Ad hoc-Mitteilungen

Was Deutschlands größte Bildungsmesse bietet

Ob Bücher oder neue Lernsoftware, ob Seminare für Erzieher oder Vorträge zur erfolgreichen Kommunikation  die Didacta beleuchtet das Thema Bildung von vielen Seiten. Noch bis Samstag können Interessierte die Didacta in Köln besuchen.

Wenn 15 Lehrer in einem Stuhlkreis sitzen und auf afrikanischen Trommeln spielen, Schüler die Hauptversammlung der UN nachstellen und nur eine Halle weiter Erwachsene in einer halbierten Tonne aus Schaumstoff schaukeln  dann ist Didacta. Die größte Bildungsmesse Deutschlands macht den Besuchern sichtlich Spaß. Doch das ist nur ein netter Nebeneffekt. Die meisten sind hier, um neue Lernmaterialien auszuprobieren und zu bestellen, an Seminaren und Vorträgen rund ums Thema Bildung teilzunehmen.

Bis Samstag erwarten die Veranstalter 100.000 Besucher  überwiegend Lehrer, Erzieher, Pädagogen und Einkäufer aus verschiedenen Bereichen.  Knapp 850 Aussteller füllen die Hallen der Kölnmesse mit ihren Ständen. Die Messe ist in fünf Kategorien unterteilt.

Alles rund um Kindertagesstätten  von der Handpuppe, über den Wickeltisch bis hin zum Klettergerüst  finden die Besucher in Halle sieben.

Die größte Kategorie ist Schule und Hochschule in den Hallen sechs, sieben und neun. Vor allem die etablierten Schulbuchverlage wie Klett, Schroedel oder Cornelsen sind mit ihren großen Ausstellungsflächen kaum zu übersehen.

Ausbildung und Qualifikation sowie Weiterbildung und Beratung sind die Kategorien drei und vier. Bei der Didacta zum ersten Mal dabei ist der Bereich Bildung und Technologie. In Halle vier sind aus diesem Grund an vielen Ständen so genannten Whiteboards, die Nachfolger der herkömmlichen Schultafeln, angebracht. Auf ihnen präsentieren die Anbieter ihre neuste Lern-Software für alle Fächer von Deutsch, über Geografie bis hin zur Biologie. Technik zum Anfassen gibt es zum Beispiel am Stand der Autostadt. Dort können Interessierte Motoren demontieren, um deren Funktion besser zu verstehen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.