Ad hoc-Mitteilungen

WDH: KWS Saat verdient deutlich mehr

Eine Landmaschine auf einer Ackerfläche (Symbolbild).
Eine Landmaschine auf einer Ackerfläche (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

(Im letzten Satz des 1. Absatzes wurde das Ende des Geschäftsjahres berichtigt: Ende Juni)

EINBECK (dpa-AFX) - Der Saatgutkonzern KWS Saat (KWS Saat Aktie) rechnet im neuen Geschäftsjahr 2021/22 mit deutlich mehr Schwung. Dank steigender Nachfrage und höherer Preise sei ein Umsatzwachstum im neuen Geschäftsjahr zwischen fünf und sieben Prozent zu erwarten, teilte das im SDax gelistete Unternehmen am Mittwoch in Einbeck bei der Bilanzvorlage für das Geschäftsjahr 2020/2021 (bis Ende Juni) mit.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr legte der Umsatz mit 1,31 Milliarden Euro um gut zwei Prozent zu. Auch das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) war mit knapp 231 Millionen Euro um 2,4 Prozent höher. Analysten hatten hier im Schnitt mit einem deutlicheren Anstieg gerechnet. Unter dem Strich blieben mit 110,6 Millionen Euro allerdings über 16 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Davon sollen auch die Aktionäre profitieren: KWS schlägt eine um 10 Cent erhöhte Dividende von 80 Cent je Aktie vor.

Außerdem kündigte KWS am Mittwoch einen Wechsel seiner Führung ab Dezember 2022 an./lew/jha/

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX