Ad hoc-Mitteilungen

US-Anleihen: Verluste nach Arbeitsmarktdaten

Ein Candlestick-Chartvergleich (Symbolbild).
Ein Candlestick-Chartvergleich (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Freitag im Verlauf mit Verlusten auf die Bekanntgabe des US-Arbeitsmarktberichts reagiert. Im Januar hatte die US-Wirtschaft zwar überraschend viele neue Stellen geschaffen, die Löhne waren jedoch geringer als prognostiziert gestiegen. Experten zufolge könnte dies der US-Notenbank genügend Raum geben, die Zinsen zunächst nicht weiter zu erhöhen.

Zweijährige Anleihen sanken um 1/32 Punkte auf 99 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,20 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 99 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,93 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen büßten 3/32 Punkte auf 95 26/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 2,49 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 14/32 Punkte auf 95 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,11 Prozent./edh/he

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX