Ad hoc-Mitteilungen

Türkei bis Indien: EM-Währungen immer schwächer - Unterschiedlichste Sorgen - Sippenhaft

Unterschiedlichste Schwierigkeiten in einzelnen Emerging Markets, doch am Devisenmarkt werden sie in Sippenhaft genommen. Was passiert wo warum, Michael Blumenroth von der Deutschen Bank?

Loading video ...


Michael Blumenroth von der Deutschen Bank schaut auf die Türkei, Argentinien, Indien und Südafrika: Ergebnis: die einzelnen Volkswirtschaften haben unterschiedliche Herausforderungen und unterschiedliche Erfolgsaussichten. Wo sind die Nöte am größten, wo die Schwierigkeiten am ehesten zu lösen und welche Währungen haben Aussichten auf Stabilisierung? Das und mehr im Gespräch mit Antje Erhard auf dem Frankfurter Parkett.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.