Ad hoc-Mitteilungen

Ölriese ExxonMobil verdient besser: 45 Milliarden in einem Jahr

Firmensitz von Exxon Mobil in Kuala Lumpur.
Firmensitz von Exxon Mobil in Kuala Lumpur. © zodebala / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images © zodebala / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images

IRVING (dpa-AFX) - Ein besser laufendes Raffinerie-Geschäft hat dem Ölkonzern ExxonMobil zum Jahresende die Kasse gefüllt. Dagegen warf die Förderung von Öl (Rohöl) und Gas weniger Geld ab, auch weil die Menge rückläufig war. Das teilte der Betreiber der Esso-Tankstellen am Freitag am Firmensitz im texanischen Irving mit.

Am Ende verdiente ExxonMobil im vierten Quartal unterm Strich knapp 10 Milliarden Dollar (Dollarkurs) (7,3 Mrd Euro) und damit 6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Im Gesamtjahr ging der Gewinn um 9 Prozent auf 44,9 Milliarden Dollar hoch. Die Aktie lag vorbörslich leicht im Plus.

Zu ExxonMobil gehören auch die 1.100 deutschen Esso-Tankstellen. Damit gehört der Konzern zu den umsatzstärksten US-Unternehmen in Deutschland. Exxon liefert sich mit Apple (Apple Aktie) derzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel des wertvollsten börsennotierten Unternehmens./das/DP/she

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX