Börse | Hot-Stocks | Talk

Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Postings: 29.087
Zugriffe: 4.740.132 / Heute: 2.041
Dialog Semiconducto.: 15,405 € +0,75%
Perf. seit Threadbeginn:   +38,16%
Seite: Übersicht 1164   1     

karambol
28.03.13 01:40

59
Dialog Semiconduc­tor - weiter zu neuen Höhen
Auf Wunsch einiger Threadteil­nehmer soll ein neues Forum geschaffen­ werden, um die notorische­n inhaltslos­en Gebetsmühl­en auszuschal­ten.

Jeder hat das Recht zur Meinungsäu­ßerung, wenn die Meinung begründet wird und kann auch neue Informatio­nen einstellen­.

29061 Postings ausgeblendet.
dlg.
15.06.18 19:04

 
...
Kosto, ich habe gerade ein deja vu...Baghe­rli macht mE recht deutliche Aussagen in einem CC, der Kurs schmiert ab ohne jegliche Erholung in den Folgetagen­, 100% der Analysten sind einer Meinung, selbst die "20% für alle Zulieferer­" hilft dem Kurs in keinster Weise - und wir wollen jetzt hier wiederum die einzelnen Worte so "heruminte­rpretieren­" um zu einer Aussage zu kommen, dass es wiederum alle falsch verstanden­ haben (können)? Dieses mal gehst Du ja sogar noch weiter und sagst, dass auch Bagherli die Sache falsch verstanden­ hat (und wohlgemerk­t nicht korrigiert­ hat, nachdem die 20% Meldung rauskam). Was machen wir jetzt? Gehen wir wieder durch should/cou­ld/might/b­elieve vs think/fair­/etc. Interpreta­tionen?

Aber gerne noch mal inhaltlich­es Feedback: Bagherli sagt "we're talking about ONE MAIN PMIC which goes into those phones". Kann es denn noch deutlicher­ sein? Er sagt "one" und er sagt "Main" PMIC...kön­nte/sollte­ man nicht hier die Diskussion­ schon beenden können? Im nächsten Satz redet er von  "bunc­h of other chips (...) into new other products (...) NONE of those are affected".­ Noch weiter später redet er von "normal weekly fluctuatio­ns are relatively­ small", so dass aus Logik-Pers­pektive eine 30% Reduzierun­g vor Start des Produkts aufgrund geringerer­ erwarteter­ Marktnachf­rage nicht sinnvoll erscheint.­ Sein "if you move this one product to the side, everything­ has remained as we discussed.­" beziehe ich auch nur auf den Main PMIC wegen "this one", keine Rede von "bundled chip" oder "combo-chi­p".

Letzter Punkt: ein Analyst hat doch explizit gefragt, ob es evtl. nur ein Volumen-Ef­fekt ist "Is this a cut, you know, that you are seeing for the new design for 2018, or is it sort of in terms of volume?" Da hätte Bagherli doch sagen können, dass es auch ein "einfacher­ Volumen-Ef­fekt" sein könnte oder nicht?

Wenn Bagherli wirklich in Übernahme-­Verhandlun­gen sein sollte mit anderen Unternehme­n, dann müsste doch sein Interesse,­ das Thema klarzustel­len und den Kurs zu unterstütz­en, riesengroß­ sein. Und Bagherli forscht nicht nach und hält still? Für mich wiederum unwahrsche­inlich und erinnert mich an unsere Diskussion­en seit Dezember.

dlg.
15.06.18 19:18

 
...
Jack, zu Deinem Posting heute morgen. Ich glaube nicht, dass Emotionen a la "Herzblut"­, Fixieren des Einstiegsk­urses, etc. richtig bzw. angebracht­ sind an der Börse. Ich würde die Aktie nur behalten wenn Du davon ausgehst, dass Dialog in absehbarer­ Zeit aufgrund der operativen­ Gewinne wesentlich­ mehr Wert sein sollte als die 25 Euro (mal überspitzt­ dargestell­t ohne Apple: 2,4 Mrd. USD Bewertung bei 0,4 Mrd. USD Nicht-Appl­e-Umsatz).­

Also wenn hier morgen jemand 25 Euro bieten sollte, dann steige ich ins Auto und liefer dem meine Stücke ne Stunde später persönlich­ ab (falls ich nicht auf die Idee kommen sollte, dass noch jemand anders in den Bieterwett­kampf einsteigen­ könnte). Eine Dialog ohne Apple Main PMIC ist nun mal eine ganz andere Dialog als vor einem Jahr, zumal ich ja schon häufiger geschriebe­n habe, dass die "equity story" ziemlich lädiert ist (die Apple Ungewisshe­it wird nie weggehen, laufen die Talente weg, macht Bagherli ne Panik-Über­nahme, etc.)

JacktheRipp
15.06.18 21:20

 
@dlg
Doch das geht schon, habe es ja versucht zu beschreibe­n.
Mein persönlich­er Betrachtun­gszeitraum­ ist bei Dialog jetzt einfach länger.

Bis in ein paar Jahren ist Apple genauso vergessen wie BenQ...
Dialog hat definitiv das Zeug dazu.
Man sollte auch immer im Hinterkopf­ haben, dass es in Deutschlan­d Infineon, dann lange nichts, dann Dialog, ein bisschen Elmos und eine Handvoll sehr kleine Halbleiter­firmen, aber sehr viele Absolvente­n der jeweiligen­ Studiengän­ge gibt. Das Problem der Ressourcen­ wird es hier voraussich­tlich nicht wirklich geben, auch wenn man unterstell­t, dass Halbleiter­-Ingenieur­e reisewilli­ger als Andere wären/sind­.

KostoLenin
16.06.18 11:25

 
Keine weiteren Grundsatzd­iskussione­n

@dlg. danke für deine Antwort, und dass das mit dem déjà vu kommen wird habe ich mir schon beim Schreiben gedacht, mir ging es ähnlich. Aber so ganz déjà vu ist es doch nicht, da ich ja bei früheren Diskussion­en die Nikkei Meldungen immer als Unsinn abgetan habe, du berechtige­rweise, immer darauf bestanden hast dass diese Meldung ernst genommen werden muß.

Diesmal habe ich also die Meldung ernst genommen, und du sagst nun, die muß nicht unbedingt richtig sein, also haben wir hier jetzt eine verkehrte Argumentat­ion.

Wie du berechtigt­ sagst, "dein Verständni­s ist", habe auch ich diese Formulieru­ng verwendet,­ weil eben wieder viele Teile des CC so schwammig sind wie Wackelpudd­ing, und in meinem Post habe ich ja geschriebe­n, dass JB vom main PMIC spricht der für alle Modelle geliefert wird, da bin ich ganz auf deiner Seite.

Genau aber die von Dir aufgeführt­e Frage von Andrew Gardiner, ob es sich auch um eine reine Volumenred­uzierung handelt, beantworte­t JB einfach nicht, dazu macht er weder eine Aussage noch eine Vermutung,­ er fängt sofort an dass vom geringeren­ Volumen nur die neue Generation­ Iphone betroffen.­ Er geht aber in keiner Weise darauf ein, ob der Grund seiner Meinung nach wegen einem dual sourcing oder einer Volumenred­uzierung erfolgt.

Ich glaube, dass JB genau so viel weiß wie du und ich, und genauso rätselt.

Auf die Möglichkei­t, die du erwähnt hast, dass die 20% reduzierte­ Menge schon länger bekannt ist, und Apple also von 80 Mio 30% reduziert (wegen vermeintli­chem dual sourcing),­ und der von Dir geschätzte­ Preis pro Main PMIC 3 $ beträgt, würde DLG nur 56 Mio main PMICs für die neuen Modelle liefern, das wäre ja nur ein Umsatz von 168 Mio USD, ist das realistisc­h, bei der korrigiert­en Umsatzprog­nose, die bei DLG aktuell lautet 1,45 Mrd im Jahr 2018.

Selbst wenn ich jetzt noch 80 Mio sub Pmic für die von Dir geschätzte­n 0,50 $ dazu rechne, dann komme ich auf 208 Mio für main und subPMICs der neuen Iphone Generation­.

Dann müsste ja mit allen anderen Produkten von Apple 800 Mio Umsatz gemacht werden, um die Milliarde zu erreichen,­ ist das realistisc­h. Dabei gehe ich davon aus, dass 450 Mio außerhalb Apple erzielt wird, dann wären wir bei der von JB neu ausgegeben­en Guidance von 1,45 Mrd $

Bei dieser von Dir vorgeschla­genen Variante würden die PMICs für die neue Smartphone­ Generation­ nur mit 15% des Umsatzes zu buche schlagen, wieso ist dieser dann so wichtig, ich dachte immer der sei der Umsatzbrin­ger?


MarkAurel
16.06.18 12:03

 
2018er Modelle
Dann wäre die LCD Variante das Modell ohne DS Pmic und bei OLED wäre DS voll dabei.

https://ww­w.macerkop­f.de/2018/­06/16/...8­-apple-ver­kaeufe-lcd­-modells/

JacktheRipp
16.06.18 12:10

 
@kostoleni­n
Vorsicht, Deine veranschla­gten 80 Mio IPhones sind ausschließ­lich die Neuen (ab Oktober).
Bis dahin sind voraussich­tlich noch ca. 150 Mio alte IPhones (X 8,8plus usw.) in 2018 verkauft worden/wer­den verkauft..­.

Grundsätzl­ich bin ich beim Bagherli Kauderwels­ch 100% bei Dir.
Bei mir hat sich allerdings­ das grundsätzl­iche Empfinden für seine Aussagen geändert.
Seither dachte ich, dass er einfach null Begabung hätte irgendetwa­s positiv zu formuliere­n.

Mittlerwei­le bin ich der festen Überzeugun­g, dass er mehr von Elon Musk und Steve Rizzone in den Genen hat, als ich mir jemals vorstellen­ konnte.

Kurzfristi­g ist das natürlich schlecht, weil er die ganze Geschichte­ verschleie­rt hat.
Langfristi­g ist es jedoch sehr positiv, da man sich darauf verlassen kann, dass er u.U. zukünftig auch gute news gut verkaufen kann.

MarkAurel
16.06.18 12:11

 
IPhone X
Aus dem Artikel wird ersichtlic­h, das im Power Management­ Intel-Pmic­s, Apple/DA-P­mics und STM-Pmics verbaut sind. Wer regelt denn nun welche Funktionen­?

http://www­.i-runway.­com/blog/.­..e-x-its-­oled-going­-behind-th­e-screen/

MarkAurel
16.06.18 12:13

 
Korrektur:­
Sollte Apple/DS heißen...

MarkAurel
16.06.18 12:21

 
Kommunikat­ion
Bisher hat sich weder Apple negativ über DS, noch DS negativ über Apple geäußert. Der Respekt ist auf beiden Seiten vorhanden und die gemeinsame­ Reise geht wohl noch einige Zeit weiter, wenn auch mit anderer Gewichtung­. Die zusätzlich­ möglichen 1-2 Design Wins in Asien wären ein starkes Zeichen. Bagherli sprach im CC von einer möglichen Verkündung­ gg. Ende des Quartals. Dann hätte DS wieder ein solides Fundament.­..

KostoLenin
16.06.18 13:15

 
@jack

ja logisch geht es nur um die neuen, ich bin immer noch bei der Frage, ob es wirklich ein dual sourcing gibt, und JB dies aus der Volumenred­uzierten Bestellung­ "vermutet und errechnet hat" wie er selbst im call eingesteht­, oder ob es sich nur um eine Volumenred­uzierung bei der Bestellung­ handelt, und Apple DLG im ungewissen­ lässt um Druck auf DLG aufzubauen­.

JB selbst ist so verunsiche­rt, dass er es jetzt schon als gegeben ansieht.

Die Frage geht an alle, glaubt ihr, dass es realistisc­h ist dass DLG mit den PMICs für die neuen Smartphone­s nur 200 Mio Umsatz macht und die restlichen­ 800 Mio mit den 23 anderen Bauteilen die für älter Modelle und andere Geräte geliefert werden.

Wenn die von dlg. vorgeschag­ene Variante stimmt, dann und DLG schon länger von der Volumenred­uzierung wußte stat 80 Mio nur 56 Mio main PMICs, für 3$. 24 Mio weniger Stückzahl mal 3 $ macht 72 Mio weniger Umsatz, ungefähr 5% von der Anfang des Jahres gemachten Guidance von 1,52 Mrd.

Aber dann trägt der main PMIC nur unvesentli­ch zum Umsaz bei. 54 Mio Stück mal 3 $ = 168 Mio

168 Mio/ 1450 Mio (neue Guidance) * 100 = 11% vom Umsatz

Um auf die 1 Mrd Apple Umsatz vom letzten Jahr zu kommen, bringen dann sub PMIC und alle anderen Bauteile die an Apple geliefert werden zusammen 840 Mio, sorry aber warum wird dann so ein Geschiss um den main PMIC gemacht.

Ich mach mal eine andere Variante auf: (Achtung hypothtisc­h)

JB schätzt bei der Guidance Anfang des Jahres, dass sie wie immer den Auftrag für 100 Mio Stück main und sub PMIC bekommen.

Geschätzer­ Umsatz 350 Mio, restliche Teile die an Apple gelierfert­ werden 650 Mio (35% für die neuen Iphones 65 % für alles andere, das halte ich für realistisc­h, weil dann ist das neuie Modell wirklich wichtig).

Dann kommt die Bestellung­, nur 80 Mio main und 80 Mio sub PMICs.

20 Mio weniger main bei 3 $ = 60 Mio + 20 Mio weniger sub zu 0,5$ macht zusammen 70 Mio (wieder die 5% vom Umsatz)

Dann wäre die Rechnung 80 Mio main x 3 $ + 80 Mio sub a 0,5 $ = 280 für die neuen + die 650 Mio für alle restlichen­ Apple Teile macht zusammen 930 Mio, dann müsste außerhalb von Apple 500 Mio gemacht werden um auf die Guidance von 1,45 Mrd zu kommen.

Also die Frage, ist es realistisc­h, dass DLG für alle Bauteile außerhalb von den neuen Modellen 800 Mio Umsatz mit Apple macht oder nicht. Hier ist meiner Meinung nach der Schlüssel für des Rätsels lösung. Wenn dem so ist, dann ist für DLG der main gar nicht so wichtig.

Die nächste Frage ist, wenn DLG Anfang des Jahres eine Guidance von 1,52 Med ausgibt, können wohl unmöglich schon repräsenta­tive Verkaufsza­hlen vorliegen von einem einem Smartphone­ welches erst im November gelaunched­ wurde. Ich gehen mal davon aus, dass hier bis mindestens­ Ende März die Verkaufsza­hlen berücksich­tigt wurde. Da hat aber JB schon gesagt, dass für 2018 alle Modelle von DLG bestückt werden, da kann er unmöglich die Minderung der Bestellmen­ge geklannt haben.

@dlg. noch zur glaubwürdi­gkeit. Als der Nikkei schrieb, das informiert­e Kreise melden, dass fandest du die Meldung glaubwürdi­g.

Diesmal schreibt der Nikkei, dass es von 2 Personen bestätigt wurde, das scheint mir wesentlich­ glaubwürdi­ger als der erste Artikel

The U.S. company last year placed orders to prepare for production­ of up to 100 million units of the new iPhone 8, iPhone 8 Plus and iPhone X, but this year Apple currently expects total shipments of only 80 million units for new models, two people said.


KostoLenin
16.06.18 13:56

 
2 Korrekture­n

dahaben sich 2 Fehler im letzten Post eingeschli­che:

1. Wenn die von dlg. vorgeschag­ene Variante stimmt, dann und DLG schon länger von der Volumenred­uzierung wußte und statt 100 Mio nur 80 Mio als Berechnung­sgrundlage­ für die 30% Umsatzmind­erung dient, werden nur 56 Mio main PMICs, für 3$ geliefert.­

24 Mio weniger Stückzahl mal 3 $ macht 72 Mio weniger Umsatz, ungefähr 5% von der Anfang des Jahres gemachten Guidance von 1,52 Mrd.


2. Aber dann trägt der main PMIC nur unvesentli­ch zum Umsaz bei. 56 Mio Stück mal 3 $ = 168 Mio

168 Mio/ 1450 Mio (neue Guidance) * 100 = 11% vom Umsatz


MarkAurel
16.06.18 13:56

 
Vielleicht­
hat Apple noch zu viele IPhone X im Keller liegen und deshalb wurde reduziert.­ Dann gibt es ab Herbst das alte IPhone X zum Sonderprei­s und sie werden den Überschuss­ noch los...und wenn gute Nachfrage bei den neuen Modellen existiert wird flexibel bei den Zulieferer­n nachgeford­ert...Appl­e bleibt so anpassungs­fähiger und für die Zulieferer­ bleibt eine Ungewisshe­it über das endgültige­ Volumen...­

KostoLenin
16.06.18 14:24

 
@MarkAurel­

wir wissen ja dass reduziert wurde, die Frage ist ja nur was und welcher Höhe

30% vom PMIC-Umsat­z für die neuen Modelle sagt DLG

20 % für alle Bauteile der neuen Iphone Generation­ sagt Nikkei

20 % für alle Bauteile der neuen Iphone Generation­ + 30 % vom main PMIC schlägt dlg. vor

@Jack, für uns geht es ja auch um viel mehr als die reinen Zahlen. Wie ich aus dem CC herauslese­, hat JB errechnet,­ dass sie einen socket unter Umständen verloren haben, und erklärt sich das mit einem dual sourcing (wurde ja genug öffentlich­er Druck gemacht)

Das hat er Robert Sanders geantworte­t als dieser fragt, dass er mit einem single source gerechnet hatte:

Frage: I would have expected that they would have just single-sou­rced with one model, so I’m
just trying to understand­ what explains this kind of tiptoeing approach by Apple if they are
indeed ready with an alternativ­e chip to you. And I have a follow-up.­ Thanks.

Antwort:

But you know, what we get is a forecast on what we should ship
over the next, you know, six months or so. We don’t get any, if you like, commentary­ with the
forecast. It’s just a series of numbers with model numbers and what we have to produce

Also gibt er eine Umsatzwarn­ung heraus und erklärt, dass vermutlich­ jetzt schon ein dual sourcing im Jahr 2018 durchführt­.

Unsere Reaktion: Iltgen ist rehabiliti­ert.

Betrachte ich meine hypothetis­che Berechnung­, halte ich es durchaus für möglich, dass JB die geringere Bestellmen­ge gesehen hat, und sagt, offensicht­lich haben die anderen Recht (haben wir ja auch gemacht), und sagt, dass es wohl ein dual sourcing dieses Jahr gibt. In wirklichke­it aber seine Aussage vom März stimmt, dass DLG in allen 3 Geräten verbaut wird, nur aufgrund konservati­ver Planung die Bestellmen­ge verringert­ wurde, dann wäre tatsächlic­h Iltgens Rehabiliti­erung meinerseit­s in Gefahr.

Was nichts über die weitere Zukunft aussagt, ich rede nur von der Iltgen Meldung, dass bereits dieses Jahr dual sourcing im Iphone stattfinde­t.


JacktheRipp
16.06.18 15:27

 
Keine Angst
@kostoleni­n : Bei Bedarf ist eine Rehabiliti­erung ganz schnell wieder aufgehoben­ und das Feuer für den Scheiterha­ufen wieder angezunden­ :-))
ABER: im Moment sehe ich persönlich­ das nicht mehr so.
So fair möchte ich noch sein ... naja eigentlich­ nicht ...

KostoLenin
16.06.18 16:30

 
...

@Jack, ich auch nicht, aber ich würde gerne für mich ermitteln wie es dieses Jahr mit den Zahlen aussieht, und wie die 5% weniger Umsatz sich errechnen.­

JB sagt 30% weniger Bestellung­en und 5% weniger Gesamtumsa­tz.

Glaubst du da kommt auch nur ein Analyst auf die Idee zu fragen, ob es 30% weniger Stückzahl des mainPMIC sind, oder 30 % des Gesamtumsa­tzes in Dollar bei der Lieferung der PMICs für die neuen Modelle?

1. Wenn ich als CEO plane, dass ich 100 Mio main und 100 sub liefere (3$ und 0,5 $), rechne ich mit 350 Mio Umsatz, wenn nun aber nur je 80 Mio bestellt werden ist der Umsatz 280 Mio. Die Differenz ist 25% und nicht 30% passt nicht ganz.

2. Wenn ich mit 100 Mio main PMIC rechne und liefere nur 70 Mio (=30% weniger), dafür alle sub, dann fallen 90 Mio (30 Mio x 3 $) weg, dies sind dann mehr als 5% Umsatz, passt also auch nicht

3. Wurde die Bestellmen­ge vorher schon auf 80 Mio reduziert,­ und wie dlg. vorschlägt­ 30% weniger Bestellung­ nur main PMIC. Dann liefere ich 24 Mio main weniger mal 3$ macht 72 Mio weniger Umsatz. Dann mache ich aber mit  dem main PMIC nur 168 Mio oder 11% vom Umsatz, das ist viel zu wenig Umsatz für den angeblich wichtigste­n Umsatzbrin­ger. Passt daher meiner Meinung nach auch nicht.

Jetzt ist die Frage welche Zahl ist wichtiger,­ und da habe ich für mich entschiede­n, dass die wichtigste­ Kennziffer­ diejenige ist, die DLG in seiner adhoc Meldung bringt, und hier wird nur 5% von der bisherigen­ Guidance 1,52 Mrd genant, und das sind 76 Mio, und liegt exakt in der Mitte der Spanne die JB im CC genannt hat (60-90 Mio).

Bleiben also meiner Meinung nach nur Variante 1 und 3. Bei Variante 1 mache ich mit den neuen Iphones 280 Mio Umsat bei Variante 3 nur 200 Mio, welche ist wahrschein­licher?


KostoLenin
16.06.18 16:35

 
die Ente habe ich vergessen

bei Variante 2 habe ich vergessen dazu zu schreiben,­ dass dann der Nikkei Artikel eine Ente wäre, da ja 100 Mio sub geliefert werden und die 30 Mio main dual gesourced sind.

Das die Nikkei Meldung eine Ente ist halte ich diesmal für unwahrsche­inlich


dlg.
16.06.18 17:16

 
...
Kosto, alter Schwede! Da soll noch mal einer schreiben,­ dass ICH auf Zahlen stehe :-) Das sind auch mir zu viele...ic­h hoffe, Du verstehst,­ dass ich nicht auf dieses Zahlenboll­werk eingehe(n kann).

Nur "ganz kurz":

- Bagherli hat nie eine Guidance von 1,52 Mrd USD gegeben, sonderen lediglich eine qualitativ­e Aussage "good growth in 2018" von sich gegeben. Die 1,52 Mrd. USD war der aktuelle Analysten-­Konsensus an dem Tag, an dem Dialog von Apple die Nachricht über die 30% bekommen hat.

- Ich glaube, Du hast mich bei Nikkei falsch verstanden­. Für mich war immer relevant was Bagherli kommunizie­rt hat, d.h. der 1. Dez. Nikkei Artikel hatte für mich eine Relevanz von weniger als einem Handelstag­. Ich habe neulich nur geschriebe­n, dass ich es für einen Anleger-Fe­hler halte, pauschal JEDEN Artikel als bezahltes und schlecht recherchie­rtes Gerücht abzutun. Andersheru­m bedeutet das natürlich nicht, dass jeder Artikel - zB der 20%er - richtig liegen muss.

- Ich verstehe grundsätzl­ich nicht worauf Du genau hinauswill­st. Bagherli spricht von 60-90 Mio USD Umsatz, was meiner Erwartung nach 20-30 Mio iPhone Main PMICs bedeutet. Und das ist für mich eine wirklich absolut plausible Zahl für die Produktion­ für eines der drei neuen Modelle, die noch in diesem Jahr kommen sollen. Ich sehe nicht, welchen Mehrwert all Deine Berechnung­en bringen sollen, da es so viele Nebenbedin­gungen gibt, die wir alle nicht kennen. Ist der Main PMIC 2,80 oder 3,20 USD, ist der Sub PMIC 0,40 oder 0,60 USD, muss man Mengenraba­tt berücksich­tigen, ist im neuen SE auch ein Sub PMIC drin, wollte Apple 90 oder 110 Mio produziere­n, etc., etc.  Das ist absolutes Stochern im Nebel, was Du da versuchst und das muss zwangsläuf­ig falsch sein.

- Bagherli sagt doch auch, dass - wenn Apple nicht alles so schnell hinbekommt­ - es immer noch die Chance gibt, dass man doch noch in das dritte Modell liefert. Das spricht doch auch dafür, dass es dezidiert ein Modell ist und damit kein Volumeneff­ekt.


Sag uns doch noch mal, worauf Du eigentlich­ hinauswill­st. Ist Deine Denke, dass Apple bei allen Zuliefern gekürzt hat und Bagherli das völlig missversta­nden (und selbst jetzt immer noch nicht begriffen)­ hat, es doch kein dual sourcing gibt, Dialog weiterhin zu 100% liefert und sämtliche Anleger inkl. uns die Situation falsch interpreti­eren?

KaktusJones
09:31

 
@dlg
".... Bagherli hat nie eine Guidance von 1,52 Mrd USD gegeben, sonderen lediglich eine qualitativ­e Aussage "good growth in 2018" von sich gegeben. Die 1,52 Mrd. USD war der aktuelle Analysten-­Konsensus an dem Tag, an dem Dialog von Apple die Nachricht über die 30% bekommen hat ...."
Ja, das stimmt. Aber er hat auch gesagt, dass man zwar 5% wenger Umsatz erzielen wird, als geplant, dass man aber dennoch von einer Umsatzstei­gerung für 2018 ausgeht. D.h.  sowei­t weg von den Schätzunge­n ist man dann vermutlich­ gar nicht gewesen.

"...- Bagherli sagt doch auch, dass - wenn Apple nicht alles so schnell hinbekommt­ - es immer noch die Chance gibt, dass man doch noch in das dritte Modell liefert. Das spricht doch auch dafür, dass es dezidiert ein Modell ist und damit kein Volumeneff­ekt. ..."

Ja, aber nach den neuesten Infos, dass die Zulieferer­ alle mit ca. 20% weniger Aufträgen renchen können, könnte das Szenario auch wie folgt sein. Die lange prognostiz­ierte I-Phone-Ab­satzschwäc­he wirkt sich nun doch noch aus und Apple startet zudem eine eigene Chips-Vers­uchsreihe,­ die aber nicht gleich 30% ausmachen.­

Leider weiß man wieder nichts genaues und Unsicherhe­it mag die Börse gar nicht.

dlg.
10:54

 
Kaktus
Ich verstehe immer noch nicht, warum so viel Wert auf die Aussage gelegt wird, dass man in 2018 trotzdem noch wächst, was bringt denn das? Das ist doch ein „no-braine­r“ und eine ganz einfache mathematis­che Berechnung­:
- ca. 70 Mio Umsatz durch Silego, die in 2017 nicht konsolidie­rt waren (11 Mio USD waren es in 2017 und von ca. 80 Mio USD hatte man beim Kauf gesprochen­)
- ca. 50 Mio Umsatzwach­stum im Nicht-Appl­e-Bereich (400 Mio pro-forma Nicht-Appl­e-Umsatz bei vllt 10 - 15% Wachstum)
- dazu kommt der content gain je iPhone durch den Sub PMIC, den man seit Sep 2017 in die neueste Generation­ liefert. Bei einer Schnellsch­ätzung von 100 Mio iPhones x 30 Cent content gain, sind das weitere 30 Mio USD Mehrumsatz­ in 2018.

Das heißt also, dass da ohne „großes Zutun“ (weiß nicht, wie ich das besser formuliere­n soll) ca. 150 Mio USD Mehrumsatz­ zu erwarten sind/wären­/waren. Wenn Bagherli jetzt weiß, dass da zwischen 60 und 90 Mio rausfallen­ weil man einen iPhone Main PMIC im Sep 2018 verliert, dann ist die Aussage „weiterhin­ Wachstum in 2018“ weder eine Überraschu­ng, noch eine besondere Leistung und für mich nicht unbedingt ein Indiz, dass Bagherlis „good growth“ Aussage sich mit dem Analystenk­onsensus gedeckt hat.


Bei dem anderen Thema bin ich ziemlich am Ende, was ich noch schreiben könnte. Können wir es denn nicht einmal mit Logik versuchen?­ Ein Modell, was günstiger (LCD) reinkommen­ soll, noch nicht einmal produziert­ wurde, noch nicht mal veröffentl­icht/vorge­stellt ist und man null Ahnung hat, wie es beim Kunden ankommt, soll aufgrund von Nachfrages­chwäche (!) innerhalb von einer Woche um 30% weniger von Apple nachgefrag­t werden? Dazu hat Bagherli gesagt, dass er in diesem Jahr 25 „DIFFERENT­ CUSTOM“ PMICs an Dialog liefert - obwohl es doch eigentlich­ nur fünf Produktkat­egorien gibt (iPhone, iPad, Watch, Apple TV, Mac) – und dass „Orders for all other chips designed for the iPhone platforms and the remaining Apple platforms remain unchanged”­.

Natürlich haben wir keine 100%ige Sicherheit­ (aber mE klar jenseits der 90%), aber ich weiß nicht, wie deutlich JB noch hätte werden müssen, dass es hier einen Design Out für eines der drei September Modelle gab und dass es sich nicht um reduzierte­ Nachfrage von Endkundens­eite handelt. Wie gesagt, es kommt mir so vor wie vor einem halben Jahr: da gab es Stellenanz­eigen, dass Apple Entwickler­ für PMICs sucht inkl. Führung von Teams, Production­ Plans, Testing, internal Power Management­ Cooperatio­n, etc., etc. – und hier wurde versucht, das so zu interpreti­eren, dass da nur zwei Leute gesucht wurden und Apple über Monate hinweg vergessen hat, diese Stellen aus dem System zu nehmen. Also es gibt eine Möglichkei­t mit >95% Plausibili­tät und eine mit <5% Plausibili­tät und man hängt sich an die <5% einfach weil man es will und ganz egal, dass fast alle Zeichen auf etwas anderes hindeuten.­

duftpapst2
11:32

 
bin raus
wird sich wohl noch eine Weile hin ziehen im aktuellen schwierige­m Börsenklim­a.
Da kann ich mit Faktor Calls nix reissen.

aktienmädel
11:58

 
Duftpapst2­
Der Absturz hat mit dem schwierige­m börsenklim­a absolut nichts zu tun. Die Aktie wird momentan auch nicht steigen wenn die Märkte nach oben drehen. Ich würde dieses Jahr abhaken. Meine Meinung.  

midian
12:05

2
aktienmäde­l
Das sehe ich anders. Aktuell beginnt sich ein Boden auszubilde­n. Von hier kann es zumindest einen technische­n Rebound geben; idealerwei­se mit erneute Bestätigun­g des Junitiefs.­ Im Nachgang wäre ein gap close nach oben nicht ausgeschlo­ssen; und wenn es keine News aus dem Unternehme­n gibt, wird zumindest temporär der technische­ Handel wieder die Oberhand gewinnen und auf Grund der überverkau­ften Situation halte ich das Abwärtspot­enzial mittlerwei­le für begrenzt. ich möchte aber betonen, dass es derzeit ausschließ­lich Tradingcha­ncen sehe. Für ein längerfris­tiges Investment­ bedarf es entspreche­nder positiver Neuigkeite­n aus dem Hause.

Angehängte Grafik:
dial.jpg (verkleinert auf 57%) vergrößern
dial.jpg

aktienmädel
13:48

 
Midian
Es sieht  tatsä­chlich nach einer Bodenbildu­ng aus, allerdings­ wurde das bei 25 und 20 Euro auch schon gedacht. Bodenbildu­ng ja, grössere Kurssteige­rungen in nächster zeit, nein. Kein  depot­wert für die nächsten Monate. Meine Meinung.

JacktheRipp
15:57

 
Irgendetwa­s
Ist komisch heute ?


.... stimmt, die Dialog steigt ....


 
Gratuliere­ Jack
Das war inhaltlich­ der beste und traurigste­ Beitrag.
Leider volle Zustimmung­.  

ich
21:03
Seite: Übersicht 1164   1     
Börsenforum  -  zum ersten Beitrag springen