Ad hoc-Mitteilungen

Zigarettenhersteller Reemtsma: Brüssel greift Geschäftsgrundlage an

Das Atomium im belgischen Brüssel.
Das Atomium im belgischen Brüssel. pixabay.com pixabay.com

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Zigarettenhersteller Reemtsma sieht seine Geschäftsgrundlage wegen geplanter strenger EU-Vorschriften gefährdet. "Das zerstört Markenwerte, das heißt die Grundlage unseres Geschäfts", erklärte der Vorstandssprecher der Reemtsma Cigarettenfabriken, Marcus T.R. Schmidt, am Dienstag in Hamburg. Unter anderem sollen auf den Schachteln größere Warnhinweise zu sehen sein - etwa für ein bekanntes Logo wäre dann nur noch wenig Platz. Im Geschäftsjahr 2012/13 (30.9.) ist Reemtsma weiter gewachsen. Der Umsatz kletterte um 3,2 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Steuern lag bei 573 Millionen Euro (2012: 545 Mio)./idt/DP/kja

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX