Ad hoc-Mitteilungen

SDAX | DEUTZ AG: Positive Entwicklung des Servicegeschäfts, China im Plan

Ursächlich dafür ist inbesondere der durch die Corona-Krise deutlich verstärkte globale Nachfragerückgang in wesentlichen Abnehmerbranchen. Darüber hinaus wurde das DEUTZ-Motorengeschäft durch den kundenseitig fortdauernden Abverkauf von Vorbaumotoren belastet, der bereits zu einem niedrigen Niveau des Auftragsbestands zum Jahresende 2019 führte.

"Die negativen Auswirkungen der Corona-Krise sind deutlich spürbar und belasten unser Geschäft in einem ohnehin herausfordernden Marktumfeld zusätzlich. Nachdem wir im April große Teile unserer Produktion in Europa zeitweise heruntergefahren hatten, läuft diese zwar schrittweise wieder an, ihr Umfang ist jedoch maßgeblich von der Nachfrage unserer Kunden abhängig, die sich aufgrund der gesamtwirtschaftlichen Lage stark rückläufig entwickelt", so DEUTZ-CEO Dr. Frank Hiller. Um den neuen Herausforderungen in Zeiten der Corona-Krise erfolgreich zu begegnen, hat DEUTZ seine "Vision of Success 2020" definiert. "Die darin formulierten Leitlinien dienen uns in dieser außergewöhnlichen Situation als Wegweiser und geben den Kurs vor, auf dem wir DEUTZ bestmöglich durch die Krise lenken wollen", erklärt Hiller.

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Google-300-250)}

Um die Ergebnisentwicklung in einem schwierigen Marktumfeld abzusichern, hat DEUTZ das Effizienzprogramm "Transform for Growth" aufgelegt. Gegenwärtig erfolgt die detaillierte Ausgestaltung eines Maßnahmenkatalogs, mit dem die Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns weiter gesteigert und die Komplexität entlang der gesamten Wertschöpfungskette reduziert werden soll.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.