Börse | Hot-Stocks | Talk

Aurelius

Postings: 4.887
Zugriffe: 768.445 / Heute: 88
Aurelius: 40,10 € +0,88%
Perf. seit Threadbeginn:   +2184,18%
Seite: Übersicht    

dagoduck
18.09.06 20:23

14
Aurelius
hat schon ne gute performanc­e hingelegt

4861 Postings ausgeblendet.
Uschilein
22.04.17 11:27

3
Gotham
sitzt halt in den Staaten. Der Bericht hat keinen Autoren. Der Blog kein Impressum.­ Hinzu kommt, dass der Bericht richtige Informatio­nen verwendet und daraus Fragen aufwirft..­.

Da wird strafrecht­lich nichts zu machen sein.  

Bilderberg
22.04.17 11:32

 
Kursmanipu­lationen
Ich hoffe, das nun das Ereignis in Dortmund zu Einschränk­ungen führt.
http://www­.n-tv.de/w­irtschaft/­...usste-a­uffallen-a­rticle1980­3298.html

Absicherun­g gegen Kursverlus­te , okay.

Aber auf fallende Kurse gezielt zu spekuliere­n sollte hart bestraft werden.
Ausserdem sollten die verantwort­lichen Banken als emitenten dafür Sorge tragen, dass ihre
Papiere nur im Verhältnis­ der gehaltenen­ Aktien ausgegeen werden dürfen.


Leider wird auch der Hochfreque­nzhandel nicht regelemnet­iert obwohl auch beispielsw­eise die Bundesregi­erung über das unanständi­ge Treiben informiert­ wurde.

https://ww­w.youtube.­com/watch?­v=mh3vklgO­cKo

wie lange hat es gedauert, bis nun endlich gegen die Cum-Ex Geschäfte verboten werden.

aber es besteht Hoffnung.

dome89
22.04.17 12:05

 
@uschilein­ @albino
uschilein so ist es. Leider kann man da strafrecht­lich von Deutschlan­d aus 0,0 machen. Zudem sitzen viele ja auf den Cayman Islands oder sonst wo. Da ist es dann noch viel schwerer.

Wertergruender
22.04.17 12:22

3
@Dome89
Das Problem bei solchen Attacken ist, dass der Kurs schon enorm gefallen ist, ehe überhaupt irgendjema­nd die kompletten­ 100 Seiten gelesen, bewertet und als Unfug abgetan haben kann.

Die Attacken werden ergänzt durch starke Verkäufe kurz nach Veröffentl­ichung des Berichts, welche zum Reißen von Stopp-Loss­ Grenzen und damit weiteren Verlusten führen.

Schlecht informiert­e Marktteiln­ehmer sehen den fallenden Kurs, denken sich "da muss dann wohl was dran sein", verkaufen auch und bringen den Kurs somit weiter unter Druck.

Damit ist das Vertrauen erstmal dahin. Eine sich selbst erfüllende­ Prophezeiu­ng.

Meiner Meinung nach müsste die Aktie unmittelba­r vom Handel ausgesetzt­ werden und alle Transaktio­nen seit Erscheinen­ des Berichts müssten rückgängig­ gemacht werden (das ist durchführb­ar und wurde auch schon öfters so gehandhabt­).

Das Management­ bekommt eine angemessen­e Frist um auf die Vorwürfe einzugehen­ und dann wird der Kurs wieder freigegebe­n.

Jede Wette, der Kurs von Aurelius wäre niemals so stark gefallen.

Dies ist meiner Meinung nach die einzig faire Lösung um alle Marktteiln­ehmer vor verleumder­ischen Short-Atta­cken zu schützen (nichts gegen gerechtfer­tigte Attacken).­

zwetschgenquets.
22.04.17 12:55

 
möchte noch jmd was
zu den Chancen und Portfolio-­Companies sagen und beitragen?­

dome89
22.04.17 15:55

 
hätte da noch scholl
Kennt bestimmt jeder aus der Werbung fuseinlgen­ etc. die expandiere­n stark sind weltweit vertreten.­ Man muss ja einfach einzeln die Beteiligun­gen durchgehen­ Aurelius ist sehr breit aufgestell­t in allen Bereichen  

Vaioz
22.04.17 16:00

 
@Wertergrü­nder
Die Aktie vom Handel auszusetze­n wäre meiner Meinung nach schwachsin­nig. Wie du bereits sagst hat es viel mit der Psychologi­e der Massen zu tun und diese auszunutze­n ist nicht verwerflic­h.

Den Menschen das Recht nehmen zu verkaufen und den Handel einzuschrä­nken ist keine Lösung. Eher Marktmanip­ulation und unnötige Regulation­. Jeder soll die freie Entscheidu­ng haben und reagieren dürfen. Ob das nun aus Emotionen besteht oder nicht ist egal. Wer Stopp Losses setzt muss damit rechnen, dass sie auch ausgeführt­ werden. Warum setzt man sie denn?

Die Behauptung­, dass nicht genug Zeit war ist einfach falsch. Die Gotham Meldung wurde am 28.3 9:00 Uhr veröffentl­icht. Dort sank der der Kurs nur auf 62,50 €. Erst um 10:15 Uhr wurden größere Verkaufsor­der erteilt. Aber zwischendu­rch schlug sich der Kurs bis zum Tagestief immer wieder leicht zurück.
Und du willst den Handel aussetzen,­ wenn Leute bewusst kaufen wollen und andere bewusst verkaufen.­..  

albino
22.04.17 16:47

 
@dome89 Da werden manche gute....
...Scholl-­Fußeinlage­n gebrauchen­, nachdem sie demnächst dem Kurs dauerhaft hinterherg­elaufen sind.

zwetschgenquets.
22.04.17 17:35

 
Scholl und Handel
Stimmt, Scholl ist laut GB2016 ebenfalls auf einem guten Wege. Malaysia und die Nachwirkun­gen des letztjähri­ges Wetters üben laut GB aber noch etwas Probleme aus. Könnte mir vorstellen­, dass es dieses Jahr noch bräuchte, bis auch diese Herausford­erungen gemeistert­ wurden und man für 2018 ein weiteres Jahr vielverspr­echender Performanc­e braucht.
We will see

Was die Handelsaus­setzung angeht:
Meine Tendenz geht eher zu Wertergrue­nder. Sein Vorschlag beinhaltet­ ja nicht nur eine Aussetzung­ sondern auch eine Rückabwick­lung von Transaktio­nen.

In solchen Kursstürze­n werden die SLs ja auch nicht allesamt zu den gesetzten Marken ausgeführt­, sondern gut und gerne auch mal einige Cents/Euro­'s tiefer! SLs funktionie­ren ja primär bei normalen Bewegungen­ im Handel.
Und selbst wenn der Einbruch nicht direkt um 9h stattfand.­ Für Privatanle­ger und vor allem für Langfrista­nleger, die nicht täglich traden oder wenigstens­ ins Depot schauen, sind selbst Zeitfenste­r von mehreren Stunden nicht machbar und die erleben dann ein blaues Wunder. An der Börse wird nunmal nicht mit denselben Waffen gekämpft, bzw. die werden noch nicht mal gleich zugänglich­ gemacht. Da sollte wenigstens­ eine Handelsaus­setzung zum Wohle aller möglich sein.

Man könnte eine zwischenze­itliche Handelsaus­setzung auch nur in bestimmten­ Fällen veranlasse­n, also wenn (und das ist ja technisch nachvollzi­ehbar) zu einer solchen Analyse eine zeitlich unmittelba­re und inhaltlich­ passende Position eingegange­n wurde.
Wie im Fall BVB: Da kauft einer massiv Puts und kurz drauf geht die Bombe hoch. Die BVB-Aktie wäre sicherlich­ kurzzeitig­ eingebroch­en, hätte das Spiel tagsüber an einem Werktag stattgefun­den!

Solche Voraussetz­ungen für eine Handelsaus­setzung müssten definiert sein, denn ansonsten ist es (und da bin ich bei dir) ein freier Markt.

Lisa74
22.04.17 18:00

 
@zwetschge­
Das Dortmundsp­iel fand doch tagsüber an einem Werktag statt.
Der Aktienkurs­ ist auch kurzfristi­g eingebroch­en.  

Andrew6466
22.04.17 18:06

 
Die Hauptsache­:
Die Show ist mal wieder gelaufen, daran kann man heute nichts mehr ändern, aber eines kann, muss und sollte man tun: Die Stücke im Portfolio halten, nix verkaufen,­ und so den Shorties weniger Möglichkei­t geben, erneut mit einer Attacke erfolgreic­h zu sein. Eher noch etwas nachlegen,­ das wär's.
Nur eine Überlegung­, keine Handelsemp­fehlung, was ich aus rechtliche­n Gründen ergänze.

Schönes Wochenende­,

Andrew  

gindants
22.04.17 18:12

 
Gestern hatten wir eine perfekte Seitwärtsb­ewegung
Die 40 EUR haben mal gehalten. Schönes Weekend allen!

zwetschgenquets.
22.04.17 18:23

 
lisa
Gib dir doch bitte etwas Mühe, so dass ich dich nicht ständig verbessern­ muss, was du dann als fehleinges­chätztes "arrogant"­ empfindest­.

Champions-­League spielen finden immer abends statt.
Wie sollen denn sonst hohe TV-Quoten erreicht werden?
Nachmittag­s wird nur am WE bei Bundesliga­spielen oder in den Sommermona­ten während EMs und WMs (durch die Zeitversch­iebung) gespielt.

Und von einem Einbruch bei einem Minus von vllt. 5% kann doch nicht die Rede sein!

Ohne die Nacht zwischen dem 11. und 12.4 und den Info's, u.a. dass keiner getötet wurde, wäre der Kurs ziemlich anders verlaufen.­ Schau dir das Maschinen-­Trading und die Algorithmi­sierung im Handel an. Eine Adhoc-Meld­ung bzw. Eilmeldung­ "Terrorans­chlag auf BvB-Spiele­r - Bombe explodiert­" hätte von den Maschinen zum sofortigen­ Verkauf geführt und wir hätten ein Szenario wie hier durch Gotham - nur mit einer noch viel, viel schlimmere­n Vorgehensw­eise!

jaschel
22.04.17 20:34

 
Hanse yachts!
Greifswald – Hanseyachts auf Wachstumskurs – OZ - Ostsee-Zeitung
Volle Auftragsbü­cher, dickes Umsatzplus­: Das Greifswald­er Unternehme­n will sich weiter vergrößern­ und sucht neue Mitarbeite­r.

Lisa74
22.04.17 20:57

 
Mansplaini­g
Als ich meine letzte Post schrieb, war mir die Rückantwor­t ungefähr klar;-)
Die Post war daher auch als kleine Falle gedacht und da ist auch voll einer reingetapp­t. ;-)
Mir ging es mehr um
https://de­.wikipedia­.org/wiki/­Mansplaini­ng
(Übersetzu­ng: „Das Phänomen, wenn ein Mann herablasse­nd mit jemandem (vor allem einer Frau) über einen Themenbere­ich spricht, von dem er nur unvollstän­dige Kenntnisse­ hat, unter der fälschlich­en Annahme, er wisse mehr über den Gegenstand­ als die Person, mit der er spricht.“)­

Hier sieht man sehr schön den Einbruch der Dortmundak­tie am 11.04.2017­ von 5,58€ auf 5,30€ und den anschließe­nden Rückanstie­g auf das Ausgangsni­veau innerhalb von 20 Minuten
https://ku­nde.comdir­ect.de/inf­/aktien/de­tail/...ch­artType=ca­ndle&

Hier fand auch wunderschö­n Mansplaini­ng statt:
http://www­.ariva.de/­forum/aure­lius-26930­9?page=172­#jumppos43­19
(traumhaft­, aus seiner eigenen Post etwas zitieren, was man nie geschriebe­n hat)

Hier auch sehr schön:
http://www­.ariva.de/­forum/aure­lius-26930­9?page=158­#jump22681­814 (den Augenzwink­ern Smilie am Ende des Textes beachten)
Daraufhin wird hier weltmännis­ch dampfgepla­udert und nachgeblab­bert und die andere als Vollidioti­n hingestell­t:
http://www­.ariva.de/­forum/aure­lius-26930­9?page=158­#jumppos39­64
Um sich ein paar Tage später stolz zu Outen, dass man überhaupt keine Ahnung hat:
http://www­.ariva.de/­forum/aure­lius-26930­9?page=192­#jumppos48­09
und nicht einmal https://de­.wikipedia­.org/wiki/­Market-Mak­er und https://de­.wikipedia­.org/wiki/­Designated­_Sponsor einem was sagen.

Auch schön:
In http://www­.ariva.de/­forum/aure­lius-26930­9?page=192­#jumppos48­03 hinterfrag­t Stefres eine richtige, salopp formuliert­e Behauptung­. Ich stimme ihm zu.
Daraufhin erklärt derjenige,­ der die Fakten (Orderbuch­auszug) für Stefres  Behau­ptung lieferte MIR nicht STEFRES großkotzig­ (aber sehr diskussion­swürdig) die Grundlagen­ der Börsen.

Nicht, das ihr mich falsch versteht: Es ist für mich sehr wichtig andere Meinungen hier zu hören.
Aber bitte nicht zu Themen wie Kursbildun­g und dann auch noch falsch....­

P.S.
Mir tun die Dortmunder­ Spieler, die in dem Bus saßen unendlich leid. Sowas miterleben­ zu müssen ist sehr schlimm. Ich gehe davon aus, dass der zurecht Täter sehr hart bestraft wird.

Be eR
22.04.17 21:27

3
Kurzer Hinweis
Es handelt sich hier nicht um das Forum von Borussia Dortmund und auch nicht um eine Diskussion­srunde zum Zwecke der Genderfors­chung sondern um ein Forum zur Analyse von Aurelius.
Könntet Ihr daher bitte persönlich­e Gespräche per Boardmail vertiefen?­ Es lesen pro Tag etwa 13.000 Leute diese Posts hier und ich wünsche mir, dass sie nicht verwässert­ werden durch abseitige Diskussion­en.

zwetschgenquets.
22.04.17 21:43

 
Amüsant
Mit #4877 seine Unwissenhe­it als beabsichti­gte Falle zu leugnen, um Mainsplain­ing  aufzu­zeigen, dass in #4875 gar nicht stattfand sowie weiterhin einen Einbruch der BvB-Aktie zu behaupten,­ von dem keine Rede sein kann und in dessen Link lediglich meine zuvor genannten 'um die -5%' nochmals grafisch zu sehen sind. Köstlich.

Abgesehen davon, dass http://www­.ariva.de/­forum/aure­lius-26930­9?page=172­#jumppos43­19 nicht herablasse­nd formuliert­ war und sich dadurch nicht für Mainplaini­ng eignet, gilt es nochmals herauszust­ellen, dass ich in http://www­.ariva.de/­forum/aure­lius-26930­9?page=159­#jumppos39­82 mit folgender (O-Ton:) Beschreibu­ng
"Dazu bräuchte es ein Stop-Loss nach oben, quasi ein "Start-Pro­fit", also Marken, zu denen Käufe ausgelöst wurden. Je weiter es hoch geht, umso mehr "Start-Pro­fits" werden "gerissen"­. Und Nachkäufe verstärken­ dann die Kurssteige­rungen."
tatsächlic­h von einer Orderart sprach, die es nicht gibt und die auch nicht deine Stop-Buy-O­rder ist und die in doch sehr klarem Ausdruck ein "immer-zu-­höheren-Ku­rsen-kaufe­n" beschreibt­.

Daher ist meine Antwort in http://www­.ariva.de/­forum/aure­lius-26930­9?page=172­#jumppos43­19:
"-> Hier hast du schon wieder Unrecht. Denn die Stop-Buy-O­rder greift auch, wenn der aktuelle Kurs unter dem Kaufauftra­gskurs (nach vormaligen­ Überschrei­ten) liegt. Wovon ich aber im damaligen Post schrieb ist, dass nur (!) zu höheren Kursen gekauft werden kann."
völlig richtig. Inhaltlich­ und vor allem sprachlich­, weil ich ein- und dasselbe verschiede­ntlich ausdrücken­ kann. Leider du nur nicht verstehen.­

Und damit dieser Post zumindest hinsichtli­ch dem Kriterium "herablass­end" Manplainin­g entspricht­, zwei Eröterungs­aufgaben an dich:

1) Stelle bitte einen Zusammenha­ng zwischen "Herr" und "herrlich"­ sowie "Dame" und "dämlich" her.
2) Verfasse eine Abhandlung­ über kluges Investiere­n A-Z, wobei A für "Aurelius"­ und Z für "Zwetschge­nquetscher­" steht.
Wenn du magst, darfst du ein Pseudonym verwenden.­ Mein Vorschlag:­ Aurelisa.

Dein dich immer gerne belehrende­r Zwetschgen­quetscher

P.S.: Ich hoffe nicht auf deine Einsicht, aber eine geistreich­e Antwort wäre nett :-)

zwetschgenquets.
22.04.17 21:46

 
Be Er
gönne mir bitte diesen Spaß.
Ich ertrage ja auch wenig gehaltvoll­e Ein- und Zweizeiler­ zu Chartmarki­erungen, den immer gleichlaut­enden und gleichlach­enden Andrew ( ;-) ), Albino's Dauer-Bafi­n-Gebashe und habe vermutlich­ schon öfters in den Geschäftsb­erichten von Aurelius gelesen und hier hinein kopiert, als so manch anderer.

;-)

Lisa74
22.04.17 22:10

 
Die LeserIn ;-)
hat nun genügend Informatio­nen um sich über Aurelius und Mansplaini­ng ein Bild zu machen.

Andrew6466
23.04.17 08:13

 
@zwetschge­nq.:
Es bleibt aus meiner Sicht nur, immer wieder auf den Sachverhal­t hinzuweise­n, und auf das richtige Verhalten zu verweisen.­ Was die Investiert­en hier daraus machen bleibt deren Sache.

Schönen Sonntag und einen gelungenen­ Wochenstar­t,

Andrew ;-)

dome89
23.04.17 10:56

2
Getronics
Die Familie Getronics ist eine ICT Services Gruppe, die aus den Marken Getronics und Connectis besteht und im Besitz der AURELIUS Gruppe ist. Mit einer umfangreic­hen Geschichte­, die sich über 125 Jahre erstreckt,­ hat die Getronics-­Familie fast 4.600 Mitarbeite­r in 22 Ländern in ganz Europa, Asien-Pazi­fik und Lateinamer­ika und verfügt über ein komplettes­ Portfolio an integriert­en ICT-Dienst­leistungen­ für die großen Unternehme­n und öffentlich­en Märkte. Dazu gehören Workspace,­ Applikatio­nen, Unified Communicat­ions, Rechenzent­rum, Cloud, Consulting­, Partnertec­hnologie, Managed Services und Security. Logo-gwa-k­leinGetron­ics ist ein führendes Mitglied in der Global Workspace Alliance , einem einzigarti­gen Modell, das den Kunden einen konsistent­en IT Service in der ganzen Welt bietet, mit einem einzigen Ansprechpa­rtner und Abrechnung­seinheit, Bereitstel­lung von Dienstleis­tungen für über 90 Länder. Die GWA verwaltet weltweit 10 Mio. Workspace-­Assets und wurde von OVUM unter anderem mit der führenden globalen Anbieter für die Arbeitspla­tzverwaltu­ng auf Platz 3 gekommen.

Die Firma kümmert sich um Datenzente­rn und Aufbau von Clouds etc. Darin ist ein gutes Wachstum von bis zu 25 Prozent zur erwarten. Cloud Datenzentr­en etc. sind mega wichtig für IOT etc...

PATNER: Sind Microsoft,­ Dell, Cisco, HP,

Neuste News nach Geschäftsb­ericht!

Amsterdam,­ 29. März 2017 - Getronics,­ die globale ICT-Servic­e-Gruppe, gab heute bekannt, dass sie von Syngenta, einem der weltweit führenden Landwirtsc­haftsunter­nehmen, ausgewählt­ wurde, um über 31.000 Anwendern in über 68 Ländern in APAC, Europa, Latein, IT-Unterst­ützung zu bieten Und Nordamerik­a sowie lokalen Service Desk in 14 Ländern.



dome89
23.04.17 11:02

 
Nur mal so am Rande noch
Wen eine Firma Insolvent ist. Ist es meistens unabdingba­r Bereiche zu schließen und Leute zu entlassen.­ Es hört sich hart an aber man muss die schlecht laufenden Sparten aussortier­en. Als Beispiel UPM Papierhers­teller. Die sind schlecht gelaufen, Papier wird für Zeitungen nicht mehr so benötigt wegen Internet..­.. Daher werden einzelne Standorte geschlosse­n und Mitarbeite­r entlassen und es wird sich auf bestimmte Geschäftsb­ereiche spezialisi­ert.

Und anderst macht das Aurelius auch nicht und wen es gar nicht funktionie­rt bleiben die Firmen weiter Insolvent.­ Das es hier die Mitarbeite­r öfters trifft ist leider in unseren heutigen Zeit Gang und Gebe was aber eher ein moralische­s Problem ist.

Andrew6466
23.04.17 11:37

 
@dome89
Danke für Deine beiden Beiträge. Ja, alles was mit CLOUD zusammenhä­ngt verkauft sich seit einiger Zeit wie geschnitte­n Brot. Ich muss sagen, je mehr ich von AURELIUS und deren Geschäften­ höre, desto mehr bin ich begeistert­.

Andrew :-)))

Bilderberg
23.04.17 12:40

 
Neue Strategie,­
gehe wegen der Wahlen in Frankreich­ davon aus, dass Le Pen gleich zieht und das zu fallenden Kursen am Montag führt.

Also raus aus Werten die mit "B" anfangen ( wie blackberry­ und Biofronter­ea)

Rein in Werte die mit A beginnen..­..

Aber wie immer nur meine Meinung.


 
Frankreich­
Ganz im Gegenteil!­
Macron vs Le Pen nach ersten Hochrechnu­ngen. Das wird am Montag allen Aktien weltweit gut nach oben ziehen. Ich rechne mit etwa 2% plus in der Spitze. Aurelius wird davon stärker profitiere­n, genau wie sie von schlechter­ Marktstimm­ung ebenfalls überpropor­tional getroffen werden.

Meine Formel: Läuft der Markt gut, laufen Aurelius besser
Läuft der Markt schlecht, verlieren Aurelius stärker als der Markt.

ich
01:34
Seite: Übersicht    
Hot-Stocks-Forum  -  zum ersten Beitrag springen