Ad hoc-Mitteilungen

ROUNDUP/Corona-Flaute am US-Automarkt - VW und BMW mit deutlichem Absatzminus

Coronavirus
Coronavirus ©pixabay.com ©pixabay.com

HERNDON/WOODCLIFF LAKE (dpa-AFX) - Die Corona-Pandemie hat den US-Automarkt im zweiten Quartal kräftig ausgebremst. Das bekam auch Volkswagen (VW Aktie) deutlich zu spüren. In den drei Monaten bis Ende Juni wurden nur 69 933 Neuwagen mit dem VW -Logo verkauft, wie das Unternehmen am Mittwoch am US-Hauptsitz in Herndon, Virginia, mitteilte. Das entspricht einem dicken Absatzminus von 29 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnete VW einen Verkaufsrückgang um 22 Prozent.

Auch BMW (BMW Aktie) hat im zweiten Quartal in den USA deutlich weniger Autos verkauft als im Vorjahreszeitraum. Die Absatzzahlen über die Marken BMW und Mini schrumpften um rund 40 Prozent auf gut 56 000 Autos, gab das Unternehmen am Mittwochabend bekannt. Für die zweite Jahreshälfte gibt sich Nordamerika-Chef Bernhard Kuhnt "vorsichtig optimistisch".

Der Rest der Branche musste während des Lockdowns - trotz kräftiger Rabatte - ebenfalls starke Abstriche machen, weil Autohäuser geschlossen wurden und Kunden zu Hause blieben. Beim US-Marktführer General Motors (General Motors Aktie) (GM) brachen die Verkäufe um 34 Prozent auf 492 489 Autos ein. Fiat Chrysler meldete einen noch stärkeren Rückgang um 39 Prozent auf 367 086 Fahrzeuge, Toyota ein Minus von 35 Prozent auf 398 029 Neuwagen. Ford will seine Zahlen erst am Donnerstag vorlegen./hbr/DP/fba

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX