Ad hoc-Mitteilungen

Verdi mit 5,2-Prozent-Forderung bei Lufthansa

Ein Warnstreik von Verdi.
Ein Warnstreik von Verdi. © Andy Nowack / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images © Andy Nowack / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

FRANKFURT (dpa-AFX) - Mit einer Forderung nach 5,2 Prozent mehr Geld und sicheren Jobs ist die Gewerkschaft Verdi in die Tarifverhandlung für rund 33.000 Beschäftigte bei der Lufthansa (Lufthansa Aktie) gegangen. Die Tarifparteien kamen am Dienstag in einem Hotel am Frankfurter Flughafen zusammen, wie beide Seiten bestätigten. Die Verhandlungen sind nach Meinung der Gewerkschaft durch Unternehmenspläne für Stellenstreichungen vorbelastet. Lufthansa will in der Verwaltung weltweit rund 3.500 Jobs abbauen, allein in Deutschland sollen 2.500 Stellen gestrichen werden. Lufthansa wollte die Verhandlungen zunächst nicht kommentieren./ceb/DP/edh

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX