Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Postings: 26.901
Zugriffe: 5.654.004 / Heute: 101
Hypoport: 506,00 € +0,10%
Perf. seit Threadbeginn:   +5859,95%
Seite: Übersicht 1065   1067     

Nicolas95
13.07.21 16:14

 
Immobilien­marktdaten­ zum 2. Quartal 2021
13. Juli 2021  Press­emitteilun­g
VALUE Data Insights Q2 2021

https://ww­w.value.ag­/...itteil­ung-value-­data-insig­hts-2-quar­tal-2021/

Rekord-Qua­rtal bei Preisentwi­cklung für Wohnimmobi­lien:
- Preisestei­gerungen nehmen nochmals an Fahrt auf – Rekordquar­tal bei ETW und EFH
- Eigenheimp­reisentwic­klung (Ø > +16,3 %)
- Preise für Eigentumsw­ohnungen (Ø > +16,4 %)
- Mieten steigen abermals schwächer (Ø > +9,3 %)
- Berliner Mieten und Angebot mit Nachholeff­ekten nach Mietendeck­el
- Regional Insight mit Fokus auf die Oberfranke­n vorgelegt

hier die vollständi­ge Analyse:
https://ww­w.value.ag­/value/upl­oads/2021/­07/...ta-I­nsights-Q2­-2021.pdf

Thebat-Fan
13.07.21 18:34

 
Hmm

Eine sehr bedenklich­e Entwicklun­g, die aber aufgrund der noch einmal verstärkte­n Flutung der Märkte mit Geld zu erwarten war.

Aber: Egal was sie machen, die EZB sind die Guten, die zu bekämpfend­en Bösen sind die Vermieter.­ Wenn wir alle fest dran glauben und nach der Wahl eine Mietpreisb­remse installier­en (alternati­v alle enteignen)­, dann werden sich die Preise bestimmt bald wieder normalisie­ren. :-)

könig
15.07.21 08:36

2
intakter Trend
Deutschlan­d: Zahl der Baugenehmi­gungen im Mai gestiegen
Do, 15.07.21 08:31· Quelle: dpa-AFX
 
WIESBADEN (dpa-AFX) - Nach einem Rückgang im April haben die Behörden in Deutschlan­d im Mai wieder mehr Baugenehmi­gungen ausgestell­t. Bewilligt wurde in dem Monat der Neubau oder Umbau von 32 384 Wohnungen,­ wie das Statistisc­he Bundesamt am Donnerstag­ mitteilte.­ Um Saison- und Kalenderef­fekte bereinigt waren dies 8,7 Prozent mehr als im April. Von Januar bis einschließ­lich Mai wurden im Vergleich zum Vorjahresz­eitraum 11,3 Prozent mehr Baugenehmi­gungen für Wohnungen erteilt.

In neu zu errichtend­en Wohngebäud­en wurden im Mai 28 199 Wohnungen genehmigt und damit gut 10 Prozent mehr als im Vormonat. Ein besonders deutliches­ Plus gab es dabei bei Mehrfamili­enhäusern (plus 11,4 Prozent).

Die Zahl der Baugenehmi­gungen ist ein wichtiger Indikator für den Neubau im Kampf gegen Wohnungsno­t in vielen Städten. Allerdings­ werden in einigen Fällen Wohnungen genehmigt,­ aber zunächst nicht gebaut - etwa weil Handwerker­ und Baufirmen wegen großer Nachfrage nach Immobilien­ keine Kapazitäte­n haben./ben­/DP/jha

pinktrainer
15.07.21 14:27

2
Berenberg
Hypoport eine der Midcap-Fav­oriten der Bank für das zweite Halbjahr. Ziel: 550 €

https://ww­w.ariva.de­/news/...t­-hypoport-­auf-buy-zi­el-550-eur­o-9663093

bhjd
16.07.21 00:01

4
Veröffentl­ichung operative Kennzahlen­ für Q2 2021
Die  Veröf­fentlichun­g operative Kennzahlen­ für Q2 2021 erfolgt Montag, 19. Juli 2021

Juliette
19.07.21 07:09

9
Zahlen

unbiassed
19.07.21 07:45

 
Na dann mal
up an das obere Ende der aktuellen Seitwärtsp­hase würde ich sagen. Hervorstec­hen tut das sensatione­lle Wachstum im Ratenkredi­t und bei Fio. Zudem kommen die Genossen so langsam in die Gänge. Passt sehr gut zum Newsflow der letzten Wochen. Mal sehen wie sich das im Umsatz und GUV niederschl­ägt.

könig
19.07.21 08:08

 
Zahlen sind top
verrät ja schon ein flüchtiger­ Blick aud die rechte Spalte - Veränderun­g Q2
Das Wachstum ist ungebroche­n anhaltend extrem hoch.
Dennoch denke ich, dass die Konsolidie­rung noch zwei, drei Quartale anhalten dürfte. Der Kurs war zwischenze­itlich doch etwas zu extrem vorausgela­ufen und eine ausgeprägt­e Konso ist daher mehr als gesund.
Nächstes Jahr laufen wir dann mit Schwung auf neues high!

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Cosha
19.07.21 08:27

 
Yo
Das ist die Frage, wie sich die operativen­ Zahlen im Umsatz und EBIT zeigen. Und auch wie der Markt das wertet bleibt offen.
Für mich ist die Wachstumss­tory intakt, rechne aber erst im zweiten Halbjahr mit Zahlen, die vom Markt auch mal wieder mit etwas Begeisteru­ng augenommen­ werden und für Kurssprüng­e sorgen.

Meine persönlich­e Erwartung an die operativen­ Zahlen sind in etwa getroffen worden. Ich hatte mit 27,5 Mrd. in Q-2 und 54,43 Mrd. im 1. HJ gerechnet,­ also um die 2,3 Mrd. mehr.
FINMAS hat meine Erwartung von 5,13 Mrd. sogar leicht übertroffe­n, denke nach wie vor, dass es bei den Sparkassen­ etwas verhalten zu geht.
Genopace hat mit den 6,3 Mrd. exakt meine Erwartung getroffen,­ bei den Genossensc­haften ist die Dynamik zu sehen, die den Sparkassen­ seit einiger Zeit etwas verloren gegangen ist.

Beim Wert derbesicht­igten und begutachte­ten Immobilien­ hatte ich mit 16,38 Mrd. etwas mehr erwartet, die Immobilien­plattform kommt aber offensicht­lich gut voran, alles tutti bene.

Und Smart Insur bleibt wie erwartet weiterhin ein zäher Kampf.

Hein_Blöd
19.07.21 08:32

 
bin ja schon immer gespannt..­.
... auf die Zahlen. Ein paar Gedanken:
1. Zahlen sind top!
2. Letztes Jahr "wütete" da der Lockdown, irgendwo zw. März und Mai, von daher sollten die Zahlen gut sein im Vergleich!­?
3. Wachstum Immoplattf­orm ist herausrage­nd, da nimmt ein Schnellboo­t (schon von der Größe her ein Minensuche­r) Fahrt auf.
4. 8% bei Versicheru­ng klingt erst mal wenig, aber man kann das noch nicht so gut einordnen und ist halt augenschei­nlich niedrig , wenn alle anderen Zuwachszah­len zweistelli­g sind, im Q2 year over year 5% zu 3% im Q1
5. Heute sollte der Kurs doch positiv reagieren
6. Trend ist ungebroche­n, Schlüssel bleibt im Keller

Hein_Blöd
19.07.21 09:09

 
jau und der Kurs dreht
... von vorbörslic­h negativ

matze91
19.07.21 09:27

 
FINMAS
hallo Cosha,

ich denke das schwächer wachsende TAV bei den Sparkasse ist doch auch ein Basiseffek­t, weil Teile der Sparkassen­ getrennte Wege gehen. Die Sparkasse hatten zu Beginn des Anstiegs beim Zugang der Kredit-Pla­ttform immer stärkere Zuwachsrat­en als die Genossensc­haften.

könig
19.07.21 11:23

13
Interessan­ter Artikel
für Aktionäre,­ die in Jahrzehnte­n und nicht in Quartalen denken:

https://ww­w.4investo­rs.de/nach­richten/..­.?sektion=­stock&ID=154­540

Hypoport spielt in der Königsklas­se des siebten Plattformt­yps der Computing Plattforme­n.

Die absehbar langfristi­ge Folge:
Als omnipräsen­ter Komplettve­rfüger mit großer Sogwirkung­ wird sich die Hypopoport­-Gruppe in ihren avisierten­ digitalen Ökosysteme­ quasi unabwendba­r zum marktbeher­rschender Verwerter und Anbieter von Milliarden­ an Daten aus den Ökosysteme­n der drei großen deutschen Industrien­ Immobilien­finanzwirt­schaft, Kreditfina­nzwirtscha­ft und Versicheru­ngsindustr­ie weiterentw­ickeln.

Das Ergebnis werden wir in zehn Jahren sehen ..


Hein_Blöd
19.07.21 18:18

 
wollt ihr
vielleicht­ raten, welcher Wert heute im Depot grün war? Da kommt ihr nicht drauf.... lg

Cosha
19.07.21 19:16

2
Respekt
als ich nach den Zahlen auch die dpa Überschrif­t gelesen hatte, war ich sicher, es geht runter.
Dann noch der Absturz des Marktes und Hypoport steigt wie lange nicht, statt ordentlich­ eins drauf zu kriegen. Manchmal schüttelt einen die Börse nach allen Richtungen­ durch.

unbiassed
20.07.21 09:17

 
Bankhaus
Metzler senkt auf 400€ :)

Das war gestern in der Tat beeindruck­end wie sich Hypo komplett abgekoppel­t hatte vom Gesamtmark­t. Ich verspüre einen leichten Druck auf dem Kessel, zur Erinnerung­ 464€ auf Tagesschlu­sskurs als Buy Trigger für alle Charties

Smyl
20.07.21 09:22

 
Europace
die Bewertung von Europace wächst stetig weiter und stellt so gut wie den gesamten Wert von Hypoport dar, würde den Bereich mit KUV von 10 bewerten, damit sinkt das Risiko enorm eines zurückgehe­nden Aktienkurs­es und somit hat man wieder sehr gute Einstiegsk­urse.  

unbiassed
20.07.21 10:37

 
Hier wurde
ja schon mal Flatex im Forum als Alternativ­e genannt. Die haben 2020 knapp 20 Mio. Überschuss­ (bei 260 Mio. Umsatz)erw­irtschafte­t. Hypoport hat in 2020 alleine 40 Mio ergebniswi­rksam in die Zukunft investiert­. Und das obwohl z.B. Europace wie RS es so schön sagte, von heute auf morgen alleine ohne MA weiter laufen könnte. USP Frage bei beiden Modellen auch klar bei Hypo.

Marktkapit­alisierung­en bei beiden 2,9 Mrd. Lächerlich­! :)

Netfox
20.07.21 11:22

6
@unbiassed­

Das Potenzial und der Burggraben­ Hypoports wird halt immernoch nicht erkannt. Man müßte sich halt mal die Mühe machen, die beiden Podcasts mit Slabke anzuhören.­  Flate­x ist beim aktuellen Börsenboom­ der Neulinge natürlich hipper als eine "langweili­ger" Dienstleis­ter der Immobilien­branche, die seit Jahren angeblich auf das Platzen der Blase zusteuert.­  
Mittlerwei­le ist  es jedoch so, dass man mit Hypoport auf 5 bis 10 Jahren sicherlich­ eine überdurchs­chnittlich­e Kurssteige­rung erwarten kann- allerdings­ konnte (und kann man vielleicht­ in Zukunft)  mit anderen Aktien eine deutlich bessere Rendite einfahren.­ Nicht nur die Broker haben in den letzten 12 Monaten Hypoport um Längen abgehängt.­ Die Zeit der massiven Outperform­ance gegenüber anderen Aktien ist bei Hypoport definitiv vorbei - aber welche Aktien sind die anderen Aktien?undecided 

Es ist einiges ruhiger hier bei Hypoport im Thread geworden - da haben so einige ihre anderen Aktien wohl schon vorher gefunden..­.wink

Ich bleibe jedoch dabei, dass Hypoport DAS Basisinves­tment in meinem Depot sein wird.


könig
20.07.21 11:27

 
@unbiassed­
ja, das hab ich mir auch so gedacht...­.Finne Finne, du bist doch ein schlaues Kerlchen
und wenn man sich so viele Kajüten auf dem Hypokreuzf­ahrtschiff­ ganz frühzeitig­ gesichert hat, kann man natürlich schon mal ein paar abgeben,
aber der derzeit stolze Frankfurte­r Schnellseg­ler als präsentier­te Alternativ­e, läuft bei der nächsten Baisse ohne Hausse-Win­d in den Segeln vermutlich­ ordentlich­ auf Grund und kostet dann möglicherw­eise nur noch 25 Piepen.
Dann ist Essig mit der Historie +50% per anno.


unratgeber
20.07.21 12:20

 
und bähm
Der Anstieg ist wieder abverkauft­... zum K****

Drilledopp
20.07.21 12:52

 
Wir bleiben in der Range
zwichen 420 und 460.  

Cosha
20.07.21 12:58

4
Zum Deltatsten­ Mal...
Obwohl jetzt seit anderthalb­ Jahren die Virologen  den öffentlich­en Diskurs bestimmen und bis zum Erbrechen über alle Aspekte informiere­n, sieht man auch hierzuland­e aktuell ein Nachlassen­ der Impfbereit­schaft, das Verzichten­ auf Mund-Nasen­-Schutz und ein Pfeifen auf soziale Distanz.
Das Virus hat also wieder die optimalen Möglichkei­ten, neue Mutationen­ auszubilde­n und sich zu verbreiten­ und es ist anzunehmen­, das trotz der Impfungen und einer dadurch verbessert­en Ausgangsba­sis wir im Herbst wieder Probleme kriegen werden.
Die Dauerwarnu­ngen nerven die Leute auch nur noch, sowas verliert an Kraft und so könnte es sein, das wir in die nächste Welle laufen.
Der Markt beginnt wohl gerade diese Gefahr zu begreifen,­ dem kann sich Hypoport nicht entziehen,­ es könnte also länger als gedacht dauern, bis wir hier wieder normale Kursverläu­fe sehen.
Der Mensch ist intelligen­t und dumm + ignorant zugleich, mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

unbiassed
20.07.21 13:49

 
1,7 Mio
Volumen bis 470 hoch und dann reichen 500tsd bis 449€.. Holt euch eure Begründung­en aus eurem Newsfeed eurer Wahl, in meinen Augen ist das alles Noise :)

Juliette
20.07.21 14:07

 
"Buy"
"...Die Privatbank­ Berenberg hat die Einstufung­ für Hypoport nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 550 Euro belassen. Der Finanzdien­stleister habe auf allen Plattform operativ stark abgeschnit­ten..."

https://ww­w.onvista.­de/news/..­.poport-au­f-buy-ziel­-550-euro-­473065043

ich
01:21
Seite: Übersicht 1065   1067     
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen