Ad hoc-Mitteilungen

Quartalszahlen können Dax-Anleger nicht überzeugen

Die Flut an Bilanzen in den Haupt- und Nebenwerten hinterlässt am Dienstag nur einen durchwachsenen Eindruck. Oft hatten sich die Anleger mehr versprochen. Der Dax muss leichte Verluste hinnehmen.

Je höher der Dax notiert, desto dünner wird die Luft. Ohne Zusatzbeatmung fehlt dem Leitindex schlichtweg die Kraft, noch höher zu kommen. So notierte der Leitindex im Mittagshandel mit 0,3 Prozent auf 9085 Punkten leicht im Minus. In der zweiten Reihe muss der MDax ein Minus von 0,4 Prozent auf 16.127 Punkten hinnehmen. Der TecDax sank sogar um 1,2 Prozent auf 1127 Zähler. Schwach notierende Evotec- und Nordex-Aktien setzen dem Technologieindex im besonderen Maße zu.

Die Nachrichtenlage beschränkt sich heute weitestgehend auf die Quartalszahlen. Weder aus Europa noch aus den USA werden aussagekräftige Wirtschaftsdaten erwartet. Die Bilanzen stellen die Börsianer allerdings nur zum Teil zufrieden.

Im Dax schauten die Anleger auf die Deutsche Post (Deutsche Post Aktie). Zwar verzeichnete der Konzern im vergangenen Quartal sinkende Umsätze, verdient hat er dafür aber mehr. Einen deutlich höheren operativen Gewinn fuhr dabei mit der Briefsparte ausgerechnet ein früheres Sorgenkind ein – diese profitierte unter anderem von der Portoerhöhung für 2013. Davon profitierte auf die Aktie. Sie stieg um 1,8 Prozent und belegte damit die Spitze im Leitindex.

DZ Bank-Analyst Dirk Schlamp bezeichnete die Quartalsergebnisse als solide. Das Unternehmen verfüge über gute Wachstumsaussichten. Daher halte er an seiner Kaufempfehlung fest.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: Handelsblatt