Ad hoc-Mitteilungen

'Wieder Freude am Fahren' - Japanische Autobauer feiern Comeback

In Tokio ist der Nikkei 225 beheimatet.
In Tokio ist der Nikkei 225 beheimatet. pixabay.com pixabay.com

TOKIO (dpa-AFX) - Sportlich, spaßig, grün - so präsentieren sich Japans Autobauer auf der Automesse Tokyo Motor Show. Nach Jahren der Wirtschaftskrisen, Natur- und Atomkatastrophen wollen Toyota und Co die Botschaft vermitteln, dass es mit ihrem Land wieder aufwärts geht. "Fun to drive, again", lautet das Motto des weltgrößten Autobauers Toyota, der unter anderem erstmals den Sportwagen FT-86 als Konzeptstudie in seiner Heimat präsentiert. Dass die Ära japanischer Sportwagen nicht vorbei ist, beweist auch der Renault-Partner Nissan. Der Konzern fährt in Tokio den neuen GT-R Nismo auf, ein Kraftpaket mit 600 PS. Die Messe öffnet am 23. November für das Publikum./ln/DP/zb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX