Ad hoc-Mitteilungen

Sony verbucht Umsatz- und Ergebnisrekord

Tokio (aktiencheck.de AG) - Die japanische Sony Corp. (Sony Aktie), der weltweit zweitgrößte Unterhaltungselektronik-Konzern, gab am Mittwoch nach Börsenschluss bekannt, dass sie im abgelaufenen Fiskaljahr neue Rekordwerte bei Umsatz und Nettogewinn verbucht hat.

Das Ergebnis profitierte dabei von Einmalerträgen aus dem Verkauf von Immobilien und anderen Assets sowie dem Börsengang der Finanztochter Sony Financial Holdings Inc. (SONY FINANCIAL HLDG INC. Aktie). Zudem erzielte der Konzern in der Elektronik-Sparte neue Bestwerte bei Umsatz (6,61 Bio. Japanische Yen (JPY), +8,9 Prozent) und operativem Ergebnis (356 Mrd. JPY, +122 Prozent), während der operative Verlust in der Videospiele-Sparte (124,5 Mrd. JPY, -46 Prozent) deutlich rückläufig war.

Der Nettogewinn im Berichtszeitraum stieg demnach um 192 Prozent auf 369,4 Mrd. JPY, gegenüber 126,3 Mrd. JPY im Vorjahr. Der Konzern hatte zuletzt lediglich ein Nettoergebnis von 340 Mrd. JPY in Aussicht gestellt. Das operative Ergebnis legte um 422 Prozent von 71,8 Mrd. JPY auf 374,5 Mrd. JPY zu. Der Umsatz kletterte daneben um 6,9 Prozent auf 8,87 Bio. JPY.

Für das laufende Geschäftsjahr zum 31. März 2009 stellt der Konzern einen Nettogewinnrückgang um 22 Prozent auf 290 Mrd. JPY in Aussicht. Das operative Ergebnis soll dagegen um 20 Prozent auf 450 Mrd. JPY verbessert werden. Die Umsatzprognose beläuft sich auf 9,00 Bio. JPY.

Die Aktie von Sony schloss heute in Tokio bei 4.850 JPY (+1,25 Prozent). (14.05.2008/ac/n/a)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: Aktiencheck