Ad hoc-Mitteilungen

Nebenwerte: SDAX legt um 0,62 Prozent zu

Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild).
Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild). pixabay.com
Die Aktie von Eckert&Ziegler (Eckert&Ziegler Aktie) ist zur Stunde der größte Gewinner im SDAX-Index (SDAX-Index). Das Aktienbarometer steigt kräftig um 0,62 Prozent.

Freundlich ist heute überwiegend die Stimmung an der Börse – zumindest für den SDAX. Der SDAX kam auf ein Kursplus in Höhe von 0,62 Prozent. Bewertet wird der Auswahlindex derzeit mit 10.486 Punkten.

Eckert&Ziegler: an der SDAX-Spitze

Besonders die Titel von Eckert&Ziegler, Klöckner und SAF-Holland stechen aktuell hervor. Deutlich ist der Kursanstieg für das Papier von Eckert&Ziegler. Es liegt mit 4,75 Prozent im Plus. Für das Wertpapier von Eckert&Ziegler liegt der Preis gegenwärtig bei 143,40 Euro. Die Eckert & Ziegler Gruppe gehört zu den weltweit größten Herstellern für radioaktive Komponenten für medizinische, wissenschaftliche und messtechnische Zwecke. Kräftig verteuert hat sich auch die Aktie von Klöckner. Gegenüber dem letzten Kurs des Vortags gewann sie 4,64 Prozent an Wert hinzu. Für das Papier von Klöckner liegt der Preis bei 3,57 Euro. Bei einem Kursplus von 4,24 Prozent ist auch das Wertpapier von SAF-Holland erwähnenswert, die derzeit auf dem dritten Platz in der Kursliste des SDAX liegt. Zuletzt notierte die Aktie bei einem Kurswert von 4,67 Euro.

Die Verlierer des Handelstages

Im Minus liegen zur Stunde die Kurse von Deutz, Takkt und Steinhoff. Am schlechtesten lief es für das Papier von Deutz. Für das Wertpapier von Deutz liegt der Preis aktuell bei 3,18 Euro. Das entspricht einem Minus von 8,21 Prozent. Gefallen ist auch der Kurs für die Aktie von Takkt. Abschlag gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages: 3,88 Prozent. Das Papier von Takkt notierte zuletzt bei 8,17 Euro. Steinhoff notiert ebenfalls leichter (minus 3,05 Prozent). Der Preis für das Wertpapier liegt gegenwärtig bei 0,05 Euro.

Jahreschart des SDAX-Indexes, Stand 07.05.2020
Jahreschart des SDAX-Indexes, Stand 07.05.2020
Betrachtet man das laufende Kalenderjahr, hat der SDAX heute seine Bilanz zwar leicht verbessert, die Performance war insgesamt aber negativ. Seit Beginn des laufenden Jahres hat sich der Punktestand des Index um 16,19 Prozent verringert. Für kleinere Börsenwerte aus dem Prime Standard hat die Deutsche Börse den Aktienindex SDAX eingeführt. Aufgenommen werden können in den SDAX ausschließlich Aktien von Unternehmen, die in klassischen Branchen (nach Definition der Börse) zu Hause sind. Insgesamt 50 Titel werden im SDAX geführt: Es sind jene Aktien, die nach Marktkapitalisierung und Börsenumsatz auf die Aktien im MDAX folgen.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: ARIVA.DE