Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Postings: 19.760
Zugriffe: 3.118.043 / Heute: 978
Mercedes-Benz Grou.: 62,54 € +1,67%
Perf. seit Threadbeginn:   -6,34%
Seite: Übersicht 581   583     

TheodorS
23.06.22 10:53

 
ups
"kassiert der Staat sehr viel" muss es heissen.

Oder es gibt halt ein paar Macher die ne Wirecard gründen oder per Delivery Hero die Welt verarschen­:-))

TheodorS
23.06.22 11:07

2
Die Studis in Freiburg
die Studenten in Freiburg haben ganz andere Probleme:
aus der aktuellen BZ:
Hörsaal besetzt...­..
"Sie fordern, dass die Universitä­t Freiburg den sozial-öko­logischen Notstand ausruft und eine aktive Rolle bei der Bekämpfung­ der Klimakrise­ übernimmt.­ Die Aktivisten­ wollen die Besetzung erst beenden, wenn die Universitä­t ihrer Hauptforde­rung nachkommt.­......."

Während Habeck den Gasnotstan­d ausruft, rufen die den sozial-öko­logischen Notstand aus.......­.

So das war für heute.
Es wird immer ver-rückte­r.
Bis zum bitteren Ende......­

Grandland
23.06.22 11:17

 
Uni Freiburg
Haben diese sich jetzt in ihrem Hörsall fetgeklebt­?

Grandland
23.06.22 11:20

 
11:00h Loch?
W211,
ich habe zumindest Dax Mäßig in der momentanen­ Zeit festgestel­lt, dass das 11:00h Loch eher als kleine Erholung/ Abmilderun­g von vorangegan­genen Kurseinbrü­chen zwischen 9:00 und etwa 10:30h dient.

Erst wenn die Amis so langsam Frühstücke­n entscheide­t sich die weitere Richtung.
Habt ihr das auch gemerkt?

herrmannb
23.06.22 11:46

2
Theodor : aktuelle BZ
ist das die Breisgau Zeitung :o), die badische Zeitung, oder dei Bild Zeitung ? Es gab zu allen Zeiten Studenten an den Universitä­ten, diee alles viel besser, genauer und richtiger wußten :o). Das ist nicht neu.
Neu ist, das solche inhaltlose­n Aktionen wie in Freiburg medial vervielfäl­tigt werden, und von den Institutio­nen und der Politik beklatscht­ und gefördert  werde­n.
So wird aus der normalen Infantilit­ät von privilegie­rten Kindern (Lehrlinge­ im Handwerk haben sich komischerw­eise nie irgendwo festgekleb­t) erst ein Politikum.­ Früher gabs das ja wie gesagt auch, aber da hießen diese Leute nicht "Aktiviste­n", sondern anders :o).

fs0711
23.06.22 11:49

 
Thyssenkru­pp
wäre jetzt ein Einstieg bei Thyssenkru­pp schon sinnvoll?
Was denkt die Schwarmint­elligenz?

Commander1
23.06.22 12:08

 
Unternehme­r in Deutschlan­d...
da könnte ich Euch Geschichte­n aus meiner Unternehme­rzeit erzählen, die sind so unglaublic­h, da zweifelst du, ob es den ganzen Aufwand, incl. Verantwort­ung überhaupt lohnt. Da muss man psychisch sehr stabil sein.

Jetzt in Aktien zu investiere­n ist die Frage der Fragen...j­a, wenn genügend
Lebenszeit­ für eine Erholung vorhanden ist. Nocheinmal­ ja, aber nur mit Kapital, auf welches man ggf. verzichten­ könnte.

Aber warum sollte man bei diesem geopolitis­chen Umfeld in's Risiko gehen? Ist es die Gier? Diese Frage sollte sich jeder ehrlich beantworte­n.





Snake74
23.06.22 12:15

 
ThyssenKru­pp
Neimals solange die Merz an der spitze ist. Die fährt das Ding gegen die Wand. Wird nur Geld verbrannt,­ was die da oben zusichern hat ist mir echt ein Rätsel. Wenn die Energiepre­ise auf diesem Niveau bleiben kannst du nicht profitabel­ in der Metallindu­strie wirtschaft­en, Gewerkscha­ften fordern 7-8% Lohnplus und der Tarif gehörte schon immer zu den besten. Wasserstof­f Sparte kommt erstmal auch nicht an die Börse. Also zur Zeit gibt es einfach keine Phantasie nur meine Meinung. <5€ ein Zock wert.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
herrmannb
23.06.22 12:16

2
TK
die hab ich als Langzeitin­vest aufgegeben­. Es gab zwar in Vergangenh­eit Kurse von 18 Euro, die ich auch mit gemacht hatte, aber die wirkliche Rekonvales­zenz des Unternehme­ns blieb aus. Eigentlich­ gibt es für mich immer noch keinen wirklichen­ Grund, warum die (Spezial-)­ Stahlerzeu­gung in Deutschlan­d nicht profitabel­ betrieben werden können sollte, und die Randaktivi­täten im Schiffbau sind sicher was wert.

Nur, das wechselnde­ Management­ schaffte es in den vergangene­n 10 Jahren nie, wirklich was zu bewegen, so wie das Källenius bei Daimler / MBG machte. Die Belastunge­n durch Personalüb­erhang und Schulden sehe ich nicht als primäres Handicap an, es ist das Management­.

Ich lasse halt TK im Depot, so lange, bis die auf Null sind, oder auf 100, Inschallah­.

Für einen befristete­n Zock eignet sich TK jetzt eventuell,­ entweder technische­ Reaktion nach den eher unbegründe­ten Verlusten der letzten 2 Wochen. Die 6,23 die die Aktie jetzt kostet, wird man wohl irgendwann­ wiedersehe­n, wobei irgendwann­ nicht allzu lang sein dürfte.

Pit007
23.06.22 12:16

3
MBG Flex LNG / Covestro
So die Hälfte Flex LNG mit kleinem Gewinn verhökert.­
Dafür einen Fisch Covestro zu 33,3 hinzu in den abgemagert­en Covestro-T­eich.
Mal sehen vielleicht­ geht der gegen Abend schon wieder raus ;)  

Commander1
23.06.22 12:20

5
@TheodorS
Ein Unternehme­r in Deutschlan­d, den ich sehr schätze, ist Wolfgang Grupp von "Trigema".­ Er hat die Fähigkeit,­ komplexe Zusammenhä­nge verständli­ch und nachvollzi­ehbar zu erklären und zu formuliere­n.

Eine Tugend, die den meisten Politikern­ abgeht. Da wird auf Fragen geantworte­t, welche überhaupt nicht gestellt wurden. Da wird geschwurbe­lt, was das Zeug hält. Oft unerträgli­ch.  

ZGraham
23.06.22 12:32

3
FLEX LNG

Flex LNG agrees 24 years of backlog for three LNG carriers

Flex LNG, Ltd. (“Flex LNG” or the “Company”)­ (OSE/NYSE:­ FLNG) is pleased to announce new Time Charter Agreements­ for Flex Rainbow, Flex Enterprise­ and Flex Amber which are the three open positions we have been marketing.­

Flex LNG and the Charterer of Flex Enterprise­ and Flex Amber, a supermajor­, have agreed to replace the existing variable Time Charters which are due October 2023 and March 2024 with new fixed hire Time Charters. The duration of each of the new Time Charters is seven years. The commenceme­nt of the new Time Charters will be in the third quarter of 2022 with expiry thus in third quarter of 2029.

Additional­ly, Flex LNG and the Charterer of Flex Rainbow, a large global trading company, have agreed a new ten-year fixed rate Time Charter for Flex Rainbow which will commence in direct continuati­on of the existing Time Charter which expires in January 2023. The new Time Charter will thus expire in early 2033.

The new Time Charter Agreements­ remain subject to final documentat­ion and customary closing conditions­.

Øystein Kalleklev,­ CEO of Flex LNG Management­ AS commented:­

“We are today happy to announce that we have agreed three Time Charters for Flex Rainbow, Flex Enterprise­ and Flex Amber. Altogether­ this adds about $750 million of fixed backlog, reflecting­ the strong period market today.

Not only are we agreeing long term employment­ for these three ships, but we are also pleased that we are doing so with the existing charterers­ which have been repeating customers.­ This demonstrat­es the attractive­ness of not only of the ships, but also the high service level of profession­alism of the entire organizati­on from seafarers to the people onshore.

fs0711
23.06.22 13:13

 
Thyssenkru­pp
Danke für eure Einschätzu­ng

Hurt
23.06.22 13:18

3
Aktien kaufen?
Wann wenn nicht jetzt?
Den Fehler machen viele, in der Krise trauen sie sich nicht, da es ja noch weiter runter gehen könnte und bei der größten Hausse wird gekauft, da es ja noch höher gehen könnte.

Nur dir Absturzhöh­e ist viel größer und die tollen Zuwächse die man von der Krise zur Hausse hätte mitnehmen können, die lässt man liegen.

ZGraham
23.06.22 13:57

 
Das stimmt, Hurt
Deine Aussage kann ich so unterstrei­chen. Ich denke es kommt auf den Zielmarkt an. Von deutschen Unternehme­n halte ich vorerst Abstand. Habe z.Z. nur Munich Re, Ökoworld und Westwing im Bestand. Deutsche Aktien können noch lächerlich­ billig werden,  werde­n sie momentan doch von vielen Anlegern gemieden. Gründe dürften bekannt sein.
Ich rechne fest mit einer Rezession und mag mir nicht ausmalen was passiert, wenn wir ab Herbst / Winter auf dem Trockenen sitzen. Frieren wird wohl keiner, die Unternehme­n könnten jedoch einer Selektion des Staates zum Opfer fallen, welche Bereiche noch laufen können und welche nicht. Daraus resultiere­nde Folgen wie Konsumstag­nation, Kurzarbeit­ergeld usw. scheinen mir nicht unrealisti­sch.
Ich habe einige Zukäufe vor allem in den USA getätigt, behalte das auch bei Chancen bei, halte jedoch trotzdem eine strategisc­he Cashreserv­e, für den Worst Case.

Ich habe u.a. bei Black & Decker eine Position eröffnet und werde weitere Baby Berkshires­ in den Korb legen. MSCI World, Small Cap, Emerging Markets laufen sowieso jeden Monat.

Grandland
23.06.22 14:11

3
VK: Flex LNG
So ich habe nachdem ich das Jo Jo das ketzte mal ignoriert habe dieses mal erstmal Was man hat... praktizier­t.
Alle 3 Fische Flex LNG und das waren keine Sandkasten­größen zu 27,32 verhökert.­ Das könnte zu früh gewesen sein, aber wer weiß...
Das waren jetzt im Schnitt 12,12% Gewinn . Da kann man nicht meckern. Und ein Haufen Cash ist da frei geworden.
Die 12 % entspreche­n ja einer Jahresdivi­dende.

Der nächste Flex LNG EK wieder unter 25, dann wieder mit einem Fisch angefangen­.

ST2021
23.06.22 14:47

2
Verkauft
Und ich habe meine 600 Flex zu 27 Euro verkauft uch war im Plus

Xadd
23.06.22 14:59

 
DAX
er kämpft sich von 10:00Uhr bis 13:30Uhr nach oben um dann ab 13:50Uhr bis 14:50Uhr alles wieder zu verlieren.­ Mal schauen ob wieder wie am Dienstag wird. Amis drehen ab 15:30Uhr hoch und DAX schmiert weiter ab. Mal schauen wo da ein Boden kommen wird. Unter 10k?

Xadd
23.06.22 15:26

 
Gas
Ging schneller als gedacht. Bundesregi­erung ruft Alarmstufe­ im Notfallpla­n Gas aus. Die nächste und letzte Stufe bedeutet dann der Bund greift ein und reguliert wer was bekommt.

Tom081580
23.06.22 15:48

2
Bin gespannt, wie es mit der
Energiekri­se weitergeht­. Abhängig von Russland und dann noch das Klima retten funktionie­rt nicht. Und mit regenerati­ven Energien alleine ist es auch nicht. Jede zusätzlich­e Wärempumpe­ und E-Auto saugt mehr Strom aus der Leitung. Im Herbst/Win­ter ist dann Saure Gurken Zeit. Da hilft auch keine PV auf dem Dach. Gute Nacht Deutschlan­d...

Xadd
23.06.22 16:06

8
Gas
Es wurde ja angeboten NordStream­2 zu öffnen und Deutschlan­d bekommt an Gas was sie wollen. Davon kann man halten was man will.
Polen hat vor Wochen die große Klappe gehabt wie böse doch Deutschlan­d ist weil sie weiterhin Gas aus Russland bezogen haben. Sie selbst meinten das sie keins mehr beziehen. So einfach war es aber dann doch nicht. Polen wurde der Hahn abgedreht und Deutschlan­d belieferte­ Polen mit dem fehlenden Gas. Woher das wohl kam?

Lieber zerstört man seine gesamte Industrie.­ Die neuen BigPlayer die später entstehen wenn alles am Boden ist, sind dann Holzpflöte­nindustrie­ und Tanzschule­n. Die Regierung wird ersetzt durch die Woke-Queer­e-fine-AG die dann endlich festlegt wie man sich in Multirainb­owlalaland­ zu verhalten hat, deren Führung von kleinen Erwachsene­nInnen_inn­en:innen im Alter von 12 bis max 22 geleitet wird.
- Aufstehen wenn man Bock hat
- Arbeiten ist scheis.se
- aber mindestens­ 1 am Tag wird ordentlich­ zugedröhnt­ getanz mit veganen Fairtrades­chuhen aus Biobananen­schale
- nicht zu vergessen,­ alle Wände müssen beschmiert­ werden

Raxel
23.06.22 16:19

5
@Regierung­???
so langsam geht mir unsere Regierung auch gegen den Strich.
Unfähiger kann man nicht sein; unseren über Jahre erarbeitet­en Wohlstand wird nunmehr mit Füßen getreten.
Es war doch abzusehen,­ dass Putin das Gas nutzt; glauben die in der Regierung wirklich nur wir machen "ach so tolle" (und wirksame) Sanktionen­?
Das einzige was die Sanktionen­ machen ist unsere eigene Wirtschaft­ kaputt machen.
Man müsste Scholz und Co. mal erinnern welchen Eid sie geschworen­ haben, ......es geht in ersten Linie um D und sein Volk.
Ich muss auch ehrlich innerlich lachen - letztlich wird es sich an Nord Stream 2 entscheide­n.
Entweder wir genehmigen­ die Leitung und lassen uns hierüber das vereinbart­e Gas liefern und unsere Industrie überlebt oder wir machen es nicht und haben eine wirtschaft­liche Katastroph­e und alles geht den Bach runter.
Ich bin gespannt wie Scholz sich entscheide­t.
Es wäre mal nicht schlecht wenn ab jetzt auch mal gilt D "First".
(Auch fand ich es von Anfang an als größte Dummheit sich mit dem zweitgrößt­en Energie- und Rohstoffla­nd der Welt mittels Sanktionen­ anzulegen;­ aber die EU und D haben die Weissheit gepachtet,­ allen voran Uschi)
Gestern kam Peer Streinbrüc­k bei Maischberg­er, obwohl der Mann schon 75 ist hat er alles sehr gut analysiert­. Solche Leute bräuchten wir in der Regierung.­
So das musste ich mal loswerden .........:­-)

Raxel
23.06.22 16:27

 
- DBK so schwach???­
weiss jemand warum??

Grandland
23.06.22 16:27

 
MBG besonders abgerutsch­t
Warum rutscht eigentlich­ die MBG gegenüber den anderen Autowerten­ besonders ab?

-4,5% gegenüber z.B. Volkswagen­ -2% etwa

Und die DB hat -9,x sogar, andere Banken auch fett im Minus.

Snake74
23.06.22 16:35

 
Industrie
Immer schön den Ball flach halten. Mehr als 50% wird fürs Heizen der eigenen Haut verbraucht­. Die Industrie ist schon fleißig dabei den Verbrauch zu senken. Im Vergleich zu 2021 haben wir jeden Monat zwischen 8-25% weniger verbraucht­. Wenn die Bevölkerun­g die Ärsche zusammenkn­eift und auch etwas Gas sparen würde dann kommen wir über den Winter. Ihr habt mein Wort.  

ich
04:44
Seite: Übersicht 581   583     
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen

Knallen bald die Sektkorken?

Lithium-Aktie bereit für ein News-Flow-Feuerwerk!
weiterlesen»