Ad hoc-Mitteilungen

ROUNDUP/ Aktien Frankfurt Schluss: Dax nimmt Rekordkurs wieder auf

Die deutsche Finanzmetropole Frankfurt am Main.
Die deutsche Finanzmetropole Frankfurt am Main. pixabay.com pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach zwei schwächeren Tagen hat der Dax am Freitag seinen Rekordkurs wieder aufgenommen. Nachdem der deutsche Leitindex gegen Mittag einen Teil seiner Gewinne abgegeben hatte, verliehen US-Arbeitsmarktdaten am Nachmittag wieder Auftrieb. Zum Handelsschluss stand der Dax mit plus 0,74 Prozent bei 7.833,39 Punkten. Die Wochenbilanz des Dax ist trotz zwischenzeitlichem Fünfjahreshoch mit minus 0,31 Prozent negativ. Auch der MDax nahm am Freitag mit plus 1,48 Prozent auf 12.757,00 Punkte wieder Kurs auf sein Rekordhoch. Der TecDax rückte um 1,61 Prozent auf 880,32 Punkte vor.

"Die moderate Erholung am US-Arbeitsmarkt setzt sich fort", hieß es von den Experten der Helaba. Gleichzeitig waren die US-Bauausgaben im Dezember stärker gestiegen als erwartet, und die Stimmung in der US-Industrie sowie das von der Uni Michigan ermittelte Konsumklima hatten sich im Januar überraschend deutlich aufgehellt.

INFINEON (Infineon Aktie) ERNEUT SEHR FEST - BÖRSENGANG VON LEG

Spitzenreiter im Dax waren die Aktien Infineon mit plus 3,70 Prozent. Die Halbleitertitel knüpften nach positiven Analystenreaktionen an ihre Stärke nach der Bilanzvorlage vom Vortag an. Daimler-Papiere bauten ihre Gewinne bis zum Handelsschluss auf 1,34 Prozent aus. Händler verwiesen auf eine Meldung der "Wirtschaftswoche", demzufolge der chinesische Staatsfonds CIC ist mit knapp drei Prozent bei dem Stuttgarter Autobauer eingestiegen sei. Schlusslicht waren die Anteilsscheine von Siemens (Siemens Aktie) mit minus 1,16 Prozent.

Im MDax rückten die Papiere des Versicherers Talanx nach einem positiven Analystenkommentar um 2,35 Prozent auf 22,90 Euro vor. Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) hatte die Papiere zuvor mit "Buy" und einem Kursziel von 26,00 Euro in die Bewertung aufgenommen. Im TecDax sprangen die Titel von QSC um 10,36 Prozent nach oben, nachdem die beiden Gründer des auf Geschäftskunden spezialisierten Telekom-Anbieters ihre Anteile aufgestockt hatten. Die Aktien der Immobiliengesellschaft LEG beendeten ihren ersten Börsentag genau auf ihrem Ausgabepreis von 44,00 Euro. Händler werteten einen der größten deutschen Börsengänge der vergangenen Jahre als vollen Erfolg.

PORSCHE MIT POSITIVEN NACHRICHTEN AUS USA

Porsche-Titel rückten abseits der großen Indizes um 2,96 Prozent vor. Der Autobauer hat sich mit den Hedgefonds geeinigt, alle Verfahren vor dem New York State Supreme Court zu beenden. Stattdessen könnten die milliardenschweren Forderungen gegen die Porsche SE nach der Übernahmeschlacht mit VW bald deutsche Gerichte beschäftigen. Das Risiko hoher Schadensersatzzahlungen sei bei Prozessen vor deutschen Gerichten geringer, schrieb Equinet-Analyst Tim Schuldt in einem Kommentar.

Der EuroStoxx 50 gewann 0,26 Prozent auf 2.710,08 Punkte. Auch die Leitindizes in London und Paris rückten deutlich vor. In New York lag der Dow Jones Industrial zum Handelsschluss in Europa rund ein Prozent im Plus.

EURO-KURS STEIGT ÜBER 1,37 DOLLAR (Dollarkurs)

Am deutschen Anleihemarkt stieg die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere von 1,35 Prozent am Vortag auf 1,39 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,03 Prozent auf 133,16 Punkte. Der Bund Futurezog um 0,15 Prozent auf 142,02 Punkte an. Der Kurs des Euro knackte kurzzeitig die Marke von 1,37 US-Dollar und stand zuletzt bei 1,3694 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3644 (Donnerstag: 1,3550) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7329 (0,7380) Euro./mis/he

--- Von Michael Schilling, dpa-AFX ---

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX