Ad hoc-Mitteilungen

Wall Street zieht Dax zurück ins Plus

Zum Ende einer weiteren Rekordwoche lief der Dax mit leichten Verlusten. Doch mit Handelsauftakt auf der Wall Street dreht der Leitindex. Die Ungewissheit über die Laufzeit der Fed-Programme scheint überwunden.

Nach den vergangenen Handelswochen, in denen die deutschen Indizes, allen voran der Dax, von einem Hoch zum anderen eilten, ging es heute etwas gemächlicher zu. Der Handel der laufenden Rekordwoche lief an diesem Freitag, der in Teilen Deutschlands auch ein Feiertag ist, etwas schwächer ab. Im Verlauf des Morgens verlor der Leitindex bis zu 0,3 Prozent. Dies änderte sich aber, als die Börsen in New York öffneten.

So notiert der Dax am Nachmittag um 0,1 Prozent fester bei 9045 Punkten. Die Indizes aus der zweiten Reihe legten beide deutlicher zu. sie verbuchten ein plus von 0,4 Prozent. So zählt der MDax 16.063 und der TecDax 1135 Punkte.

Mit Handelsbeginn der Wall Street kriegte der deutsche Leitindex noch einmal einen Schub und kletterte in Richtung Vortagsschlusskurs. Jetzt hängt es von der weiteren Performance in New York ab, ob die Aktien wieder schwarze Kurse zeichnen.

Gestern hatten die Börsen an der Wall Street noch Verluste verbucht: Einige Händler werteten das jüngste Statement der US-Notenbank als Hinweis darauf, das die Fed ihr Konjunkturprogramm möglicherweise doch etwas früher als erwartet zurückfahren wird. Der Dow-Jones-Index büßte am Donnerstag 0,5 Prozent ein, der S&P-500 sank um 0,4 Prozent und der Nasdaq-Composite um 0,3 Prozent.

Nachdem der Dax in dieser Handelswoche wieder ein neues Allzeithoch verbuchen konnte, sorgte die Ungewissheit über die zukünftige US-Geldpolitik für leichtere Kurse am Mittag. Unternehmensberichte aus Deutschland gibt es heute keine.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: Handelsblatt