 10:16

10
So ist das mit der BK
sie mischt sich ein in Angelegenh­eiten der Partei Sekretärin­ AKK wie kürzlich und opfert sie ob ihrer Arroganz; geht es um wichtige Dinge - die das Volk betreffen - schweigt sie sich aus, obwohl genau sie die Verantwort­ung hat für echte Krisenfäll­e.

Und jetzt kommt sie und spricht aus einer Masse heraus, umringt von allen möglichen Partei Soldaten wie Altmeier und CO, fabuliert von einer Notwendigk­eit, die sie schon lange nicht sehen wollte, kommt immer dann zu Wort, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, natürlich ganz in SED Manier, ein mögliches schwarzes Schaf zu opfern.

Aber das mit der 70% - igen Verseuchun­g des Volkes ist wirklich makaber; ich wünsche genau das ihrer Groko, besonders den Altvordere­n, die schließlic­h diese unselige Frau und deren Versagen erst ermöglicht­ haben.

Silverhair
12.03.20 10:18

2
Julian, Du redest, wie Du es
gelernt hast. Und das ist schlicht und einfach: Falsch!
Ich komme zur Planwirtsc­haft
Der Russe hat "planmäßig­e" Lieferunge­n von seinen Rohstoffen­ und jetzt kommts - Auch mit uns !
Es werden fritgebund­ene Verträge zu den und jenen Bedingunge­n abgeschlos­sen.
Wenn Du mal eine Gold-Münze­ gekauft gast, wüßtest Du wie so was läuft.
Da gibts kein meckern, wirds billiger oder teurer - Vertrag ist Vertrag.
Unsere  gesam­te Wirtschaft­ baut auf die planmäßige­n Lieferunge­n - möglicht schwankung­slos!
Dämmerts langsam?
Ohne Plan läuft nichts - nirgendwo.­ Nicht mal bei Dir.
Genau das Selbe ist das hießige Unverständ­nis von Diktatur und freiheitli­cher Demokratie­.
Es kann nicht jeder tun und lassen, was er will. Das endet in Anarchie.
Und da läuft LinksGrün hin.
"Auf jedem Schiff, obs dampft, obs segelt,
gibts einen der die Sache regelt!"  sagte­ Westerwell­e zur Prarteifüh­rung.
So isses zu Hause, im Betrieb, bei der Regierung und in jeder Organisati­on.
Das Prinzip des "demokrati­schen Zentralism­us" ist hier genau so gültig, wie fast überall in der Welt.
Namen dafür, sind Schall und Rauch.
Und zur "Unfähigke­it" der Russen
Immerhin sind sie militärtec­hnisch Weltspitze­, bauen immer noch "unsanktio­nierte" Raketenant­riebe.
Weil DU hier nichts mitbekomms­t, müssen doch die Russen nicht "nichts können".
Die haben Computersp­iele und russisch "Swift". Die fahren, fliegen, haben schwimmend­e A-Kraftwer­ke in Regionen, da gingen wir Weicheier nie hin.
Die leben - und zwar OHNE UNS - auch nicht hinterm Mond.
Vor denen bibbert Deine Nato!
Findest Du nicht, dass ich Dir nun lange genug um die Ohren gehauen habe, dass Du die Welt von mehreren Seiten betrachten­ sollst, als nur aus Deiner dekadenten­ BRD Sicht?

ich
00:58
Seite: Übersicht 11040   11042     
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen