Ad hoc-Mitteilungen

Telekom beteiligt sich nicht an Kapitalerhöhung von T-Mobile USA

Beleuchtetes Logo der Deutschen Telekom an einer Filiale in Wiesbaden.
Beleuchtetes Logo der Deutschen Telekom an einer Filiale in Wiesbaden. © ollo / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images © ollo / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images

BONN (dpa-AFX) - Die US-Mobilfunktochter der Deutschen Telekom plant eine Kapitalerhöhung ohne Beteiligung des Mutterkonzerns. Ein Sprecher des Bonner Unternehmens bestätigte am Dienstag, dass sich die Telekom nicht daran beteiligen werde. Ihr Anteil werde dadurch von derzeit etwa 74 Prozent auf schätzungsweise 67,5 Prozent sinken. Das bedeute kein nachlassendes Interesse an dem florierenden US-Geschäft, betonte der Sprecher. Die Deutsche Telekom (Deutsche Telekom Aktie) selbst werde keine ihre Aktien des Tochterunternehmens T-Mobile USA verkaufen. Es sei aber immer Ziel gewesen, dass letzteres ein sich selbst finanzierendes Unternehmen werde. Die bevorstehende Kapitalerhöhung sei mit der Deutschen Telekom als dem Hauptanteilseigner abgestimmt, geschehe aber in eigener Regie./tsp/DP/fbr

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX