Ad hoc-Mitteilungen

Original-Research: Deutsche Grundstücksauktionen AG (von GBC AG): Kaufen

Original-Research: Deutsche Grundstücksauktionen AG - von GBC AG
 
			

Einstufung von GBC AG zu Deutsche Grundstücksauktionen AG

Unternehmen: Deutsche Grundstücksauktionen AG ISIN: DE0005533400

Anlass der Studie: Research Comment Empfehlung: Kaufen Kursziel: 18,70 EUR Kursziel auf Sicht von: 31.12.2019 Letzte Ratingänderung: - Analyst: Matthias Greiffenberger, Cosmin Filker

Sehr guter Jahresstart mit der von uns erwarteten Dividendenerhöhung

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG ist sehr gut in das Geschäftsjahr 2019 gestartet und konnte ein gutes erstes Quartal (Q1 19) verkünden. Insgesamt lag der Objektumsatz mit 23,47 Mio. € rund 36,6% unter dem Vorjahreswert (VJ: 37,01 Mio. €), jedoch wurde im 1. Quartal 2018 (Q1 18) der höchste Quartals-Objektumsatz der 33-jährigen Unternehmensgeschichte erzielt. Der Grund für den hohen Objektumsatz im Q1 2018 war eine Immobilie in Berlin-Marzahn mit einem Auktionserlös in Höhe von 15,23 Mio. €. Sofern diese Immobilie als Sondereffekt herausgerechnet wird, konnte das Q1 2019 eine Steigerung des Objektumsatzes um 7,7% verzeichnen. Daher ist unseres Erachtens das Q1 2019 sehr gut verlaufen. Dies zeigt sich auch in der Verkaufsquote, der Anzahl der Objekte und dem durchschnittlichen Objektumsatz der übrigen ersten Quartale. Insgesamt konnte die Verkaufsquote von 84,2% (Q1 2018) auf 89,1% (Q1 2019) gesteigert werden, die Objektanzahl erhöhte sich um 8,5% auf 395 (VJ: 364) und der Objektumsatz lag rund 8% über dem durchschnittlichen Objektumsatz der vergangenen ersten Quartale. Bedingt durch den Sondereffekt der Berlin-Marzahn-Immobilie reduzierte sich die Netto-Courtage auf 2,46 Mio. € (VJ: 3,34 Mio. €). Dennoch ist auch in Bezug auf die Netto-Courtage unseres Erachtens ein sehr gutes Ergebnis erzielt worden. So wurde zum Vergleich im Q1 2017 eine Netto-Courtage in Höhe von 2,46 Mio. € bei einem Objektumsatz von 26,40 Mio. € erwirtschaftet. In Relation wurde die höchste Marge bezogen auf Netto-Courtage zu Objektumsatz im Q1 2019 in den letzten drei Jahren erzielt.

Hintergrund dieser sehr guten Entwicklung waren insbesondere die hohen Objektumsätze der Sächsische Grundstücksauktionen (+136,2% auf 6,26 Mio. €), Westdeutsche Grundstücksauktionen (+98,5% auf 4,48 Mio. €) und der Deutsche Internet Immobilien Auktionen (+52,1% auf 1,01 Mio. €). Die Muttergesellschaft DGA musste auch trotz einer Bereinigung um die Berlin-Marzahn-Immobilie einen Rückgang um 37,8% auf 6,29 Mio. € vermelden. Dennoch zeigt sich abermals, dass das Unternehmen durch die breite Abdeckung Deutschlands gut temporär schwächere Regionen durch die Stärken anderer Gebiete ausgleichen kann.

Wie bereits in dem GBC Research Comment vom 09.01.2019 prognostiziert, lag der Dividendenvorschlag über 0,95 € je Aktie. So wird auf der Hauptversammlung den Aktionären eine Dividende in Höhe von 1,00 € vorgeschlagen, was zum aktuellen Kurs einer attraktiven Dividendenrendite in Höhe von 5,6% entspricht. Wir bestätigen unser Kursziel von 18,70 € und vergeben, nach den zuletzt deutlichen Kurssteigerungen der Aktie, das Rating Halten.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/17893.pdf

Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 11.10.2018 (16:00 Uhr) Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe: 15.10.2018 (10:00 Uhr) Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++ Datum (Zeitpunkt) der Fertigstellung: 26.04.2019 (10:00 Uhr) Datum (Zeitpunkt) der 1. Weitergabe: 26.04.2019 (11:00 Uhr) Gültigkeit des Kursziels: bis max. 31.12.2019

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.