Ad hoc-Mitteilungen

Zurich schlägt Beteiligung an chinesischen Lebensversicherer NCL komplett los

Die Flagge der Volksrepublik China.
Die Flagge der Volksrepublik China. pixabay.com pixabay.com

ZÜRICH (dpa-AFX) - Knapp 13 Jahre nach dem Einstieg ist Schluss. Der Versicherer Zurich trennt sich jetzt wieder komplett von seiner Beteiligung an New China Life Insurance (NCL). Die noch verbliebenen 292,5 Millionen NCI-Anteile oder 9,4 Prozent des Kapitals sollen über die Hongkonger Börse den Eigentümer wechseln. Ein Investor habe sich verpflichtet, mit 152,9 Millionen Anteilen etwas mehr als die Hälfte dieses Paketes zu übernehmen, wie der Schweizer Konzern am Mittwoch in Zurich mitteilte. Für die verbliebenen Anteile werden nun ebenfalls Käufer gesucht.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg will Zurich dabei 25 Hongkong-Dollar je Aktie bekommen. Das wären umgerechnet rund 943 Millionen US-Dollar. Mit dem Abschluss des Verkaufs wird am 25. November gerechnet. Zurich war 2001 bei dem chinesischen Lebensversicherer eingestiegen und hatte zwischenzeitlich ein Fünftel an diesem gehalten. Seit 2011 hat die Zürich ihre Beteiligung in kleinen Schritten zurückgefahren und trennt sich nun vom noch verbliebenen Anteil./fn/zb/fbr

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX