Ad hoc-Mitteilungen

Porsches und Piëchs beteiligen VW-Belegschaft - aber ohne Dividende

Logo von VW.
Logo von VW. pixabay.com pixabay.com

WOLFSBURG/SALZBURG (dpa-AFX) - Die VW-Eigentümerfamilien Porsche und Piëch üben mit einer lange geplanten Kapitalbeteiligung den symbolischen Schulterschluss mit der Belegschaft. Über die neu gegründete Salzach Privatstiftung in Österreich kontrollieren die Mitarbeiter künftig zwei Prozent der Stammaktien. Die Anteile wurden bisher der Porsche Piëch Holding zugerechnet - Dividenden-Zahlungen sind für diese Aktien jedoch nicht vorgesehen. Zwar könne man mit den entsprechenden Stimmrechten auch keine Hauptversammlungsbeschlüsse treffen, erklärte VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh am Donnerstag. In Form der Stiftung demonstrierten die Familien aber, "dass Sie zu den fast 600 000 Arbeitnehmern des Volkswagen-Konzerns stehen"./jap/DP/stk

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX