Ad hoc-Mitteilungen

Tiger Resources Ltd..gibt hochgradige Kupferergebnisse auf Judeira bekannt

DGAP-News: Tiger Resources Ltd. / Schlagwort(e): Bohrergebnis Tiger Resources Ltd..gibt hochgradige Kupferergebnisse auf Judeira bekannt 07.02.2013 / 10:14
---------------------------------------------------------------------
Perth, Westaustralien, Australien. 7. Februar 2013. Tiger Resources Limited (ASX/TSX: TGS, 'Tiger', WKN: A0CAJF) freut sich, hochgradige Kupferergebnisse eines Diamantkern-Bohrprogramms (DD-Programms) auf Judeira South bekannt geben zu können, einer Lagerstätte innerhalb von Tigers Abbaulizenz (PE 533) für das Kipoi-Kupferprojekt in der Demokratischen Republik Kongo (DRK). Die Ergebnisse werden verwendet, um eine erste Ressourcenschätzung für Judeira South vornehmen zu können. Wichtigste Punkte * Signifikante Durchschnitte aus dem 11 Bohrungen umfassenden DD-Programm auf Judeira South beinhalten: - JUDDD005: 16,5 m mit 5,12% Cu (aus 45,9m-62,4m) einschl. 8,9 m mit 7,39 % (53,5m-62,4m) und 30,2m mit 2,41% Cu (aus 63,9m - 94,1m) - JUDDD006: 44,5m mit 2,28% Cu (aus 36,5m-81,0m) einschl. 5,0m mit 6,28% Cu (aus 39,0m-44,0m) - JUDDD008: 76,2m mit 1,69% Cu (aus 89,8m-166m) einschl. 6,5m mit 5,8% Cu (aus 90,8m-97,3 m) * Analyseergebnisse bestätigen die Kontinuität und Verteilung der Kupferoxidvererzung auf ganz Judeira South noch weiter. * Tiger beabsichtigt, Erz aus Judeira South für eine Phase-2-SXEW-Anlage (Solventextraktion und Elektrogewinnung) auf Kipoi zu verwenden, die 2014 in Betrieb gehen soll. Das Unternehmen strebt über einen Zeitraum von neun Jahren eine Jahresproduktion von 50.000 t Kupfermetall der LMEQualität A an (siehe ASX-Mitteilung vom 9. Januar 2013). Judeira South (PE 533) Die Analyseergebnisse für das 11 Bohrungen umfassende DD-Programm über 1.711 Bohrmeter, das im vierten Quartal 2012 abgeschlossen wurde, liegen nun vor. Das DD-Programm diente dazu, die bereits festgestellte und 2011 anhand von Umkehrspülbohrungen (RC-Bohrungen) abgegrenzte Kupferoxidvererzung zu bestätigen. Die Ergebnisse werden verwendet, um eine erste Ressourcenschätzung für Judeira South vornehmen zu können. Die Ergebnisse des DD-Programms erweitern die Breite und Mächtigkeit der Kupfervererzung in Fallrichtung und bieten weitere Einblicke in die Lithologie und Struktur der Lagerstätte. Sie vertiefen so das Verständnis der Vererzung, die Dolomite und Dolomit-Schluffsteine mit zwischengelagertem Schiefer in der brekzierten Schluffsteinzone beinhaltet. Abb. 1: Plandarstellung der abgeschlossenen RC-Bohrungen und des aktuellen DD-Bohrprogramms auf Judeira South. Abb. 2: Abschnitt 1 auf Judeira South Abb. 3: Abschnitt 2 auf Judeira South Abb. 4: Abschnitt 3 auf Judeira South Abbildungen in der originalen Pressemitteilung unter dem Link am Ende dieser Pressemitteilung verfügbar. Hintergrund Das ein Gebiet von 55 km2 umfassende Kipoi-Projekt liegt 75 km nordnordwestlich von Lubumbashi in der Katanga-Provinz der DRK. Innerhalb der Grenzen des Projektgebietes befindet sich eine 12 km lange Abfolge vererzter Roan-Gesteinsablagerungen, die mindestens fünf bekannte Lagerstätten beherbergen: Kipoi Central, Kipoi North, Kileba, Judeira und Kaminafitwe. Das Unternehmen hat in drei der Lagerstätten Ressourcen gemäß dem JORC-Standard gemeldet. Kipoi Central, Kipoi North und Kileba. Das wichtigste Lager ist Kipoi Central mit einer Zone hochgradiger Kupfervererzung innerhalb einer wesentlich umfangreicheren globalen Ressource geringeren Gehalts. Tiger nimmt auf Kipoi eine gestufte Erschließung vor; die Phase-1-HMS-Anlage (Heavy Media Separation) hat bereits die Produktion aufgenommen und wird gemäß Erwartungen 2,7 Mio. t Erz mit einem Gehalt von etwa 7 % Cu aufbereiten, um über ihre Lebensdauer von 39 Monaten insgesamt 113.000 Tonnen Kupfer in Konzentrat zu produzieren.(1) Eine definitive Machbarkeitsstudie (DFS) für eine Phase-2-SXEW-Anlage (Solventextraktion und Elektrogewinnung), die 2014 in Betrieb gehen soll, hat den Betrieb als ein wenig kapitalintensives, doch margenstarkes Projekt bestätigt, das nach 16-monatiger Entwicklung in Betrieb genommen werden kann. Die Erzreserven auf den Lagerstätten Kipoi Central, Kipoi North und Kileba innerhalb des Kipoi-Projektgebiets werden in Phase 2 des Betriebs zur Aufbereitung gelangen. Es ist geplant, dass Erz aus Judeira und anderen Lagerstätten innerhalb des Kipoi-Projektgebiets sowie des nahebei gelegenen Lupoto-Projekts in Phase 2 des Betriebs zur Aufbereitung gelangen wird. Dies bietet zusätzliche Renditen und erweitert die als Vorschub für die Phase-2-SXEW-Anlage verfügbaren Erzressourcen. Umfangreichere Ressourcen können das in der DFS gezeigte Minenleben von neun Jahren verlängern und/oder die jährliche Vorschubrate der Anlage steigern. (1) Geschätzte durchschnittliche Ausbringung von aufbereitetem Erz aus der Phase-1-HMS-Anlage auf Kipoi Central von 60 % gemäß der definitiven Machbarkeitsstudie zur HMS In der originalen Pressemitteilung befinden sich weitere Abbildungen und steht als PDF-Datei unter folgendem Link zur Verfügung: http://www.tigerresources.com.au/aurora/assets/user_content/16629%20201302 07%20Judeira%20High%20Grade%20Diamond%20Drilling%20Results%20FINAL%20GER.p df Für weitere Informationen bezüglich der Tätigkeiten des Unternehmens wenden Sie sich bitte an: Brad Marwood Geschäftsführer Tel.: (+61 8) 6188 2000 E-Mail: bmarwood@tigerez.com Stephen Hills Chief Financial Officer Tel.: (+61 8) 6188 2000 E-Mail: shills@tigerez.com Nathan Ryan Investor Relations Tel: (+61 0)420 582 887 E-Mail: nryan@tigerez.com Webseite des Unternehmens: www.tigerresources.com.au Hinweise bezüglich zukunftsorientierter Aussagen und Informationen: Dieser Bericht enthält zukunftsorientierte Aussagen und Informationen, die auf Annahmen und Beurteilungen der Geschäftsleitung bezüglich künftiger Ereignisse und Ergebnisse beruhen. Derartige zukunftsorientierte Aussagen und Informationen, einschließlich, aber nicht ausschließlich, Aussagen und Informationen bezüglich des Abbau-, HMS- und Spiralsystembetriebs der Phase 1 und der Entwicklung einer SXEW-Anlage der Phase 2 auf Kipoi Central beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren, aufgrund deren die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge der Gesellschaft wesentlich von den erwarteten künftigen Ergebnissen, Leistungen und Erfolgen abweichen könnten, wie sie in derartigen zukunftsorientierten Aussagen zum Ausdruck oder zur Andeutung kommen. Solche Faktoren beinhalten unter anderem die tatsächlichen Marktpreise von Kupfer, Kobalt und Silber, die tatsächlichen Ergebnisse der gegenwärtigen Exploration, die Verfügbarkeit von Fremdfinanzierung, die Volatilität globaler Finanzmärkte, die tatsächlichen Ergebnisse künftiger Abbau-, Aufbereitungs- und Erschließungstätigkeiten sowie Veränderungen der Rahmenbedingungen von Projekten, während Pläne weiter abgewogen werden. Es kann keine Zusicherung gegeben werden, dass die HMS-Anlage aus Phase 1 eine den Prognosen gemäße Leistung erzielt, dass sich erwartete metallurgische Ausbeuten auch realisieren lassen, dass künftige Analysen die Rentabilität von innerhalb des Projekts identifizierten Lagerstätten bestätigen oder dass künftig erforderliche aufsichtsbehördliche Genehmigungen erlangt werden können, dass die für Phase 2 geplante Erweiterung des Projekts plangemäß sowie termin- und budgetgerecht voranschreitet oder dass die erweiterte Phase 2 des Kipoi-Projekts nach ihrem Abschluss den Erwartungen gemäß arbeitet. Die in diesem Bericht enthaltenen Informationen bezüglich Explorationsergebnissen, Erzressourcen oder Erzreserven basieren auf Informationen, die von Herrn Brad Marwood, einem Fellow des 'Australasian Institute of Mining and Metallurgy' (AusIMM), erstellt wurden. Herr Marwood ist Direktor des Unternehmens. Herr Marwood besitzt entsprechende und ausreichende Erfahrung in Bezug auf die Art der Vererzung und der Lagerstätten der in Erwägung stehenden Gebiete sowie in Bezug auf die unternommene Tätigkeit, die ihn als 'Competent Person' (Sachverständigen) entsprechend der Ausgabe 2004 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves (JORC-Code) qualifiziert. Herr Marwood stimmt der Aufnahme der sich auf seine Informationen stützenden Angelegenheiten in diesem Bericht in der gegebenen Form und im gegebenen Zusammenhang zu. Tabelle 1: Auf Judeira im Rahmen des DD-Programms im Q4/2012 abgeschlossene Bohrungen mit Analyseergebnissen Collar ID EOH (m) From (m) To (m) Interval (m) % Cu JUDDD003 156.4 NSR JUDDD004 125.4 23.40 42.50 19.10 1.05 69.00 107.50 38.50 0.35 JUDDD005 120.4 21.90 29.40 7.50 1.22 45.90 62.40 16.50 5.12 including 53.50 62.40 8.90 7.39 63.90 94.10 30.20 2.41 JUDDD006 133.6 36.50 81.00 44.50 2.28 including 39.00 44.00 5.00 6.28 including 59.50 60.50 1.00 7.58 JUDDD007 158.4 27.15 39.20 12.05 0.34 62.10 73.00 10.90 0.42 94.00 104.00 10.00 0.77 JUDDD008 180.1 89.80 166.00 76.20 1.69 including 90.80 97.30 6.50 5.80 JUDDD009 180.8 120.0 167.00 47.00 0.68 JUDDD010 158.2 NSR JUDDD011 170.2 95.00 97.80 2.80 1.13 JUDDD012 169.4 157.6 161.60 4.00 1.17 JUDDD013 158.4 NSR Hinweise: Ein Cut-Off-Gehalt von 0,3 % Cu wird angewendet; die maximale interne Verdünnung liegt bei 2 m; ausgenommen Durchschnitte von weniger als 3 m, sofern nicht > 1 % Cu; Analyseergebnisse sind auf zwei Dezimalstellen gerundet; Intervalle ohne Ergebnis sind mit einem Gehalt von 0 % dargestellt; Analysen durchgeführt von ALS Chemex RSA. Ende der Corporate News
---------------------------------------------------------------------
07.02.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------
200869 07.02.2013

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.