Ad hoc-Mitteilungen

Sanofi steigert Umsatz in Deutschland - Diabetesmittel Lantus treibt Wachstum

Ein Labormitarbeiter bei der Arbeit (Symbolbild).
Ein Labormitarbeiter bei der Arbeit (Symbolbild). © Totojang / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © Totojang / iStock / Getty Images Plus / Getty Images

PARIS (dpa-AFX) - Die deutsche Landesgesellschaft des französischen Pharmakonzerns Sanofi hat den Umsatz in Deutschland deutlich gesteigert. Mit einem Zuwachs von 40 Prozent war erneut das Diabetesmittel Lantus der wichtigste Umsatzträger. Die Landesgesellschaft steigerte den Erlös um 13 Prozent auf 5,3 Milliarden Euro, wie Sanofi am Donnerstag weiter mitteilte. Nur 888 Millionen Euro - ein Rückgang von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr - entfielen dabei auf das Inlandsgeschäft, der Rest sei in den Export geflossen. Dies sei auch eine Konsequenz des Preisverfalls für Arzneimittel. Alleine beim Diabetesmittel Lantus liege die Exportquote nach Angaben einer Sanofi-Sprecherin bei um die 97 Prozent.

Deutschland ist mit einem Umsatz von rund 32 Milliarden Euro der größte Pharmamarkt in Europa. Anders als bisher dürfen die Hersteller patentgeschützter Medikamente nach der jüngsten Gesundheitsreform in Deutschland von den gesetzlichen Krankenkassen nicht mehr den Preis verlangen, den sie für richtig halten. Sie müssen ihre Produkte einer Nutzenprüfung unterwerfen. Von deren Ausgang hängt es ab, ob die Kassen dafür überhaupt zahlen und wie hoch der Preis sein darf. Hinzu kommen Belastungen durch den Zwangsrabatt, den die schwarz-gelbe Regierung 2010 auf 16 Prozent erhöht hat.

Insgesamt beschäftigt Sanofi in Deutschland noch 9.200 Mitarbeiter. In Frankfurt sind es ohne Auszubildende knapp 7.000. Im Industriepark Höchst produziert der Novo Nordisk-Konkurrent mit Lantus seinen mit Abstand wichtigsten Umsatzbringer. Auch das Diabetesmittel Lyxumia soll nach früheren Aussagen in Höchst produziert werden./ep/fbr

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX