Ad hoc-Mitteilungen

Pharmakonzern Roche erhält EU-Zulassung für Brustkrebsmittel Kadcyla

Medikamente in Tablettenform (Symbolbild).
Medikamente in Tablettenform (Symbolbild). © pixabay.com/CC0 © pixabay.com/CC0 www.pixabay.com

BASEL (dpa-AFX) - Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat mit seinem Krebsmittel Kadcyla einen weiteren Erfolg verbucht. Die Europäische Kommission habe Kadcyla bei fortgeschrittenem HER2-positivem Brustkrebs zugelassen, teilte der weltgrößte Hersteller von Medikamenten zur Behandlung von Krebs am Mittwoch in Basel mit. Kadcyla ist dabei als Einzeltherapie bei Erwachsenen vorgesehen, die zuvor die Herceptin und ein Taxan einzeln oder in Kombination erhalten haben.

Der vorberatende Expertenausschuss (CHMP) der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) hatte das Medikament zur Zulassung empfohlen. In den USA wurde Kadcyla im Februar zugelassen. Auch in der Schweiz und in Japan erhielt Roche für den Verkauf des Mittels grünes Licht von den Zulassungsbehörden.

Jedes Jahr wird laut Roche bei über 70.000 Patientinnen in Europa fortgeschrittener Brustkrebs diagnostiziert, wobei rund ein Fünftel der Fälle HER2-positive Tumore sind. Patientinnen mit HER2-positivem Brustkrebs leiden an einer besonders aggressiven Form dieser Erkrankung./uh/AWP/ep/fbr

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX