Ad hoc-Mitteilungen

Ungarn: Zentralbank senkt Leitzins zum siebten Mal in Folge

Die Flagge Ungarns.
Die Flagge Ungarns. pixabay.com pixabay.com

BUDAPEST (dpa-AFX) - Die Notenbank Ungarns hat ihren Leitzins angesichts der tiefen Rezession abermals gesenkt. Am Dienstag verringerte sie den Zinssatz, zu dem sich die Geschäftsbanken kurzfristig bei ihr refinanzieren können, um weitere 0,25 Punkte auf 5,25 Prozent. Es war bereits die siebte Reduzierung in Folge. Seit vergangenem Sommer hat die Zentralbank den Leitzins um insgesamt 1,75 Prozentpunkte gesenkt.

Die jüngste Zinssitzung wurde letztmalig vom ausscheidenden Notenbankchef Andras Simor geleitet. Seinen Nachfolger will Ministerpräsident Viktor Orban Anfang März präsentieren. Die Wirtschaft Ungarns befindet sich seit Mitte 2011 in der Rezession. Zugleich liegt die Teuerung über dem Zielwert der Notenbank von drei Prozent. Allerdings war die Inflationsrate zuletzt ausgehend von fünf Prozent in Richtung des Zielwerts gesunken./bgf/jkr

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX