Ad hoc-Mitteilungen

Verlustreicher Tag für Safran-Aktionäre: Aktienkurs sinkt deutlich

Ein Flugzeugtriebwerk. (Symbolfoto)
Ein Flugzeugtriebwerk. (Symbolfoto) © Fabian Gysel / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Zu den großen Verlierern am Aktienmarkt zählt heute die Aktie von Safran (Safran-Aktie). Das Wertpapier verliert deutlich an Wert.

Zu den Verlierern des Tages gehört heute das Wertpapier von Safran mit einem Minus von 4,09 Prozent. Bewertet wird die Aktie gegenwärtig an der Börse mit 85,88 Euro. Somit steht das Papier deutlich schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50). Der Vergleichsindex notiert derzeit bei 3.201 Punkten. Das entspricht einem Plus von 0,85 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Trotz des heutigen Kursverlustes: Von seinem Allzeittief ist die Aktie von Safran aktuell noch weit entfernt. Am 30. August 2010 ging das Wertpapier zu einem Preis von 18,86 Euro aus dem Handel – das sind 78,04 Prozent weniger als der aktuelle Kurs.

Das Unternehmen Safran

Safran SA ist ein international tätiger Technologiekonzern. Die Geschäftsaktivitäten des Unternehmens sind in die Bereiche Luftfahrt, Raumfahrt und Weltraum, Verteidigung und Sicherheit gegliedert. Das Segment Luftfahrt entwickelt, produziert und vertreibt Motoren und Antriebssysteme für zivile und militärische Flugzeuge und Hubschrauber. Safran setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 25,4 Mrd. Euro um. Die Gesellschaft machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 2,45 Mrd. Euro. Am 31. Oktober 2020 lässt sich Safran erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

Dies sind die meistgesuchten Aktien der vergangenen Tage

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Handelsplätzen rund um den Globus. Welche Wertpapiere von den Nutzerinnen und Nutzern zuletzt am häufigsten gesucht wurden, zeigt die folgende Übersicht.

So sehen Experten die Safran-Aktie

Die Safran-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Safran nach Zahlen von 84 auf 87 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Im schwierigen Umfeld habe Safran im ersten Halbjahr Stärke gezeigt, schrieb Analyst Olivier Brochet in einer am Freitag vorliegenden Studie.

Jahreschart der Safran-Aktie, Stand 03.08.2020
Jahreschart der Safran-Aktie, Stand 03.08.2020
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Safran nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 91 Euro belassen. Das erste Halbjahr des Triebwerksherstellers sei angesichts der Rahmenbedingungen positive verlaufen, schrieb Analystin Celine Fornaro in einer am Freitag vorliegenden Studie. Auf ihre Schätzungen habe das aber keinen allzu großen Einfluss gehabt.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: ARIVA.DE