Ad hoc-Mitteilungen

Siemens-Chef drängt auf grundlegende Änderung in Energiepolitik

Strommasten im gleißenden Sonnenlicht (Symbolbild).
Strommasten im gleißenden Sonnenlicht (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

BERLIN (dpa-AFX) - Siemens-Chef Joe Kaeser hat mit Blick auf die laufenden Koalitionsverhandlungen im Bund gefordert, die Energiepolitik neu zu ordnen. Nötig sei eine umfassende Reform des Energieeinspeisegesetze (EEG), um die vielen Herausforderungen aus der deutschen Energiewende bestehen zu können, sagte Kaeser am Donnerstag in Berlin. Die Wende sei "gut gemeint und aus den richtigen Gründen" gemacht worden. Die Umsetzung sei aber "überhastet, unüberlegt und nicht in den europäischen Kontext eingebettet" gewesen, kritisierte er. Hier müsse nachgebessert werden, um die Wirtschaft nicht im globalen Wettbewerb zu schwächen./sbr/DP/zb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX