Ad hoc-Mitteilungen

Vodafone in Deutschland in der Zange des Wettbewerbs

Die Front eines Vodafone-Geschäfts im spanischen Barcelona.
Die Front eines Vodafone-Geschäfts im spanischen Barcelona. © J2R / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images © J2R / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Mobilfunkkonzern Vodafone kommt auf seinem wichtigsten europäischen Markt in Deutschland stärker unter Druck der Konkurrenten. Regulatorische Einschnitte und der anhaltend hohe Wettbewerb hätten die Umsätze im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2013/2014 weiterhin beeinflusst, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. So fielen die Erlöse bis Ende September im Jahresvergleich um gut 5,5 Prozent auf 4,6 Milliarden Euro und das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sogar um mehr als 12 Prozent. Gleichzeitig schrumpfte die Kundenzahl, auch bedingt durch die Ausbuchung inaktiver Teilnehmer, um rund 3 Millionen auf knapp 32 Millionen. Deutschlandchef Jens Schulte-Bockum kündigte einen massiven Ausbau der Investitionen an./ls/DP/stk

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX