Ad hoc-Mitteilungen

US-Anleihen legen zu

Portfolio-Übersicht auf einem Tablet (Symbolbild).
Portfolio-Übersicht auf einem Tablet (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Donnerstag gestiegen und haben damit an die Vortagesgewinne angeknüpft. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) legte um 0,21 Prozent auf 131,50 Punkte zu. Zehnjährige Papiere rentierten mit 1,52 Prozent. Die Rendite liegt damit wieder ein Stück weiter unter dem Fünfmonatshoch, das in dieser Woche bei 1,63 Prozent erreicht wurde.

Frische Konjunkturdaten sprechen dafür, dass die US-Notenbank (Fed) den Ausstieg aus der extrem lockeren Geldpolitik noch in diesem Jahr in Angriff nehmen wird. Im September sind die Erzeugerpreise im Jahresvergleich so stark gestiegen wie noch nie seit Beginn der Erhebung 2010. Außerdem war die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche stärker als erwartet gefallen.

Aus dem Protokoll der jüngsten Zinssitzung der Fed, das am Vortag veröffentlicht worden war, geht hervor, dass die Notenbank noch in diesem Jahr mit der Reduzierung der Anleihekäufe zur Stützung der Wirtschaft beginnen will./la/he

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX