Ad hoc-Mitteilungen

TeliaSonera-Chef tritt zurück

Mann mit Wirtschaftszeitung (Symbolbild).
Mann mit Wirtschaftszeitung (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Die schwedische Telefongesellschaft TeliaSonera bekommt einen neuen Chef. Nur einen Tag nach Vorlage der Jahresbilanz gab TeliaSonera den Rücktritt von Vorstandschef Lars Nyberg bekannt. Der Verwaltungsrat habe Per-Arne Blomquist zum Nachfolger bestimmt, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Nybergs Vertrag wäre regulär Ende dieses Jahres ausgelaufen. Gründe für den Wechsel an der Firmenspitze nannte TeliaSonera nicht.

Nyberg sagte allerdings in einem Statement, dass ihm der notwendige Rückhalt des Verwaltungsrat gefehlt habe. Zuletzt hatte ein Schmiergeld-Skandal das Unternehmen erschüttert. Eine im vergangenen Jahr gestartete Untersuchung sollte klären, ob die Gelder, die beim Kauf einer Lizenz in Usbekistan 2007 geflossen sind, zur Bestechung des usbekischen Präsidenten und seiner Familie genutzt wurden.

Laut der Anwaltskanzlei Mannheimer Swartling, die den Fall untersucht hat und jetzt ihre Erkenntnisse mitteilte, gab es kein kriminelles Verhalten des Managements. Gleichwohl hätte TeliaSonera aber vorsichtiger agieren müssen, vor allem wenn es Geschäfte in einem Land macht, dem ein hoher Grad an Korruption nachgesagt wird.

"Ich bin sehr erleichtert ",kommentierte Nyberg das Resultat der Untersuchung. Allerdings habe er nicht mehr den nötigen Rückhalt des Aufsichtsgremien erfahren. Nyberg kam 2007 aus dem Ruhestand heraus zu TeliaSonera. Im Zuge des Skandals hatten bereits Ende vergangenen Jahres Gerüchte die Runde gemacht, Nyberg könnte vorzeitig zurücktreten oder gefeuert werden./she/fn/kja

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX