Saubere Luft: CDU-Europapolitiker fordert Fokus auf Busse

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Angesichts der Klage der EU-Kommission gegen Deutschland wegen zu schlechter Luft hat der CDU-Umweltexperte im Europaparlament, Peter Liese, einen stärkeren Fokus auf Busse gefordert. Deutschland müsse weitergehende Lösungen finden, die Autoindustrie müsse dazu einen größeren Beitrag leisten, "eine wichtige Maßnahme ist aber auch die Nachrüstung von Bussen", sagte Liese am Donnerstag in Brüssel. "Ein Bus verursacht durchschnittlich 150 Mal so viele Schadstoffe in Innenstädten wie ein Pkw. Die Technik zur Nachrüstung ist vorhanden, aber es wird zu wenig getan, sie in der Praxis umzusetzen."

Die EU-Kommission stößt sich daran, dass in 66 deutschen Städten die von den Staaten vereinbarten EU-Grenzwerte für Stickoxide nicht eingehalten werden. Verantwortlich gemacht werden dafür vor allem Dieselautos, deren Zahl jahrelang stark zugenommen hatte. Im Zuge des Dieselskandals wurde deutlich, dass sie im Verkehr auch viel mehr Schadstoffe ausstoßen als in Tests./asa/DP/stw

Quelle: dpa-AFX