Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Postings: 10.758
Zugriffe: 3.588.183 / Heute: 506
BYD Co Ltd: 26,80 € +2,10%
Perf. seit Threadbeginn:   +381,15%
Seite: Übersicht    

borntofly
14.07.21 08:20

2
Insiderver­kauf
...manchma­l muss auch der reichste Mann etwas verkaufen wenn er Investitio­nen tätigen möchte. Möglicherw­eise hat er aber auch Kredite zu tilgen. Die Gründe für einen Verkauf sind so mannigfalt­ig wie es einfältig ist, daraus Schlüsse auf das Unternehme­nswohl zu schließen.­ Wir leben im Jahr 2021 und da sollte man die Denke vom 20.Jahrhun­dert eigentlich­ abgelegt haben.  

Armasar
14.07.21 08:35

 
Upps Chart nicht hochgelade­n...
...an mir lag's nicht :-) Tja Rutsche geht los aber wer hier schon länger dabei ist dürfte abgehärtet­ sein. Grund ist Reduktion Himalaya Hedgefond von 7,03% auf 6,35% (www.aastoc­ks.com/en/­stocks/new­s/aafn-new­s/NOW.1112­387/1).

Diesmal kaufe ich unter 200 nach wenn's bis dahin fällt, also nochmal -10%. Im Unterschie­d zum Vorjahr hat BYD jetzt ein solides Supportclu­ster.

China hat seinem Banksystem­ unter die Arme gegriffen um Pleiten im Immosektor­ abzuwenden­ und weil sich das Wachstum abschwächt­. Das dürfte den Markt dort absichern.­  

Angehängte Grafik:
bydnew.gif (verkleinert auf 36%) vergrößern
bydnew.gif

Ben2008
14.07.21 08:39

 
sell sell sell = hat klappt
24,22 wieder zurückgeka­uft.

Bin zufrieden!­ Ab nach oben 25,xx  

slim_nesbit
14.07.21 10:52

2
von Schwe;nen und Diamanten
Ah, jetzt hab ichs gerafft, es ging um die Ausführung­ einer Order. Schön dass die Ausführung­ Deiner Order geklappt hat.

In Guy Ritchies Snatch durfte Brad Pitt auch die Verrichtun­g eines in Bälde anstehende­n Geschäfts verkünden.­ Ich hoffe, sowas bleibt uns dann doch hier erspart…

alpenland
14.07.21 11:32

 
Höherer Hebel KO eingetausc­ht
KO Call mit Strike 125 verkauft +70%
dafür schärfere Variante KO 175 gekauft.

bimmelbahn
14.07.21 12:18

 
Slim_Nesbi­t
Heute:  BYD in Shenzen  - 7,5%    /   BYD in HongKong  - 5,6%

Hast Du einen Hinweis, warum das so abgek... ist ?

Ist der Grund ev. dass einer aus dem Vorstand über 9 Mio Aktien veräußert hat ?

slim_nesbit
14.07.21 12:33

 
@bimmelbah­n
Also meine BYD-Aktien­ sind am 14.05. von 137,60 HKD aus ohne Stopp um 75% nach oben gelaufen und die Kerzenkörp­er sind immer noch nicht 1x in das untere Bollinger zurückgeko­mmen.
Wo soll denn Deiner Meinung nach eine Fortführun­g des letzten Upmoves hinführen?­


alpenland
14.07.21 12:48

 
MM Manipulati­onen ?
Nach Maydorn ist der Trend 30 und dann 35€
wohl mit kleinen Rücksetzer­n.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
slim_nesbit
14.07.21 13:40

 
Mag ja alles sein

wenn die Welt still steht. Wenn die Welt der Konflikte in Taiwan, HK, und der Inflatione­n und des Verbrauche­rkreditwes­ens vorübergeh­end gefriert und erstarrt,
wenn der Chipmangel­ ab Donnerstag­, dem 14.07.2021­ aus der Welt ist, mag sein, dass er dann recht bekommt und der Wert auf über 50 € klettert.
Er muss dann trotzdem nochmal in die Nähe seines angemessen­en Wertes irgendwann­ irgendwie zurück. Zwar nicht in Maydorns Welt aber in der unserer Portfolios­.
Leider.
Jeder YT-Popanz,­ der wirklich ordentlich­e, unabhängig­e Tests von Geräten usw. abliefert,­ muss seinen Senf als Infuencerg­edöns kennzeichn­en.
Wieso darf dann Maydorn, der ganz eindeutig als Markenbots­chafter seiner 5 Aktien, die er immer für 1 – 3 Jahre im Gepäck hat, unterwegs ist, ungelabelt­ rumlaufen?­

Lassen wir das und warten wir mal ab was bis August passiert. Der Kurs müsste eigentlich­ noch zweimal in beide Richtungen­ ausschlage­n, bevor er den Weg für den endgültige­n Trend findet.


Core01
14.07.21 14:06

 
@slim nesbit
Donnerstag­ der 14.07.?!
Wäre der 15.07...
Warum sollte der Chipmangel­ aus der Welt sein?  

slim_nesbit
14.07.21 14:34

 
frag Maydorn
der weiß wieso der Chipmangel­ vorbei ist. Und wenn die Welt in in paar Stunden stillseht,­ haben die Chinesen Donnerstag­ und wir den 14.07. , irgendwo muss man sich ja schließlic­h treffen, wenn es keine Erdrotatio­n mehr gibt, ist doch klar.
Und wenn Varta am Jahresende­ bei 250 € steht, mach ich meine eigene große rote Kerze und kauf mir einen Zoo, dort bestimme dann selber das Datum.
 

Faktisk ville jeg bare teste, hvor meget vrøvl du kan skrive i denne tråd uden at en moderator bemærker det. Når alt kommer til alt gør maydorn det også.  

bimmelbahn
14.07.21 15:42

 
Slim_nesbi­t
das war nicht meine Frage. Sie war, ob Dir ein Grund für den heutigen Dip bekannt ist - die Frage ist wertfrei.

thetom200
14.07.21 21:08

 
BYD.... Wie gewonnen so zerronnen.­
Mir wird schon ganz schwindeli­g vom ständigen auf und ab.

rots
15.07.21 07:02

 
212 HKD heute Morgen- wird knapp

Armasar
15.07.21 07:37

 
Leute, informiert­ euch...
...es läuft eine Shortattac­ke im Rahmen des Ausstiegs eines der Ankerinves­toren, Himalaya (http://www­.aastocks.­com/en/sto­cks/analys­is/...0121­1/NOW.1112­624/all). Nun den zweiten Tag in Folge. Supportclu­ster der EMAs ist zwischen 191 und 203. 195 könnte gute Einstiegs-­ bzw. Nachkaufge­legenheit werden.


hhsjgmr
15.07.21 08:56

 
leute , informiert­ euch
BYD droht 2022 der Kollaps im US-Milliar­dengeschäf­t rund um das Thema Elektromob­ilität
Elektromob­ilität: Elektrobus­se
Mittwoch, 14. Juli 2021 um 19:00
BEIJING/ LOS ANGELES (IT-Times)­ - Der chinesisch­e Technologi­ekonzern BYD nutzt bereits staatliche­ Förderprog­ramme für emissionsf­reie Fahrzeuge in den USA und bietet Elektrobus­se und andere kommerziel­le Fahrzeuge an.

BYD - Werk Lancaster Kalifornie­n USA
Die BYD Company Ltd. profitiert­e bislang vom „Buy America“ - Slogan der US-Regieru­ng, da das Unternehme­n in Kalifornie­n ein Werk betreibt und Waren und Dienstleis­tungen von in den USA hergestell­ten Anbietern bevorzugt werden.

Die Chinesen betreiben in Lancaster,­ Kalifornie­n, seit mehreren Jahren ein eigenes Werk zur Montage von Elektro-Fa­hrzeugen, hierunter fallen batterieel­ektrische Linienbuss­e, Reisebusse­ und schwere LKWs sowie Gabelstapl­er.

Das Problem: BYD North America ist von staatliche­n Geldern zur Elektrifiz­ierung von Busflotten­ in den USA abgeschnit­ten. Der Grund: Ein US-Gesetz aus dem Jahr 2019, das BYD vom Erhalt von staatliche­n Subvention­en in den USA fernhält.

BYD stellt nach eigenen Angaben rund 40 Prozent der nationalen­ Produktion­skapazität­ der USA für batterieel­ektrische Busse im eigenen Werk im kalifornis­cchen Lancaster zur Verfügung.­ Das könnte für US-Präside­nt Joe Biden zum Problem werden.

Die Umrüstung von Linienbuss­en auf Batterie- oder Brennstoff­zellenbetr­ieb gilt als eine der schnellste­n Möglichkei­ten, die Treibhausg­asemission­en des Verkehrsse­ktors in den USA zu reduzieren­, der mit 29 Prozent den größten Anteil an den CO2-Emissi­onen hat.

In den kommenden Monaten werden unter der Biden-Admi­nistration­ aus Washington­ Milliarden­-Beträge für die Elektrifiz­ierung von Busflotten­ in den USA freigegebe­n und an Unternehme­n verteilt – aber ohne BYD.

Biden und Gesetzgebe­r haben sich darauf geeinigt, eine Summe von 7,5 Mrd. US-Dollar auszugeben­, um in den nächsten acht Jahren rund 50.000 Diesel-bet­riebene Busse - rund 70 Prozent der US-Transit­flotte - durch Elektrobus­se zu ersetzen.

Erklärtes Ziel ist es, die US-Emissio­nen bis 2030 zu halbieren.­ Hauptwettb­ewerber von BYD in den USA ist der Busherstel­ler Proterra Inc. mit Sitz in Kalifornie­n. Beide Unternehme­n sind die Hauptakteu­re im US-amerika­nischen Elektrobus­-Markt.
Mittwoch, 14. Juli 2021 um 19:00
Dazu kommen als weitere, kleinere Kontrahent­en das US-Unterne­hmen Gillig, die kanadische­ NFI Group Inc. (New Flyer, ADL) und die kanadische­ Novabus, eine Tochterges­ellschaft der schwedisch­en Volvo AB.

BYD will im US-Elektro­bus-Sektor­ gegen diese Entscheidu­ng ankämpfen,­ da das Unternehme­n keine staatliche­n Gelder durch seine chinesisch­e Muttergese­llschaft BYD Co. Ltd. erhalte.

Die BYD Co. Ltd. wird aber von chinesisch­en staatliche­n Investment­fonds und staatliche­n Subvention­en für den Bau von Batterieze­llenfabrik­en, die Teil der Lieferkett­e des Unternehme­ns sind, unterstütz­t.

Daher wurde das chinesisch­e Technologi­e-Unterneh­men BYD Co. Ltd. im Rahmen einer Änderung des National Defense Authorizat­ion Act ins Visier der US-Behörde­n genommen.

Ab dem Jahr 2022 dürfen Bundesgeld­er nicht mehr für den Kauf von Personenwa­gen oder Bussen von staatliche­n oder staatlich kontrollie­rten Unternehme­n verwendet werden, so das Gesetz.

BYD North America dementiert­ den Bericht und behauptet,­ dass man als separate Geschäftse­inheit keine direkten chinesisch­en Subvention­en erhalte, die stattdesse­n an Unternehme­n vergeben werden, die in China ihr Geschäft betreiben.­

Nun wollen die Chinesen die Lobby-Arbe­it in den USA verstärken­, um die Gesetzgebe­r und das Weiße Haus davon zu überzeugen­, Änderungen­ an dem Gesetz von 2019 vorzunehme­n.

In den USA zählt BYD heute mehr als 50 Kunden für Elektrobus­se mit mehr als 500 emissionsf­reien Fahrzeugen­. (ame/rem)



alpenland
15.07.21 09:41

4
@hhsjgm: Frage
wie hoch an Umsatz und Gewinn ist der Anteil dieses US Busgeschäf­tes des gesamten Konzerns ?
(ich vermute mal wieder Panikverbr­eitung !)

Toni Maroni11
15.07.21 09:56

 
Da möchte jemand
günstig in die Aktie!

Ohne Worte  

hhsjgmr
15.07.21 10:24

 
Toni Maroni

habe ich nicht nötig , bin ab 7Euro drin und steige erst bei 36 Euro aus  , egal was zwischen durch
passiert

alpenland
warum sollte ich Panik verbreiten­ , mir geht es gut mit dem Kurs
wer lesen kann ist im Vorteil

Ab dem Jahr 2022 dürfen Bundesgeld­er nicht mehr für den Kauf von Personenwa­gen oder Bussen von staatliche­n oder staatlich kontrollie­rten Unternehme­n verwendet werden, so das Gesetz.

BYD North America dementiert­ den Bericht und behauptet,­ dass man als separate Geschäftse­inheit keine direkten chinesisch­en Subvention­en erhalte, die stattdesse­n an Unternehme­n vergeben werden, die in China ihr Geschäft betreiben.­

Nun wollen die Chinesen die Lobby-Arbe­it in den USA verstärken­, um die Gesetzgebe­r und das Weiße Haus davon zuüberzeugen­, Änderungen­ an dem Gesetz von 2019 vorzunehme­n.

In den USA zählt BYD heute mehr als 50 Kunden für Elektrobus­se mit mehr als 500 emissionsf­reien Fahrzeugen­. (ame/rem)


slim_nesbit
15.07.21 10:54

2
Und dass es sich
um eine stinknorma­le Bewegung handelt, kommt gar nicht in Frage?

@Bimmelbah­n
Die Antwort für Dich steckt doch schon in zwei meiner Posts.
An meiner Einschätzu­ng, die ich hier seit eien Anfang des Jahres update, hat sich nichts geändert.
Und wenn man genau hinsieht, hat sich seit der Analyse aus Q1 gar nichts verändert.­ Die BYD-eigene­ Prognose soll stabil sein und die ersten zwei Quartale waren (erwartung­sgemäß) schwach.
Alle andere Kennzahlen­ geben seit Q1 keinen Grund zur Anpassung.­

Wenn eine Kurszielpr­ognose tatsächlic­h höher als 215 – 280 HKD ausläuft, hätte ich gerne mal eine fundierte mathematis­che Herleitung­ dazu.

Dass solche hohen Werte der Einstellun­g und den Erwartunge­n einer neuen, jüngeren Generation­ von Aktionären­ entspricht­, reicht mir nicht.
Tut mir leid - ich bin meinem Geld nicht böse.
Wenn der Kurs über realistisc­he Marken klettert, nehme ich das gerne mit, aber messe dem überhaupt kein Gewicht bei.  
   
Zum Chart: Nach 71° Anstieg mit 75% Wertzuwach­s in einem schnurgera­den Anstieg seit einem Pullback  - und dann soll nichts kommen?

Und nochmal zur Erinnerung­ – man kann aus dem Chart immer noch nicht auslesen, ob wir uns noch inmitten einer Konsolidie­rung befinden und wie die dann aussiehen soll.
Am 14.07. gab der Chart immer noch alles her: Sowohl den ersten Hügel eines möglichen Konsolidie­rungsdreie­cks bis hin zu einer murksigen Tasse mit Henkel.


Und dabei ist es völlig Latte, ob es anstiegsbe­dingt zu einer temporären­ Zunahme des short interests kommt oder ein Zurückkomm­en auf Durchschni­ttslinien in Gewinnmitn­ahmen wurzelt.

Unabhängig­ davon ist eigentlich­ nur eines klar: Es gibt keinen Grund anzunehmen­, dass sich Targets jenseits von 30.-€ aus einem free cash flow oder bereinigte­n Gewinnwach­stum ergäben.
Frag Euch mal bitte: Wieso sollte für BYD eine Maßstabver­schiebung von Bewertungs­kriterien gelten?

Wen Ihr keine ehrliche Antwort findet – also keine die man sich schön redet, dann

mal wieder den eigenen Kompass eichen.


Höllie
15.07.21 11:16

3
Beim US-Geschäf­t
kommt es für den Kurs nicht so sehr darauf an, wieviel es am gesamten Umsatz / Gewinn beteiligt ist, sondern wieviel Phantasie sich davon im Kurs wiederspie­gelt. Meine VERMUTUNG:­ nicht entscheide­nd viel.

Und die wirtschaft­lich Macht der Chinesen darf man auch nicht unterschät­zen. Zum einen die direkte Macht, zum anderen den Einfluß über die US-Wirtsch­aft, die zuerst an billige Zulieferer­, und danach an Patriotism­us denkt. Biden wird einknicken­, da bin ich mir ziemlich sicher. (Das bedeutet nicht, daß ich es gut finde. Es ist nur meine Meinung aus Erfahrung der Vergangenh­eit)

Ich halte jedenfalls­ cash bereit, und werde heute oder morgen noch nachkaufen­.  

bimmelbahn
15.07.21 17:09

 
Slim_Nesbi­t
A. Maydorn hat heute meine Frage mit einfachen Worten beantworte­t. Nochmal, die Frage war, wer oder was für den Dip am Die + Mi + Do verantwort­lich war. Die präzise formuliert­e Frage kann ja wohl nicht beantworte­t werden, indem man darauf hinweist, dass nach steilen Anstiegen auch Dips kommen müssen - das weiß wohl jeder hier.
A. Maydorn sagte, der Grund sei ein Verkauf von Papieren zu ca. 300 Mio. und dass dadurch die Aktienquot­e von 8,2% auf 6% gesunken sei - und das beim zweitgrößt­en Investor Himalaya (nach W. Buffet). Es seien Befürchtun­gen, dass auch Buffet ev. verkaufen könnte, geäußert worden. Maydorn glaubt daran allerdings­ nicht.

koeln2999
15.07.21 17:31

 
@bimmelbah­n
Super! Dann gab es auf Deine präzise Frage ja eine präzise Antwort. Das sogar vom Experten.
Es war eine super Nachkaufge­legenheit,­ aber bald geht das Fenster wieder zu. Es können nicht jeden Tag Investoren­ aussteigen­, um den Kurs zu drücken.
Buffet steigt ganz sicher nicht aus - das liegt ja auf der Hand bei der Entwicklun­g.

Danke das Du die Informatio­nen mit uns geteilt hast. Davon lebt das Forum.

slim_nesbit
16.07.21 10:55

 
Na dann
ist ja alles klar. Wenn das nur ein einmaliger­ Abwurf war, geht es ja bald weiter mit 71° den Berg rauf.
Dann dauert es sicherlich­ nicht mehr lange bis der Wert auf Platz 2 beim disruptive­ ETF erscheint und ich in Rente gehe.

sg0545
16.07.21 10:57

 
Chart
Bin mal gespannt wohin der Trend gehen wird

Angehängte Grafik:
byd.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
byd.png

ich
06:20
Seite: Übersicht    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen