Ad hoc-Mitteilungen

ROUNDUP: EWE senkt Strompreis zum Jahreswechsel

Ein Strommast auf einem Deich (Symbolbild).
Ein Strommast auf einem Deich (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

OLDENBURG/BREMEN (dpa-AFX) - Der Oldenburger Energiekonzern EWE senkt zum Jahreswechsel den Strompreis. Eine Kilowattstunde koste dann brutto 0,36 Cent weniger, sagte Konzernsprecher Daniel Waschow der Nachrichtenagentur dpa am Freitag. Über die Absicht der Preissenkung hatte zuvor die "Nordwest-Zeitung" berichtet. Betroffen sind nach EWE-Angaben rund 900.000 Stromkunden. Für einen durchschnittlichen Haushalt mit 3.500 Kilowattstunden Verbrauch im Jahr bedeute das eine Entlastung um knapp 13 Euro. Bei der Bremer Tochtergesellschaft swb soll sich der Preis zum 1. Januar dagegen nicht ändern.

"Wir können die Strompreise senken, weil zwei Faktoren den steigenden Umlagen entgegenwirken: zum einen die gesunkenen Netznutzungsentgelte und zum anderen ein günstigerer Stromeinkauf", teilte EWE-Vertriebsvorstand Matthias Brückmann mit. Das fange die Steigerungen zum Beispiel bei der Ökostrom-Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) auf. Die EWE Netz GmbH hatte im Oktober angekündigt, dass die Entgelte für Haushaltskunden um rund zehn Prozent sinken sollen.

Nach Brückmanns Angaben kann EWE inzwischen nicht einmal mehr 30 Prozent des Strompreises direkt beeinflussen. Allein die EEG-Umlage steige im nächsten Jahr von 5,28 auf 6,24 Cent je Kilowattstunde. Unternehmenschef Werner Brinker hatte kürzlich im dpa-Interview gefordert, die künftige Bundesregierung müsse schnell handeln und das EEG reformieren.

Die EWE-Tochter swb habe ihre Strompreisberechnungen noch nicht abgeschlossen, sagte Sprecherin Angela Dittmer. Zum 1. Januar werde es jedenfalls keine Veränderung des Strompreises geben. Zur Zahl seiner Kunden machte das Unternehmen keine Angaben./moe/DP/stb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX