Ad hoc-Mitteilungen

Technologiewerte: TecDAX im Seitwärtsmodus

Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild).
Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild). pixabay.com
Am Aktienmarkt findet der TecDAX (TecDAX) zur Stunde keine klare Richtung. Der Auswahlindex verliert 10 Punkte.

Für den TecDAX gibt es derzeit keine klare Richtung. Der TecDAX verliert minimal (Minus 0,39 Prozent). Der Zwischenstand für das Kursbarometer: 3.008 Punkte.

Diese Aktien können aktuell zulegen

Die Kursliste der Aktien im Index wird gegenwärtig angeführt von den Anteilsscheinen der Unternehmen Dräger, Carl Zeiss Meditec und Cancom. Am stärksten verteuert hat sich das Wertpapier von Dräger (Vorzugsaktie). Gegenüber dem letzten Kurs des Vortags verteuerte sich die Aktie um 2,74 Prozent. Aktuell kostet das Papier von Dräger 56,25 Euro. Die Drägerwerk AG & Co. Kräftig verteuert hat sich auch das Wertpapier von Carl Zeiss Meditec. Private und institutionelle Investoren zahlen zur Stunde 2,01 Prozent mehr für die Aktie als am vorherigen Handelstag. Derzeit wird das Papier an der Börse mit 106,60 Euro bewertet. Ebenfalls fester notiert Cancom mit einem Kursplus von 1,47 Prozent. Zuletzt notierte das Wertpapier bei einem Kurswert von 51,80 Euro.

Für diese Titel geht es abwärts

Rote Zahlen leuchten auf der Kurstafel derzeit für Wirecard, Siltronic und Nordex auf, die Indexaktien mit der aktuell schlechtesten Performance. Das Schlusslicht bildet die Aktie von Wirecard. Der Preis für das Papier von Wirecard liegt gegenwärtig bei 117,20 Euro. Es hat sich damit um 3,34 Prozent verbilligt. Auch das Wertpapier von Siltronic verzeichnet Kursverluste. Private und institutionelle Anleger zahlen aktuell 3,30 Prozent weniger für die Aktie als zum Handelsschluss des vorigen Handelstages. Zuletzt notierte das Papier von Siltronic bei 74,50 Euro. Auf dem drittletzten Platz in der Indexrangliste liegt das Wertpapier von Nordex mit einem Abschlag von 3,12 Prozent. Die Aktie notierte zuletzt bei 12,44 Euro.

Bisher ist die Bilanz des TecDAX im laufenden Kalenderjahr positiv. Seit Anfang Januar hat sich der Kurs des Auswahlindex um 22,77 Prozent verbessert. In den TecDAX werden von der Deutschen Börse die 30 Titel aufgenommen, die hinsichtich der Marktkapitalisierung vom Streubesitz und hinsichtlich des Börsenumsatzes auf die 30 DAX-Unternehmen folgen, sofern die Unternehmen einem der Technologie-Sektoren zugeordnet sind. Während MDAX und SDAX ausschließlich Nebenwerte aus den klassischen Sektoren beinhalten, sind im TecDAX also ausschließlich Technologie-Aktien zu finden. Zu den Technologiebranchen zählt die Börse unter anderem die Bereiche Biotechnologie, Telekommunikation und Internet, Software, Halbleiterherstellung, Medizintechnik, sowie Laser- und Robotertechnik.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: ARIVA.DE