Ad hoc-Mitteilungen

Vor Parteikongress: Chinas Premier stellt Weichen für Wachstumsdrosselung

Die chinesische Flagge.
Die chinesische Flagge. pixabay.com pixabay.com

PEKING/FRANKFURT (dpa-AFX) - Kurz vor dem mit Spannung erwarteten Parteikongress am Wochenende sendet Peking erneut Signale für eine weitere Wachstumsdrosselung. Um die Beschäftigung stabil zu halten brauche China ein jährliches Wirtschaftswachstum von 7,2 Prozent, sagte Premierminister Li Keqiang. Das geht aus einer Rede vom 21. Oktober hervor, die allerdings erst zu Wochenbeginn von der Regierung veröffentlicht wurde.

Zugleich warnte der Ministerpräsident davor, weitere schuldenfinanzierte oder geldpolitische Wachstumsimpulse zu setzen. Das Wachstumsziel der Regierung für 2013 liegt bei 7,5 Prozent. Im dritten Quartal ist die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt um 7,8 Prozent zum Vorjahr gewachsen nach 7,5 Prozent im Vorquartal. Im vergangenen Jahr war das Jahreswachstum auf 7,7 Prozent gefallen - den niedrigsten Stand seit 1999.

Im Juli hatte Li laut chinesischen Medien 7 Prozent als Untergrenze für das Wachstum genannt, die es zu verteidigen gelte. Das Politbüro der Kommunistischen Partei ruft Chinas Zentralkomitee vom 9. bis 12. November in Peking zum sogenannten Dritten Plenum zusammen. Die Parteispitze hat hohe Erwartungen geschürt. Ein neuer Reformparteitag wäre nach Einschätzung von Experten nötig - nach Jahren des kreditgetriebenen Turbowachstums müssten nun die Weichen für eine nachhaltigere Entwicklung gestellt werden./hbr/fbr

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX