Ad hoc-Mitteilungen

windeln.de schließt Finanzierungsrunde über 45 Millionen Euro unter der Führung von Goldman Sachs, Deutsche Bank, DN Capital, MCI Management und 360 Capital Partners ab

DGAP-News: windeln.de GmbH / Schlagwort(e): Finanzierung
 windeln.de schließt Finanzierungsrunde über 45 Millionen Euro unter
 der Führung von Goldman Sachs, Deutsche Bank, DN Capital, MCI
 Management und 360 Capital Partners ab
 
 19.01.2015 / 06:59
---------------------------------------------------------------------
NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN. windeln.de schließt Finanzierungsrunde über 45 Millionen Euro unter der Führung von Goldman Sachs, Deutsche Bank, DN Capital, MCI Management und 360 Capital Partners ab München, 19. Januar 2015. windeln.de, deutscher Onlinehändler und Flash-Sales-Plattform für Baby- und Kinderprodukte (das "Unternehmen"), gab heute bekannt, dass ein Konsortium unter der Führung von Goldman Sachs und Deutsche Bank 45 Millionen Euro in das Unternehmen investiert hat. Die Investition soll die geplante strategische Expansion des Unternehmens unterstützen und dient in diesem Zuge der Finanzierung folgender Maßnahmen: - Erweiterung des Produktportfolios - Geografische Expansion - Potenzielle Akquisitionen "Mit einem Bruttoumsatz von 130 Millionen Euro war 2014 ein großartiges Jahr für windeln.de", sagte Alexander Brand, Geschäftsführer und Mitgründer von windeln.de. "Nach einem Jahr, in dem wir unseren Bruttoumsatz nahezu verdoppeln konnten, freuen wir uns umso mehr, Goldman Sachs als neuen Gesellschafter willkommen zu heißen. Wir betrachten dies als einen klaren Vertrauensbeweis eines erstklassigen Investors in unsere Vision und strategischen Pläne. windeln.de ist weiter auf Wachstumskurs und wird dabei in Zukunft von Goldman Sachs' Finanzierungskompetenz und Know-how zu unseren Schlüsselregionen und Endmärkten profitieren." Martin Hintze, Managing Director und Co-Head Corporate Equity Investing der Goldman Sachs Merchant Banking Division in Europa, sagte: "windeln.de ist ein aufstrebendes und führendes Unternehmen in Europa mit einem klaren Fokus auf den Onlinehandel mit Babyprodukten. Wir glauben, dass die Verbraucher auch weiterhin vom stationären zum Onlinehandel wechseln werden. Darüber hinaus teilen wir die Vision des Managementteams, das Geschäft im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus zu erweitern. Diese Investition ist ein gutes Beispiel für unsere Wachstumskapitalanlagestrategie, die auf die Unterstützung erstklassiger Unternehmer ausgerichtet ist. Wir freuen uns, das Unternehmen bei seiner weiteren Entwicklung begleiten zu können." Im Rahmen der Finanzierungsrunde wird David Reis, Executive Director und Leiter Technologie bei der Goldman Sachs Merchant Banking Division in Europa, dem Beirat von windeln.de beitreten. Auch die bereits bestehende Investoren des Unternehmens, darunter Deutsche Bank, DN Capital, MCI Management und 360 Capital Partners, beteiligten sich an der neuen Finanzierungsrunde. "windeln.de konnte seine beeindruckende Erfolgsgeschichte mit einer sehr hohen Kundenzufriedenheit fortsetzen", sagte Francesco Rigamonti, Direktor bei der Deutschen Bank. Konstantin Urban, Geschäftsführer und Mitgründer von windeln.de, fasste die Finanzierungsrunde wie folgt zusammen: "Wir freuen uns besonders, dass auch DN Capital, einer unserer ersten Investoren, an dieser Finanzierungsrunde teilgenommen und somit sein Engagement für windeln.de und das Vertrauen in unsere Wachstumsstrategie bekräftigt hat." "Wir beobachten, dass der Online-Anteil von Babyprodukten des täglichen Bedarfs schnell zunimmt, und dass windeln.de sehr gut angenommen wird, insbesondere von deutschen Verbrauchern", sagte Dr. Georg Janssen, Partner bei OC&C Strategy Consultants, der den Markt für Babyprodukte in Europa für Goldman Sachs analysiert hat. windeln.de, mit Hauptsitz in München, konnte seit der Gründung im Jahr 2010 dauerhaften Erfolg und ein starkes Wachstum verzeichnen. Zu den Meilensteinen der Unternehmensgeschichte gehören: - Erfolgreiche Expansion in die Nachbarländer Schweiz und Österreich im Jahr 2013 - Erfolgreiche Übernahme und schnelle Integration von kindertraum.ch und toys.ch im Jahr 2013 - Einführung des Flash-Sales-Modells windelbar im Jahr 2012 Pressekontakt Christian Falkowski Telefon: +49 (89) 4161 7151 21 E-Mail: cfalkowski@windeln.de Über windeln.de GmbH windeln.de ist einer der führenden reinen Onlinehändler, der auf Baby- und Kinderprodukte in Deutschland, Österreich und der Schweiz spezialisiert ist. Das Unternehmen bietet über 85.000 Produkte von rund 1.000 Markenherstellern an, die junge Eltern bequem von zu Hause aus bestellen können. Das Spektrum reicht von Windeln, Babynahrung und Hautpflegeartikeln bis zu Sicherheitsprodukten wie Absperrgitter, Überwachungsgeräte und Autositze. Baby-Kleidung und Baby-Spielzeug runden das Angebot ab und machen windeln.de zu einer zentralen Anlaufstelle für Eltern. windeln.de wurde im Oktober 2010 von Konstantin Urban und Alexander Brand gegründet und beschäftigt aktuell mehr als 100 Mitarbeiter. Über Acton Capital Partners Acton Capital Partners (www.actoncapital.de) ist ein Wachstumsinvestor im Internet-Sektor. Anlageschwerpunkt sind B2C- und B2smallB-Geschäftsmodelle in den Bereichen E-Commerce, Online-Marktplätze, E-Services und digitale Medien. Die Münchner Partnerschaft investiert weltweit, mit einem starken Fokus auf Europa. Die Finanzierung erfolgt durch private und institutionelle Anleger. Das Acton-Team arbeitet bereits seit vielen Jahren erfolgreich zusammen und hat in mehr als 50 Unternehmen investiert. Zu den bekanntesten Investments der vergangenen 16 Jahre zählen AbeBooks, Alando, Ciao, Elitepartner, Etsy, Holidaycheck, mytheresa.com, OnVista und zooplus. Über Deutsche Bank - Private Equity & Private Markets, Teil der Deutsche Bank Gruppe DB Private Equity ist das Global Private Equity Asset Manager Business der Deutsche Asset & Wealth Management mit Fokus auf Primary und Secondary Fund Investments sowie Co-Investments für institutionelle Investoren und Privatkunden. DB Private Equity tätigt seit 1991 Investitionen. Zum 30. Juni 2014 betrug das verwaltete Kundenvermögen mehr als 11,1 Milliarden US-Dollar. Über DN Capital DN Capital ist ein weltweit agierender Early-Stage- und Wachstumsinvestor mit Niederlassungen in London, Menlo Park und Berlin. Die Gesellschaft investiert in Unternehmen aus den Bereichen Software, Mobile Applications, Digital Media, Marketplace und E-Commerce. Die Business-Strategie von DN Capital besteht darin, erfolgversprechende Unternehmen im Markt zu identifizieren, in sie zu investieren und sie aktiv darin zu unterstützen, weltweit führende Unternehmen zu werden. Zu den Portfoliounternehmen gehören Shazam Entertainment, Apsmart (Trade Sale, verkauft an Thomson), BOOK A TIGER, Datanomic (Trade Sale, verkauft an Oracle), Delectable, Endeca Technologies (Trade Sale, verkauft an Oracle), JacobsRimell (Trade Sale, verkauft an Amdocs), Mister Spex, OLX (Trade Sale, verkauft an Naspers), Performance Horizon Group, PurpleBricks, Quandoo, Tbricks, Videdressing und windeln.de. Die Investoren von DN Capital bringen über 60 Jahre an Private Equity-Erfahrungen in die Unternehmen ein. Sie arbeiten mit den Portfoliounternehmen eng zusammen, um sie bei deren Wachstum über die verschiedenen Entwicklungsstufen hinweg aktiv betreuen zu können. Weitere Informationen über das Unternehmen und seine Portfoliounternehmen unter www.dncapital.com. Über die Goldman Sachs Merchant Banking Division Die Goldman Sachs Merchant Banking Division ("MBD") ist das Zentrum für langfristige Principal Investments bei Goldman Sachs und seit mehr als 25 Jahren ein integraler Bestandteil des Unternehmens. Die Gruppe investiert eigen- sowie fremdkapitalseitig in Unternehmens-, Immobilien- und Infrastrukturstrategien. Seit 1986 hat die Gruppe mehr als 140 Milliarden US-Dollar an Kapital aufgebracht, um in eine Vielzahl von Regionen, Branchen und Transaktionen zu investieren. Mit acht Niederlassungen in sechs Ländern rund um die Welt ist MBD weltweit einer der größten Privatkapitalmanager und bietet umfassendes Know-how und langjährige Beziehungen mit Unternehmen, Investoren, Unternehmern und Finanzinstituten auf der ganzen Welt. Über MCI Management MCI Management S.A. (MCI) wurde 1999 gegründet und gehört heute zu den führenden Private Equity-Gesellschaften in aufstrebenden Ländern Europas. Der Schwerpunkt der Gesellschaft liegt auf Digitaler Transformation. Der Wert der von MCI verwalteten Fonds beläuft sich auf mehr als 450 Millionen US-Dollar. Die MCI Gruppe hat bislang in über 50 Unternehmen investiert und mehr als 20 davon über Exits veräußert. MCI konzentriert sich auf digitale Investitionen in der Wachstumsphase in Zentral- und Osteuropa, der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), der Türkei sowie in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Zeitraum vom 01.01.1999 bis zum 30.09.2014 erwirtschaftete MCI eine interne Nettorendite von 24%. MCI ist seit Februar 2001 an der Warschauer Börse notiert und Mitglied der Vereinigung der Polnischen Kapitalinvestoren. Weitere Informationen unter www.mci.eu. Über 360 Capital Partners 360 Capital Partners (www.360capitalpartners.com) ist eine europaweit tätige Venture Capital-Gesellschaft mit Niederlassungen in Paris und Mailand, die sich seit 1997 in hochinnovative Unternehmen beteiligt. Das Investment-Team von 360 Capital Partners hat bisher über 300 Millionen Euro verwaltet und in mehr als 70 Unternehmen in neun Ländern investiert - darunter Yoox, MutuiOnline, Leetchi, Electro Power Systems, Withings, Aramisauto, Newlisi, Qapa, Musement, Doveconviene und Eataly. Disclaimer Diese Veröffentlichung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, da sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen, und die auf Grundlage der derzeitigen Ansichten und Annahmen des Managements der windeln.de GmbH nach bestem Wissen erstellt wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Annahmen, Unsicherheiten und anderen Faktoren, deren Eintreten oder Nicht-Eintreten dazu führen können, dass die tatsächlichen Unternehmensergebnisse, darunter die finanzielle Lage und Profitabilität, wesentlich von den ausdrücklich oder implizit in dieser Veröffentlichung genannten oder beschriebenen Erwartungen abweichen werden. Diese Bekanntmachung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Bekanntmachung ist kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung der "Securities Act") verkauft oder zum Verkauf angeboten werden. Wenn ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika stattfinden würde, würde dieses mittels eines Wertpapierprospekts, den Investoren von der Gesellschaft erhalten könnten, durchgeführt. Dieser Wertpapierprospekt würde detaillierte Informationen über die Gesellschaft und ihre Geschäftsführung, sowie Finanzinformationen, enthalten. Es findet kein öffentliches Angebot der in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika statt.
---------------------------------------------------------------------
19.01.2015 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------
314167 19.01.2015

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.