Ad hoc-Mitteilungen

Presse: Shinsei Bank und Aozora Bank könnten geplante Fusion abbrechen

Tokio (aktiencheck.de AG) - Die Fusion der japanischen Banken Shinsei Bank Ltd. (Shinsei Bank Aktie) und Aozora Bank Ltd. (Aozora Bank Ltd Aktie) wird einem Pressebericht zufolge nicht wie geplant im Oktober stattfinden.

Wie der "Nikkei" am Samstag berichtete, konnten sich beide Seiten bislang nicht auf eine gemeinsame Unternehmensstrategie einigen. Dem Artikel zufolge wird die geplante Transaktion entweder komplett abgebrochen oder auf unbestimmte Zeit verschoben. Vielmehr wolle sich Aozora nun auf Allianzen mit lokalen Bankgesellschaften konzentrieren. Unterdessen könnte Shinsei eine Kapitalerhöhung durchführen.

Wie Aozora am Montag in Reaktion auf den Pressebericht erklärte, gebe es derzeit in diesem Zusammenhang keine Entscheidungen, die der Veröffentlichung bedürften. Auch Shinsei gab sich bedeckt. Einer Pressemitteilung vom Samstag zufolge wolle man sich zu einem möglichen Abbruch der geplanten Fusion nicht äußern.

Die Aktie der Shinsei Bank schloss heute in Tokio bei 97 Japanischen Yen (JPY) (-6,73 Prozent), die der Aozora Bank bei 110 JPY (+0,91 Prozent). (15.02.2010/ac/n/a)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: Aktiencheck