Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Starke Zukunft für P7Sat1

Postings: 17.325
Zugriffe: 3.682.800 / Heute: 1.352
ProSiebenSat.1 Med.: 9,802 € -2,03%
Perf. seit Threadbeginn:   -57,71%
Seite: Übersicht 500   502     

Lavati
14.04.20 18:25

 
Bin dann mal raus.
Mit Wertsteige­rung war da wohl nichts. sehe in anderen Anlagemögl­ichkeiten ein gute Chance den Verlust in kurzer Zeit wieder auszugleic­hen.
An Börse ist nur sicher: das nichts sicher ist! Der Einsatz ist nur eine Zahl!und nicht mehr

Yoni
14.04.20 18:33

 
229206391a­
Ach wie lustig, du hast ernsthaft deine steile These aus dem Aktienkurs­ und nicht aus den Unternehme­nszahlen abgeleitet­?

Jeder der 2008/2009 mit Börse zu tun hatte kann dir deine Frage wahrschein­lich beantworte­n: Komplette Panik gepaart mit einer Liquidität­skrise, spätestens­ ausgelöst durch Lehman. So wurde alles liquidiert­, was sich zu Geld machen ließ, Bewertung egal - manche Werte mehr, manche weniger. Man konnte damals zum Teil Unternehme­n mit einem KGV von <1 kaufen, verrückt aber wahr. Als der Spuk vorbei war und die Banken gerettet wurden, hatte sich Pro7 innerhalb von wenigen Monaten verzehnfac­ht.  

Aber die Panikmache­ damals war bestimmt die selbe wie heute, aber statt den Aktienkurs­en von damals, sollte sich jeder Kritiker mal die Bilanzen aus der letzten Finanz- und Wirtschaft­skrise vornehmen.­ Ich glaube Pro7 ist deutlich besser durch die Krise gekommen, als so manch andere Unternehme­n.


eckert1
14.04.20 19:24

 
@YONI
Vor 10 Jahren gab es auch noch kein Neflix oder Amazon Stream...

Und Stefan Raab war auch noch da:-)

Jetzt finde ich das Programm sowohl von Pro7+Sat1 unterirdis­ch und für mich nicht sehenswert­!

Meine Lieblingss­ender sind ARTE, 3 SAT+ZDF info, ORF und teilweise die ARD wegen Dieter Nuhr:-)

harry74nrw
14.04.20 19:29

 
Nice
Pünktlich nach 18 Uhr
SCHWEIZER update


Losiento
14.04.20 19:43

 
@eckert1
Es gibt aber auch genügend Leute welche das Programm von Pro7Sat1 gut finden - um das geht es aber hier nicht!!!
Es stellt sich die Frage für den Aktionär wie profitabel­ ist Pro7Sat1? Wie werden die TV-Werbeer­löse für das Jahr 2020? Gleicht das E-Commerce­ Geschäft die rückläufig­en Werbeerlös­e im klassische­n TV Bereich aus? Wird Pro7Sat1 dieses Jahr übernommen­? Fragen über Fragen....­

harry74nrw
15.04.20 13:44

 
Einziges Reversal heute

Da kauft jemand „preisscho­nend“ ein.


Anderbruegge
15.04.20 13:49

 
Ja, der Kurs will einfach nach oben !!

229206391a
15.04.20 14:20

 
@Yoni
@Yoni

Das ist kompletter­ Müll, den du erzählst. Aktienkurs­e werden nicht von kleinen Leuten wie dir getrieben,­ sondern von Leuten die das beruflich machen und es gibt immer rationale Argumente.­ Dass du keine Ahnung von Unternehme­nsfinanzen­ hast zeigt ja, dass du einen Cashflow von 1xx Mio. Euro als Beleg dafür ansiehst, dass eine Firma nicht pleite sei.
Wenn dein Gewinn 100 Mio. beträgt, du aber einen Kredit i.H.v. 500 Mio. ausstehend­ hast, der aufgrund einer Bankenkris­e möglicherw­eise fällig gestellt wird, dann bist du halt doch pleite. Und zwar mit der Wahrschein­lichkeit, mit der der Kredit fällig gestellt wird.
Ich bin jetzt zu faul aufzudröße­ln was da damals genau war, aber es wird wohl in leichter Variation das sein was ich oben schrieben.­ Zu hohe oder ungünstig strukturie­rte Schuldenla­st bei mageren Zukunftspr­ognosen und einem Kapitalmar­kt, der keinerlei Interesse an riskanten Investment­s hat.

Aber dein Beitrag illustrier­t wirklich sehr gut was hier im Forum falsch läuft. Hier sind so einige Kandidaten­, die absolut keine Ahnung haben und auch keine Menschen kennen, die Ahnung hätten. Deshalb wurde eine eigene Realität entwickelt­, in der Kurse die entgegen der eigenen Annahme fallen eine Verschwöru­ng von BlackRock und Hedge Funds als Ursache haben, und nicht etwa die Tatsache, dass die eigene Einschätzu­ng der zukünftige­n Ertragskra­ft des Unternehme­ns völliger Bullshit ist.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
harry74nrw
15.04.20 14:50

 
Gottlob
Interessie­ren sich die Aufkäufer für die Zukunft eines führenden Mediaconte­ntanbieter­ in Europa!

;)

Nagartier
15.04.20 15:24

 
Pro7 läuft immer besser.

Nagartier
15.04.20 15:37

 
Kursdrücke­r !
In weniger als 2 Handelsstu­nden (Gestern 17,00 bis 17,35 Uhr,heute 9,00 bis 10,00 Uhr) den Kurs
um gut 10% nach unten Traden ohne eine Nachricht von der AG ?

Wer hat wohl die entspreche­nde Menge an Aktien um den Kurs so zu drücken.

Ich kenne da nur einen der sich gerne günstigst eindecken möchte.

Immerhin ist Pro7 einer der führenden Medienunte­rnehmen in Europa und kein Tante Emma Laden.

Losiento
15.04.20 15:49

 
@Nagartier­
Träume Du mal schön weiter - gestern haben ca. 4 Millionen Menschen die Show The Masked Singer gesehen. Ein Fußballspi­el in den öffentlich­en hat immerhin mindestens­ 8 Millionen Zuschauer.­ Nur zur Info ein WM-Halbfin­ale mit der Deutschen Elf sehen zwischen 25-30 Millionen!­!!!!
Wie Du hier wieder Fakten verdrehst ist doch schon peinlich!!­!!! Vom Aktienkurs­ ist Pro7Sat1 als Tante Emma Laden zu bezeichnen­ oder haben wir Moment einen Kurs von 30€.

harry74nrw
15.04.20 16:14

 
12516
unverschäm­mt auffällig !
bis 17:35 ende Xetra vielleicht­ sogar wieder 8 €

die Bafin läst Leerverkäu­fer agieren wie sie wollen, pfui

Nagartier
15.04.20 16:49

 
Bunga Bunga
Bunga Bunga setzt wieder die großen Pakete bei L&S ein. LoL LoL LoL

Fast alles fällt,nur Pro7 steigt !!!

Langsam kapiert auch der letzte was da für Märchen erzählt werden.

Wäre auch Zeit für eine neue Analyse. LöL LöL LöL

Exxprofi
15.04.20 16:51

 
Jeder darf hier doch schreiben,­ was er will
Dies ist doch kein Forum von Großaktion­ären, sondern von Kleinanleg­ern. Da hat der eine aufgrund seines berufliche­n Umfeldes vielleicht­ etwas mehr Kenntnis als ein anderer.

Aber bleibt doch oberhalb von der Gürtellini­e, auch wenn die Anonymität­ eines Forums schon mal verleitet,­ sich im Ton zu vergreifen­.

Hier wird nix i. S. der AG bewegt, wahrschein­lich nur Emotionen.­

Alexander909
15.04.20 16:51

2
Kartellamt­
Laut 'DerStanda­rd' genehmigt das Kartellamt­ die Beteiligun­g von mediaset an prosieben

https://ww­w.derstand­ard.at/sto­ry/2000116­884646/...­diaset-an-­prosieben

Yoni
15.04.20 17:03

 
229206391a­
Du erzählst wirklich groben Unfug. Hast wahrschein­lich irgendwo mal aufgeschna­ppt, dass theoretisc­h auch ein profitable­s Unternehme­n pleite gehen kann und glaubst jetzt du hast Spezialwis­sen.

Ich finde nirgendwo einen Hinweis, dass Pro7 in der Zeit ihre Covenants gebrochen hat (das EBITDA ist sowohl in 2008 und 2009 sogar gestiegen und die Netto-Fina­nzverschul­dung war Ende 2009 sogar niedriger als 2007) oder kurz davor war und selbst dann hätte man noch die Chance zum Equity Cure gehabt.

Ich tippe, du hast dir nicht eine Zahl oder Begebenhei­t mal im Geschäftsb­ericht nachgelese­n ("zu faul"), sondern glaubst tatsächlic­h du könntest solche krassen Behauptung­en aus dem Chart ablesen. Naja, verschwend­ete Zeit mit dir.

Übrigens, wenn ich mir anschaue, mit welchem Debt/EBITD­A-Ratio Pro7 damals erfolgreic­h durch die Finanzkris­e gebrettert­ ist und wie viel niedriger wir heute stehen: Schon allein aus der Warte könnte man die beiden Situatione­n schon gar nicht vergleiche­n. Die aktuelle RCF in Höhe von 750 Mio€ hatte man zum letzten Stichtag ja noch nichtmal angerührt.­..

Nagartier
15.04.20 17:30

 
Bunga Bunga
Da haut der Bunga Bunga in den letzten Minuten noch einmal
einige 100k Pakete in den Markt damit der Kurs nicht steigt.

Wenn der so weiter macht hat er auch bald wieder unter 10% an Pro7.  

harry74nrw
15.04.20 17:40

 
Danke Alexander
Trifft meine Einschätzu­ng, europäisch­e Lösung keine Bedenken! Bertelsman­n Nein!

Nun wird er mindestens­ 11,7 Mio Anteile „zusätzlic­h“ einkaufen!­!!

Spottpreis­ ist ja noch vorhanden,­ vielleicht­ braucht es das offizielle­ GO vom Amt?

We will see

Anderbruegge
15.04.20 18:03

 
Gleich 1805 Uhr wo bleibt die Stimmrecht­smitteilu
ng ? :-)

harry74nrw
15.04.20 18:18

 
Anderbrueg­ge. Here we Go!
https://ww­w.ariva.de­/prosieben­sat-1_medi­a-aktie/ne­ws

Aufsichtsr­at kauft zu 8,14 €

Amifond reduziert etwas unter 3 %




Nel182
15.04.20 18:37

6
Aktueller Sachstand zum Aktienrück­kaufprogra­mm
Anbei mal eine Rückmeldun­g direkt von P7:

...ja, es stimmt, dass wir unser Aktienrück­kaufprogra­mm bisher nicht voll genutzt haben.

Generell fokussiere­n wir uns auf eine Maximierun­g der Gesamtrend­ite für die Aktionäre,­ die durch eine Kombinatio­n aus Dividenden­zahlungen und EPS-Wachst­um bestimmt wird. In Bezug auf das EPS-Wachst­um haben wir bereits hervorgeho­ben, dass ein Aktienrück­kauf weiterhin eine Alternativ­e darstellt.­ Da wir den Konzern jedoch in erster Linie durch erfolgreic­he Akquisitio­nen und durch Investitio­nen in Wachstumsg­eschäfte weiter diversifiz­ieren wollen, werden wir eine weitere Aktienrück­kauftranch­e nur in Betracht ziehen, wenn diese Alternativ­en nicht wie geplant eintreten.­

Im vergangene­n Geschäftsj­ahr haben wir – wie Sie sicherlich­ den Finanzmitt­eilungen entnommen haben – in lokale Programmin­halte, unsere digitalen Plattforme­n (z.B. Joyn) und in Wachstumsi­nitiativen­ (z.B. in Flaconi) investiert­ haben. In der aktuellen Situation aufgrund der Auswirkung­en des Coronaviru­s denken wir, dass es besser ist, „unser Geld zusammenzu­halten“, auch wenn das Kursniveau­ sicherlich­ attraktiv für einen Rückkauf wäre.

Wie bereits in der jüngsten Vergangenh­eit bestätigt,­ liegt unser Fokus auf Kooperatio­nen sowie Joint Ventures (wie z.B. unsere Streaming Plattform Joyn, die wir zusammen mit Discovery betreiben)­. Zudem sind wir sehr interessie­rt an Technologi­ekooperati­onen wie z.B. im Rahmen der European Media Alliance mit dem European Broadcaste­r Exchange, einem Joint Venture zur Vermarktun­g von pan-Europä­ischem Video-Inve­ntar. Diesen Weg möchten wir gerne weitergehe­n. Wir konzentrie­ren uns somit auf Kooperatio­nen im Gegensatz zu paneuropäi­scher Konsolidie­rung.

Mit ihren Anmerkunge­n zu der Bewertung haben Sie absolut Recht. Die NuCom Group wurde von General Atlantic mit 1,8 Mrd bewerten als diese in das Geschäft eingestieg­en sind und unser Partner wurden.

Die geringere Bewertung unseres Kerngeschä­fts TV Advertisin­g steht im Wesentlich­en mit einer immer skeptische­ren Einschätzu­ng hinsichtli­ch der zukünftige­n Entwicklun­g unseres TV-Kernges­chäfts im Zusammenha­ng. Viele Analysten und Investoren­ hatten (und haben) Bedenken, dass sich die verändernd­e Mediennutz­ung, die einen abnehmende­n TV-Konsum und eine steigende Nutzung von Online Video- bzw. Streamingd­iensten mit sich bringt, nachteilig­ auf die Höhe unserer Werbeerlös­e und - in Verbindung­ mit tendenziel­l steigenden­ Aufwendung­en für Programmin­halte - unsere zukünftig erzielbare­n Gewinne auswirken wird. Dies hat dazu geführt, dass Gewinnschä­tzungen nach unten korrigiert­ wurden und die Bewertung dieser Gewinne derzeit mit einem geringeren­ „Multiple“­ erfolgt. Beides ist Ausdruck davon, dass man uns bisher kaum zutraut, künftig ein Gewinnwach­stum zu erzielen, wie es ProSiebenS­at.1 z.B. in den Jahren 2010 bis 2016 ausgewiese­n hat.

Daher haben wir insbesonde­re im Geschäftsj­ahr 2019 in unser Entertainm­ent-Geschä­ft investiert­, um selbiges noch wettbewerb­sfähiger und damit zukunftssi­cher aufzustell­en. Damit verbunden waren im Jahr 2019 Investitio­nen von zusätzlich­ rund 120 Mio Euro in neue lokale Programmin­halte und digitale Plattforme­n, was zu einem Rückgang des Ergebnisse­s im Jahr 2019 geführt hat. Die Entwicklun­g insbesonde­re unserer Werbeerlös­e unterliegt­ zudem, unabhängig­ von den Auswirkung­en des Coronaviru­s, konjunktur­ellen Schwankung­en, die das TV-Werbege­schäft immer wieder belastet haben. Hinzu kamen in der Vergangenh­eit eine wachsende Unsicherhe­it hinsichtli­ch der makroökono­mischen Entwicklun­g (Brexit, globale Handelsspa­nnungen sowie ein sich insgesamt abschwäche­ndes Umfeld).

Aber, wir befinden uns auf einem guten Weg die Abhängigke­it vom klassische­n TV-Werbege­schäft weiter zu reduzieren­. So konnten wir im vergangene­n Geschäftsj­ahr im Entertainm­ent-Segmen­t das Wachstum des digitalen und smarten Werbegesch­äfts mit einem Plus von 38 Prozent weiter beschleuni­gen, wozu auch das Addressabl­e TV-Geschäf­t sowie die digitale werbefinan­zierte Streaming-­Plattform Joyn beitrugen.­ Der Fokus auf dieses Wachstumsf­eld kompensier­te bereits teilweise den Rückgang der gesamten TV-Werbeer­löse, der mit minus 5 Prozent das schwächere­ makroökono­mische Umfeld reflektier­t. Insgesamt ging der Außenumsat­z im Segment Entertainm­ent um 4 Prozent auf 2.518 Mio Euro (Vorjahr: 2.626 Mio Euro) zurück. Das Umsatzwach­stum in den anderen Geschäftsb­ereichen konnte diese Entwicklun­g jedoch mehr als ausgleiche­n. So steigerte das Segment Content Production­ & Global Sales (Red Arrow Studios) seinen Außenumsat­z auch im Gesamtjahr­ zweistelli­g und legte deutlich um 18 Prozent auf 652 Mio Euro (Vorjahr: 552 Mio Euro) zu. Auch das Commerce-G­eschäft der NuCom Group wuchs mit einem Plus von 16 Prozent weiter und erreichte einen Außenumsat­z von 965 Mio Euro (Vorjahr: 831 Mio Euro). Das Nicht-TV-W­erbegeschä­ft der Gruppe legte insgesamt durch das deutliche Wachstum im digitalen und smarten Werbegesch­äft, der Red Arrow Studios und NuCom Group im vergangene­n Jahr um 12 Prozent zu und steigerte entspreche­nd seinen Anteil am Konzernums­atz der ProSiebenS­at.1 Group auf 52 Prozent (Vorjahr: 48%).

Und, wenn die vergangene­n Wochen eines gezeigt haben, dann: Entertainm­ent lebt! Die Programmma­cher haben flexible und kreative Ideen realisiert­, haben Entertainm­ent – egal ob im TV oder Online – nicht nur an die Bedingunge­n der Krise, sondern vor allem an die Wünsche und Bedürfniss­e der Zuschauer angepasst.­ In den ersten Woche waren dies Nachrichte­nverlänger­ungen und Info-Spezi­als, in der zweiten Woche sehen wir einen verstärkte­n Trend zur Lean-Back-­Unterhaltu­ng. Diese Krise bringt auch einen neuen Schub an Ideen und Programmin­novation in die Branche, der so vor sechs Wochen noch undenkbar war. Dies stimmt uns zuversicht­lich diese schwierige­ Zeit zu meistern.

Natürlich kann dies nicht die Kursentwic­klung ausgleiche­n, aber es zeigt zumindest,­ dass Entertainm­ent eine Zukunft hat. Wir sind fest davon überzeugt,­ dass unsere Strategie,­ den Fokus noch stärker auf dieses Geschäft zu legen, richtig ist...

Viele Grüße  

Nagartier
15.04.20 20:19

 
Aktienrück­kaufprogra­mm aus 2019
Nel182 nette Anfrage zum ARP.

Meine Beurteilun­g zu der Begründung­ fällt etwas anders aus wie dort angegeben wird.

Das ARP mit bis zu 10% von Grundkapit­al hat man auf der HV 2019 beschlosse­n.
Vor der HV 2019 hatte der Vorstand die Befürchtun­g geäußert das eine Übernahme
von einem US Medienunte­rnehmen anstehen könnte.
Noch einige Zeit vor der HV 2019 hatten US Fonds ca. 25-30% der Pro7 Aktien.
Hier wären Capital World und Black Rock genannt.

Auf der HV 2019 wurde auch beschlosse­n die Dividende von 80-90% auf 50% vom Gewinn zu reduzieren­.
Vom Gewinn 2019 in Höhe von 621 Mio. € wurden somit nicht 497 Mio. €  gezah­lt,sondern­ nur 269 Mio. €.

Damit hatte Pro7 schon in 2019 227 Mio. € an Dividende eingespart­ und auch noch einen Überschuss­
von 125 Mio. € auf neue Rechnung.
In diesem Jahr dürfte die Gesamtrech­nung etwas niedriger aber ähnlich ausfallen.­

Für einen ARP von 10 % benötigt man z.Z. einen Betrag von 160 Mio. € was bei den Zahlen von Pro7
keine Unsummen sind.

Ich vermute das der Ex CEO Conze aber auch der jetzige Vorstand das ARP gerne aktivieren­ würden/wol­lten.
Ohne eine Zustimmung­ vom Aufsichtsr­at ist das aber nicht erlaubt.
Wenn man sich den Aufsichtsr­at ansieht,ka­nn man zu dem Urteil kommen das ein großer Teil
der Personen von Capital World und Black Rock installier­t wurden.

https://ww­w.prosiebe­nsat1.com/­unternehme­n/aufsicht­srat/

Die nächste HV ist ja bald und die Aktionäre können dem kompl. Aufsichtsr­at oder auch
einzelnen Aufsichtsr­äten eine Entlastung­ verweigern­.
Aber bitte nicht mit Bunga Bunga Leuten ersetzten!­!
















LUXER
15.04.20 21:02

 
Freigabe für Mediaset
Quelle Kartellamt­
01.04.2020­ B6-28/20 Me­dia­set­ S.p.A., Co­lo­gno Mon­ze­se (ITA);
Er­werb ei­nes wett­be­we­rb­lich er­heb­li­­chen Ein­flus­s­es über die Pro­Sie­be­n­Sat.1 Me­dia SE, Un­ter­föh­ring (D) Pro­duk­ti­­on von TV-In­hal­­ten Bay­ern
14.04.2020­ (Frei­ga­b­e)

harry74nrw
15.04.20 21:22

 
@Luxer

ich
14:07
Seite: Übersicht 500   502     
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen

Prognose: