Ad hoc-Mitteilungen

Sweet Earth: CBD-Player schließt gigantischen Millionendeal mit bedeutender E-Commerce Plattform!

DGAP-Media / 22.06.2020 / 09:30

Sweet Earth WKN: A2P5B3 Kursziel mittelfristig: 1,00 EUR Kursziel langfristig: 1,50 EUR  

CBD-Player schließt gigantischen Millionendeal mit bedeutender E-Commerce Plattform!  

Unser CBD Top-Pick Sweet Earth (WKN A2P5B3), vermeldete heute eine fulminante News mit einer bedeutenden E-Commerce Plattform von Mota Ventures (WKN A2PWJ7), welche monatliche Umsätze in Millionenhöhe generiert. Dem Unternehmen ist es gelungen eine Erklärung (LOI) zu unterzeichnen, gemäß der Sweet Earth der exklusive Anbieter von CBD-Hundefutter für Motas E-Commerce-Direktverbrauchermarke, Nature's Exclusive, wird. Dieser erste bedeutende Deal von Sweet Earth (WKN A2P5B3), hat das Potenzial Millionen Umsätze zu erzielen. Der jährliche Hundeleckerli Markt in den USA ist mehr als 6,7 Mrd. Dollar schwer und mit einem bedeutenden Absatzpartner wie Mota Ventures wird man unserer Ansicht nach rasant wachsen. Dieser erste große Deal, zeigt welches gigantische Wachstumspotenzial Sweet Earth (WKN A2P5B3) noch vor sich hat. Wir rechnen in den kommenden Tagen mit weiteren bedeutenden Deals mit großen Handelsketten und wie z.B. Target, Costco Wholesale (WKN 888351), Walmart (WKN 860853) oder etwa Amazon (WKN 906866) für eine Wachstumsexplosion sorgen. Aufgrund der heutigen News rechnen wir mit einem deutlichen Kursanstieg, die Unterbewertung des Unternehmens ist unserer Meinung nach eklatant.

Die beiden Unternehmen (die "Partner") erwarten, Sweet Earths preisgekrönte Produkte, beginnend mit CBD-Hundeleckerli sowie Pfoten- und Schnauzenbalsam, unter Motas Verbrauchermarke Nature's Exclusive zu verkaufen, die in den USA angeboten wird. Mota hat zunächst Sweet Earths beliebte Rindfleisch- und Cheddar-Kartoffel-CDB-Hundeleckerli ausgewählt, die unter der Marke Nature's Exclusive verkauft werden.

Experten schätzen, dass der US-amerikanische CDB-Haustiermarkt von weniger als 100 Millionen USD im Jahr 2018 auf rund 1,8 Milliarden USD im Jahr 2023 steigen wird. Die jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 104 % hebt ein Produkt mit schneller Expansion und Durchdringung des wachsenden Sektors der Haustier-Snacks hervor.

Das Unternehmen arbeitet weiterhin an einer aggressiven Expansion in Nordamerika, Ziel ist es unter die TOP 3 Player im CBD Sektor aufzusteigen. Unternehmenskreisen zufolge sollen in Kürze Riesendeals mit großen Handelsketten, Pharmariesen abgeschlossen werden. Ebenfalls schaut sich das Unternehmen nach potenziellen Übernahmezielen im CBD-Sektor um. Unserer Ansicht nach stehen äußerst spannende Wochen mit jeder Menge Newsflow an, verpassen Sie es nicht, sich rechtzeitig zu positionieren.

Sweet Earth (WKN A2P5B3) verfügt bereits über nennenswerte Umsätze und hat bei einem Lagerbestand von ca. 30 Mio. Dollar an hochgradigen CBD Blüten, lediglich eine Marktkapitalisierung von 20 Mio. Dollar. Wir rechnen schon kurzfristig mit einer deutlichen Kurssteigerung in Richtung 0,50 €. Die Unterbewertung im Vergleich zur Peer Group ist gravierend, daher erwarten wir in den kommenden Tagen einen weiteren stetigen Aufwärtstrend und einiges an Newsflow. Das Unternehmen plant eine aggressive Expansion in Nordamerika und hat bereits einige Übernahmeziele im CBD Sektor ausfindig gemacht.

Riesendeals erwartet, Costco, Walmart und Amazon in Kürze?

Unternehmenskreisen zufolge sollen in Kürze Riesendeals mit großen Handelsketten, wie z.B. Target, Costco Wholesale (WKN 888351), Walmart (WKN 860853) oder etwa Amazon (WKN 906866) für eine Wachstumsexplosion sorgen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Wochen eine Vervielfachung des Aktienkurses unseres neuen Top-Picks Sweet Earth (WKN A2P5B3). Unsere aktuelle Top-Empfehlung im Bereich medizinischer Pilze, hat unseren guten Riecher für Megatrends wieder einmal bestätigt, so konnte unsere Empfehlung Champignon Brands innerhalb weniger Wochen einen explosiven Kursanstieg von mehr als 500% verbuchen!

Konkurrent Canafarma mit 1.000 % Anstieg - dies hat Sweet Earth noch vor sich!

Der vergleichbare Konkurrent Canafarma Hemp (WKN A2P0WJ) hat im März den Handel an der Börse aufgenommen und befand sich damals auf ähnlichem Kursniveau wie unser Top-Pick Sweet Earth (WKN A2P5B3). Wenige Tage nach der Handelsaufnahme und steigendem Bekanntheitsgrad explodierte der Kurs nach und nach von 0,12 Dollar auf mehr als 1,20 Dollar, ein Kursanstieg von über 1.000 % in wenigen Wochen.

Wie Sie am Chart unschwer erkennen können, handelte die Aktie ebenfalls die ersten paar Tage auf einem sehr günstigen Niveau, bis die Anleger auf dieses Unternehmen gestoßen sind. Canafarma hatte mit Stand 31.12.2019 noch keinerlei Umsätze zu verzeichnen und bringt nun eine stattliche Bewertung von über 224 Mio. Dollar auf das Börsenparkett. Wir sind der festen Überzeugung das Sweet Earth (WKN A2P5B3), das Potenzial besitzt eine ähnliche Rallye zu vollziehen. Es sei nochmals daran erinnert, dass die derzeitige Bewertung von 20 Mio. Dollar nicht mal dem Buchwert der Aktie entspricht, bei einem Lagerbestand von ca. 30 Mio. Dollar an sofort verkaufbaren CBD-Blüten. Lassen Sie sich die Chance nicht entgehen, nach unserem letzten 500 % Erfolg mit Champignon Brands, könnte dies der nächste Erfolg werden.

Link zum Chart von Canafarma

Unsere Erstempfehlung mit allen Hintergrundinfos Reine CBD (Hanf) Player sind an der Börse nur sehr schwierig ausfindig zu machen, die meisten Unternehmen haben Cannabis im Fokus. Wir haben ein Unternehmen ausfindig gemacht, welches in Sachen CBD nicht nur über eigene massive Anbauflächen weltweit verfügt, sondern vertikal in jedem Geschäftsbereich vertreten ist, unter anderem mit eigenen CBD Kosmetikprodukten, welche bereits Umsätze generieren. Derzeitiger Verkaufsschlager ist beispielsweise wegen der Corona-Krise ein CBD-Desinfektionsmittel (LINK-Onlineshop), welches sehr gefragt ist. Das Unternehmen Sweet Earth (WKN A2P5B3) ist erst seit wenigen Tagen an der Börse gelistet und gehört zu einem der führenden Anbieter/Produzenten für CBD in Nordamerika. So konnte das Unternehmen kürzlich auf der größten CBD Messe der Welt in Las Vegas mit über 1.100 Ausstellern, den Preis für das beste Produkt gewinnen (LINK).

Aktuell ist das Unternehmen noch ein echter Geheimtipp mit einer Marktkapitalisierung von lediglich 20 Mio. Dollar, bei potenziellen Umsätzen in Millionenhöhe ist es im Vergleich zur Peer Group noch ein echtes Schnäppchen. Durch die letztjährige Anbausaison befinden sich noch mehr als 100.000 Pfund hochgradige CBD-Blüten auf Lager mit einem Gesamtwert von ca. 30 Mio. Dollar. Sweet Earth (WKN A2P5B3) wird daher sogar weit unter Buchwert gehandelt.

Sie sehen wie grotesk die Unterbewertung ist, dies mag sehr wahrscheinlich daran liegen, dass dieses junge Unternehmen von vielen Anlegern noch nicht entdeckt wurde. Dies sollte sich unserer Meinung nach bald ändern, wir rechnen kurzfristig mit einer deutlichen Neubewertung und mindestens einer Kursverdopplung auf dem aktuellen, äußerst günstigen Niveau.

Zudem erwarten wir in den nächsten Wochen und Monaten einiges an Newsflow und den Abschluss von Lieferverträgen und Partnerschaften mit großen Pharmaunternehmen und Einzelhandelsketten. Des Weiteren sind einige neue Produkte sowie eine deutliche Erweiterung der Anbauflächen zu erwarten! Angesichts des gewaltigen Lagerbestands von 30 Mio. Dollar, welcher schon bald abverkauft werden soll und der geradezu lächerlichen Bewertung von nur 13 Mio. Dollar, erscheint selbst ein schneller Anstieg um 100 % noch recht konservativ.

Konkurrent Canafarma mit 1.000 % Anstieg - dies hat Sweet Earth noch vor sich!

Der vergleichbare Konkurrent Canafarma Hemp (WKN A2P0WJ) hat im März den Handel an der Börse aufgenommen und befand sich damals auf ähnlichem Kursniveau wie unser Top-Pick Sweet Earth (WKN A2P5B3). Wenige Tage nach der Handelsaufnahme und steigendem Bekanntheitsgrad explodierte der Kurs nach und nach von 0,12 Dollar auf mehr als 1,20 Dollar, ein Kursanstieg von über 1.000 % in wenigen Wochen.

Wie Sie am Chart unschwer erkennen können, handelte die Aktie ebenfalls die ersten paar Tage auf einem sehr günstigen Niveau, bis die Anleger auf dieses Unternehmen gestoßen sind. Canafarma hatte mit Stand 31.12.2019 noch keinerlei Umsätze zu verzeichnen und bringt nun eine stattliche Bewertung von über 224 Mio. Dollar auf das Börsenparkett. Wir sind der festen Überzeugung das Sweet Earth (WKN A2P5B3), dass Potenzial besitzt eine ähnliche Rallye zu vollziehen. Es sei nochmals daran erinnert, dass die derzeitige Bewertung von 20 Mio. Dollar nicht mal dem Buchwert der Aktie entspricht, bei einem Lagerbestand von ca. 30 Mio. Dollar an sofort verkaufbaren CBD-Blüten. Lassen Sie sich die Chance nicht entgehen, nach unserem letzten 500 % Erfolg mit Champignon Brands, könnte dies der nächste Erfolg werden.

Link zum Chart von Canafarma

Riesendeals erwartet, Costco, Walmart und Amazon in Kürze?

Unternehmenskreisen zufolge sollen in Kürze Riesendeals mit großen Handelsketten, wie z.B. Target, Costco Wholesale (WKN 888351), Walmart (WKN 860853) oder etwa Amazon (WKN 906866) für eine Wachstumsexplosion sorgen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Wochen eine Vervielfachung des Aktienkurses unseres neuen Top-Picks Sweet Earth (WKN A2P5B3). Unsere aktuelle Top-Empfehlung im Bereich medizinischer Pilze, hat unseren guten Riecher für Megatrends wieder einmal bestätigt, so konnte unsere Empfehlung Champignon Brands innerhalb weniger Wochen einen explosiven Kursanstieg von mehr als 500% verbuchen!

Peer Group der wenigen CBD-Aktien deutlich höher bewertet

CBD der Heilsbringer gegen COVID 19?

Es gibt kaum einen besseren Zugang zum CBD / Hanf / Markt als die erst wenige Tage an der Börse gelistete Sweet Earth (WKN A2P5B3). Am 26. Mai stellten Forscher der kanadischen Universität von Lethbridge fest, dass CBD offenbar dazu beiträgt, die Ansteckung mit COVID-19 zu verhindern und seine Symptome zu behandeln. Frühe Anzeichen deuten darauf hin, dass CBD in Mundwasser, Halsgurgelprodukten und Inhalatoren verwendet werden könnte. Es wird natürlich erheblich mehr Studium (Zeit + Geld) erforderlich sein, um dies mit aller Klarheit zu belegen.

Aber die Reaktionen bzw. explosionsartige Anstiege der wenigen CBD Aktien deuten jedoch auf das potenzielle Aufwärtspotenzial für CBD / Hanf Aktien in den kommenden Monaten hin. Beispielsweise stieg die Aktie des CBD Branchenriesen Charlotte's Web (TSX: CWEB ) an einem einzigen Tag nach dieser Ankündigung um 24% und gegenüber dem Tief vom Mai um 62%. Andere CBD / Hanf Aktien sind diesen Monat noch weiter gestiegen. CV Sciences (WKN A2ALU7) ist um 154% gestiegen, Canafarma Hemp (WKN A2P0WJ) konnte sogar einen 1.000 % Kursanstieg seit Listing im März erreichen.

Unser Top-Pick hat diesen Anstieg unseres Erachtens noch vor sich, wir erwarten daher eine deutliche Neubewertung. Angesichts des gewaltigen Lagerbestands von 30 Mio. Dollar, welcher schon bald abverkauft werden soll und der geradezu lächerlichen Bewertung von nur 13 Mio. Dollar, erscheint selbst ein schneller Anstieg um 100 % noch recht konservativ.

2018 legalisierte der US-Kongress Hanf mit der sogenannten "Farm Bill" in den USA und damit auch aus Hanf hergestellte CBD-Produkte. Damit tat sich ein Markt auf, dessen Volumen laut den Experten von The Brightfield Group schon 2022 ein Volumen von 22 Mrd. USD erreichen könnte! CBD (Cannabidiol) ist seit einigen Jahren bei Konsumenten auf Grund seiner beruhigenden und anderen positiven Wirkungen immer beliebter geworden - natürlich nicht nur in den USA, sondern weltweit!

Wir möchten aber heute auf ein Unternehmen hinweisen, das nicht erst jetzt auf diesen Trend aufgesprungen ist, sondern dessen erfahrenes Team seit Jahren daran gearbeitet hat und weiter daran arbeitet, alle Puzzleteile zusammenzufügen, die zur Entstehung eines weltweit führenden Anbieters von CBD- / Hanfprodukten nötig sind. Der Name dieser unserer Ansicht nach äußerst aussichtsreichen, erst vor Kurzem an die Börse gegangenen Gesellschaft ist Programm: Sweet Earth (WKN A2P5B3).

Langjähre Erfahrung im Hanfanbau in den USA Sweet Earth (WKN A2P5B3) wurde bereits vor zehn Jahren gegründet und verfügt so auch über zehn Jahre Erfahrung im Hanfanbau im Emerald Triangle im US-Bundesstaat Oregon. Dort verfügt das Unternehmen auch über Gewächshäuser mit einer Gesamtfläche von 35.000 Quadratfuß, entsprechende Maschinen, eine Trocknungsanlage nebst zugehörigem Equipment, ein Forschungs- und Entwicklungslabor, Extraktionsanlagen sowie 100 Acres an Land und Infrastruktur. All diese Assets allein, haben einen Wert von mindestens 11,2 Mio. Dollar, rechnet Sweet Earth vor. Wahrscheinlich liegt dieser aber noch höher, da die Gründer die Assets zum größten Teil mit deutlichen Abschlägen auf ihren wahren Wert erwarben und in die Gesellschaft einbrachten.

Da Land, Infrastruktur und Equipment schon vorhanden und bezahlt sind, hat zudem den unschätzbaren Vorteil, dass Sweet Earth kein Geld für anfängliche Investitionskosten benötigt! Stattdessen kann man frische Mittel aus Finanzierungen direkt in die globale Expansion stecken, deren Planung bereits weit fortgeschritten ist. Doch dazu später mehr.

Besser als der Rest Nicht nur in dieser Hinsicht setzt sich Sweet Earth (WKN A2P5B3) von der Konkurrenz ab. Das Unternehmen verfügt über ein Team von Visionären, dass über große Erfahrung verfügt. Dieses besteht aus zwei Gartenbauexperten sowie einem Forschungs- und Entwicklungsteam von sechs Experten. Und alle Mitglieder des Teams von Sweet Earth verfügen über zehn oder mehr Jahre Erfahrung mit dem Programm für medizinisches Marihuana in Oregon!

Das Sweet Earth-Team hat sich drei Jahre auf die CBD-Forschung konzentriert und zwei Jahre investiert, um eigene Sorten zu entwickeln. Es dauerte weitere zwei Jahre an Entwicklung, um die Produktpalette des Unternehmens zu entwickeln. Kein Wunder, dass man bei Sweet Earth der Ansicht ist, einem Großteil der Konkurrenz mindestens einen Schritt voraus zu sein.

Zumal die Ergebnisse sich mehr als nur sehen lassen können. So konnte man z.B. proprietäre Sorten von CBD, CBN (Cannabinol) und CBG (Cannabigerol) entwickeln. Sweet Earth zieht seine Pflanzen zudem zunächst im Gewächshaus groß, bevor sie auf die Felder ausgebracht werden. Die Pflanzen sind widerstandsfähiger und werfen eine größere Ausbeute ab. Wo die Konkurrenz in der Regel nur 1.500 Pflanzen pro Acre (0,41 Hektar) anbauen kann, sind es bei Sweet Earth 2.500!

Laut dem Unternehmen produzieren die Sorten des Unternehmens bis zu 15% mehr CBD und CBN pro Pflanze, was zusammen mit der größeren Anzahl von Pflanzen pro Acre dazu führt, dass Sweet Earth mehr CBD und CBG pro Acre zu niedrigeren Kosten produzieren kann als die Konkurrenz!

Potenziell hohe Rentabilität - schon in Kürze Das könnte sich schon bald auszahlen, da die erste Ernte (2019) von den 100 Acres Anbaufläche in Oregon bereits eingebracht ist, sodass Sweet Earth über 100.000 Pfund an Trockenblüten verfügt, die man hofft, in Kürze verkaufen zu können. Laut Auskunft des Managements wird ein Preis von ca. 300 Dollar pro Pfund angesetzt, sodass das Unternehmen potenziell allein hier schnell einen Umsatz von ca. 30 Mio. Dollar machen könnte. Und Sweet Earth rechnet für sein CBD-Geschäft mit Margen von 60 bis 80%!

Preisgekrönte Produktpalette 2020 allerdings plant Sweet Earth (WKN A2P5B3) für seine Produktpalette, die man zusammen mit einem führenden Experten für Spa-Produkte entwickelte und die auf der führenden Hanfkonferenz Global MJBiz als "Best CBD Products" ausgezeichnet wurde, unter eigener Marke und als White Label die globale Expansion anzuschieben. Die umfassende Produktpalette enthält Wellness-Produkte für Sie und Ihn sowie Produkte für die Pflege nach dem Sport aber auch CBD-Produkte für Hunde.

Große Expansionspläne Beginnen soll das Wachstum in Kalifornien, wo die Expansionsstrategie bereits steht und neben Landerwerb - über 20 Acres verfügt Sweet Earth bereits - sowohl Forschung und Entwicklung als auch eine Einzelhandelspräsenz umfasst. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen auch schon über eine große Landposition in Panama sowie eine Vereinbarung mit einer großen Pharmavertriebsgesellschaft und wartet nur noch darauf, dass die Regierung von Panama Gesetze und Regeln erlässt, die die Hanfproduktion erlauben.

Das Kernstück der globalen Expansionsstrategie aber ist Europa, wo Sweet Earth sich in Spanien mit einem führenden Olivenölproduzenten zusammengetan hat, um das weltweit führende CBD-Olivenöl herzustellen, zu lizenzieren und in den Einzelhandel zu bringen!

Europa als Tor zur Welt Bislang hat man sich bereits 25 Acres an erstklassigem Farmland gesichert und Anträge bei den spanischen Behörden auf Genehmigungen zum Anbau und zur Produktion von Hanf eingereicht. Der Partner von Sweet Earth verfügt bereits über eine volle EMA-Genehmigung (Europäische Arzneimittel-Agentur) für Extraktionsprozesse auf dem gesamten Kontinent. Die Anlagen sowie Forschungs- und Entwicklungslabore der Partner werden auf einen Wert von mehr als 20 Mio. Dollar geschätzt. Zudem hat man eine Gewinnbeteiligungsvereinbarung für die EU abgeschlossen.

Ziel für Sweet Earth (WKN A2P5B3) ist es, Zugang zum Netzwerk des Partners mit 16.000 Geschäften in der EU zu erlangen. Nach der EMA-Zulassung für das Produkt will man dann die Anbaufläche schnell ausweiten und hat sich bereits Zugriff auf weitere 80 Acres erstklassigen Farmlands gesichert. Gemeinsam wollen die Partner dann die Verkäufe weltweit in 80 Länder ausweiten und so mehr als 80.000 Einzelhandelsgeschäfte erreichen. Sweet Earth hat die Beziehungen zu seinen europäischen Partnern behutsam über zwei Jahre aufgebaut und die geplanten nächsten Schritte sind gut vorbereitet.

Einer dieser Partner ist die Vegal Group aus Spanien, die seit 25 Jahren ein solides Wachstum vorweisen kann. Vegal ist ein Pionier im Bereich generischer Medikamente in Spanien und der EU und ist sowohl in ganz Europa als auch Lateinamerika, Afrika und dem Nahen Osten vertreten. Unter anderem haben die Spanier ein Abkommen mit dem Pharmariesen Pfizer über die Entwicklung und Vermarktung von Generika abgeschlossen.

Sweet Earth (WKN A2P5B3) will vom Know-how und den Beziehungen Vegals profitieren und die Spanier sollen dem Unternehmen dabei behilflich sein, die spanischen Hanffarmen des Unternehmens zu lizenzieren und zu genehmigen. Gleichzeitig soll Vegal Sweet Earth (WKN A2P5B3) bei der Entwicklung und Lizenzierung von den EU-Regularien entsprechenden CBD-Produkten unterstützen, sowie die Produkte des Unternehmens in Spanien vertreiben - und seine internationalen Vertriebsnetzwerke in Europa, Lateinamerika und Afrika für Sweet Earth-Produkte nutzen. Zudem ist geplant, dass Vegal die CBD-Öle von Sweet Earth in der Entwicklung neuer Medikamente verwendet - eine wahrlich umfassende Partnerschaft also!

Weitere Expansionspläne beziehen sich auf Japan, stehen aber erst einmal hinten an.

Schlanke Aktienstruktur birgt Potenzial auf Kursgewinne Sweet Earth (WKN A2P5B3) ist erst vor wenigen Tagen über einen so genannten Reverse Merger an die Börse gegangen und hat nach Abschluss der Transaktion insgesamt rund 79 Mio. Aktien ausstehend - für den Cannabis- / CBD-Sektor eine überschaubare Zahl. Hinzu kommt, dass davon ca. 42 Mio. Aktien treuhänderisch hinterlegt sind und erst einmal nicht gehandelt werden dürfen / können. Was bedeutet, dass der Free Float bei gerade einmal 37 Mio. Aktien liegt!

Wir glauben, dass Sweet Earth (WKN A2P5B3) gute Chancen hat zu einem gewichtigen Player im globalen CBD-Markt zu werden. Das Unternehmen geht nicht "einfach so" an den Markt, um schnell auf den CBD-Trend aufzuspringen, sondern hat diesen Schritt von langer Hand und mit unserer Ansicht nach großer Umsicht vorbereitet. Anleger haben so die Aussicht darauf, dass das Unternehmen in Kürze die ersten substanziellen Umsätze und Gewinne - aus dem Verkauf der bereits vorhandenen Trockenblüten - generiert, um dann nicht nur sein Geschäft in Nordamerika, sondern auch in Europa, Lateinamerika und Afrika vergleichsweise schnell auszuweiten!

Aktuell ist das Unternehmen noch ein echter Geheimtipp mit einer Marktkapitalisierung von lediglich 20 Mio. Dollar, bei potenziellen Umsätzen in Millionenhöhe ist es im Vergleich zur Peer Group noch ein echtes Schnäppchen. Durch die letztjährige Anbausaison befinden sich noch mehr als 100.000 Pfund hochgradige CBD-Blüten auf Lager mit einem Gesamtwert von ca. 30 Mio. Dollar. Sweet Earth (WKN A2P5B3) wird daher sogar weit unter Buchwert gehandelt. Sie sehen wie grotesk die Unterbewertung ist, dies mag sehr wahrscheinlich daran liegen, dass dieses junge Unternehmen von vielen Anlegern noch nicht entdeckt wurde. Dies sollte sich unserer Meinung nach bald ändern, wir rechnen kurzfristig mit einer deutlichen Neubewertung und mindestens einer Kursverdopplung auf dem aktuellen, äußerst günstigen Niveau.

True Research ist eine Marke der

BlackX GmbH

Siemensstr. 6 * 69190 Walldorf * Germany E-Mail: info@true-research.de * Webseite: www.true-research.de

Rechtliche Hinweise/Disclaimer der BlackX GmbH

Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der BlackX GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.

1. Allgemeine Angaben

Die Domain "True-Research.de" ist eine Marke der BlackX GmbH, Siemensstr. 6, 69190 Walldorf. Die BlackX GmbH kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen.

BlackX GmbH hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher "Finanzanalysen") der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der BlackX GmbH regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

2. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte:

Die BlackX GmbH erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die BlackX GmbH Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt BlackX GmbH. Dieser kann zunächst dadurch begründet werden, dass die BlackX GmbH im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte.

Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen können zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und können daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert sein. Sie können aber auch daran interessiert sein, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.

BlackX GmbH, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Aktien an dem Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies ist regelmäßig der Fall. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Solche Beteiligungen können erhöht oder verkauft werden, wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert werden würde. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen.

Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:

Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen

an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält, * in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,

in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging,

* mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat, und mit diesem verbundenen Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens

* oder von diesen abgeleiteten Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.

Die BlackX GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG

und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Keys:

Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.

Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen. Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.

Key 5: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hat Aktien des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben.

Key 9: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat die BlackX GmbH eine, vorab entrichtete Fee erhalten zur Verbreitung der Analyse.

Key 11: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hält an dem analysierten Unternehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens über-schreitet.

Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate):

Art der Analyse: Datum: Kursziel/Aktuelle Erstempfehlung

Sweet Earth Holdings. 30.05.2020 EUR 1,00/EUR 0,10

3. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter

Die Publikation der BlackX GmbH, wie etwa True-Research.de oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet BlackX GmbH unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. BlackX GmbH verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. BlackX GmbH und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt BlackX GmbH keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.

4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden

Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.

Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte Fundamental- Analyse berücksichtigt.

5. Sensitivität der Bewertungsparameter - Änderungsmöglichkeit

Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.

6. Bedeutung der Empfehlungen

Die Aussagen und Meinungen der BlackX GmbH in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der BlackX GmbH oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden.

Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.

Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:

Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten

7. Risikohinweise:

Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.

Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.

Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.

Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächlichen Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.

Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.

In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.

Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.

Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.

8. Haftungsausschluss:

Die BlackX GmbH übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.

Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch BlackX GmbH vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.

Jegliche Haftung der BlackX GmbH und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der BlackX GmbH wird ausgeschlossen.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet BlackX GmbH unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.

Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.

Alle Veröffentlichung von BlackX GmbH sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.

9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG)

Wir sind nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

10. Haftung für Links

Soweit unseres Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkreten Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.

11. Hinweis auf Gebietsausschluss:

Die Veröffentlichungen der BlackX GmbH sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.

Ballard Power (wkn A0RENB), fuelcell Energy (A2PKHA), Varta (WKNA0TGJ5), Tesla (WKN A1CX3T), Powercell Sweden (WKN A14TK6), Plug Power (WKN A1JA81) , Steinhoff (A14XB9), Wirecard ( 747206), NEL ASA (A0B733) Yield Growth (WKN A2PBJW) NanoRepro (WKN657710), Alpha Pro Tech (WKN 907487), BioNTech SE ADR (WKN A2PSR2), Regeneron Pharmaceuticals (WKN 881535), Abbott Laboratories (WKN 850103), QUESTCAP INC (WKN A2PSZV), Heidelberg Pharma (WKN A11QW), Revive Therapeutics (WKN A2AP4F), InflaRx (WKN A2H7A5), Phio Pharmaceuticals (WKN A2PYB0), Epigenomics (WKN A11QW5), CytoDyn (WKN A0YHA5), Bellerophon Therapeutics (WKN A2PZZR), Novavax (WKN A2PKMZ), ADMA Biologics (WKN A12FAG), Teladoc (WKN A14VPK), InnoCan Pharma (WKN A2PSPW), Gilead Sciences (WKN 885823), MorphoSys (WKN 663200), Drägerwerk (WKN 555063), Clorox (WKN 856678), Inovio Pharmaceuticals (WKN A115GK), Moderna Inc (WKN A2N9D9), Teladoc (WKN A14VPK), Datametrix AI (WKN A2DYN5), Wpd Pharmaceuticals (WKN A2PX9R), Aytu Biosience (WKN A2NB17), InnoCan Pharma (WKN A2PSPW), Relay Medical (WKNA2JQR0).

Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Sweet Earth Schlagwort(e): Finanzen 22.06.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Sweet Earth
789-999 Burrard Street
V6C 2W2 Vancouver
Kanada
Telefon: +1-604-423-4299
E-Mail: contact@sweetearthcbd.com
Internet: https://sweetearthcbd.com/
ISIN: CA87039X1096
WKN: A2P5B3
Börsen: Freiverkehr in Frankfurt; Toronto
EQS News ID: 1075105
 
Ende der Mitteilung DGAP-Media

1075105  22.06.2020 

"fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1075105&application_name=news&site_id=ariva"

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.