Ad hoc-Mitteilungen

SAP drängt in die China-Cloud

SAP will in China Fuß den Markt mit Cloud-Diensten erobern. Die Nutzerzahlen sollen von einigen Hunderttausend auf eine Million steigen. Hilfe bekommt das Softwareunternehmen vom Staatskonzern China Telecom.

Das Softwarehaus SAP (SAP Aktie) will gemeinsam mit dem Staatskonzern China Telecom das Geschäft mit Cloud-Diensten vorantreiben. Über das seit 2011 bestehende Gemeinschaftsunternehmen mit dem Telekomkonzern werde SAP künftig als erstes Cloud-Produkt Software für Personalmanagement anbieten, teilte SAP am Mittwoch vor einer Kundenmesse in Peking mit. Das unterstreiche die Strategie von SAP, Produkte für China vor Ort zu entwickeln, erklärte SAP-Co-Chef Bill McDermott. „Ich bin fest davon überzeugt, dass chinesische Unternehmen infolge dieser Zusammenarbeit schneller Cloud-Lösungen einsetzen werden“, betonte der Präsident von China Telecom, Yang Jie.

Ausländische Konzerne können Dienste in der Datenwolke, mit denen Kunden gegen Miete über das Internet Daten und Programme auf externen Rechnern nutzen können, bisher nur mit Servern anbieten, die nicht in China stehen. Der NSA-Späh-Skandal lässt in China aber das Misstrauen gegenüber ausländischen IT-Anbietern wachsen. Über das Gemeinschaftsunternehmen kann SAP die Rechenzentren des einheimischen Telekom-Riesen im Inland nutzen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: Handelsblatt