Ad hoc-Mitteilungen

Nahles will 'Pakt für anständige Löhne' etwa in der Altenpflege

Andrea Nahles (SPD).
Andrea Nahles (SPD). Heinrich-Böll-Stiftung (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Andrea_. Heinrich-Böll-Stiftung (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Andrea_Nahles_5.jpg), „Andrea Nahles 5“, Zuschnitt von ARIVA.DE, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/legalcode CC BY-SA 2.0

SAARBRÜCKEN/BERLIN (dpa-AFX) - Angesichts häufig schlechter Bezahlung in Sozialberufen fordert Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) einen "Pakt für anständige Löhne". So würden etwa Altenpfleger oder Erzieher chronisch schlecht bezahlt, sagte Nahles der "Saarbrücker Zeitung" (Samstag). "Das kann so nicht weiter gehen." Die Politik sieht sie dabei in der Rolle des Moderators zwischen Arbeitgebern und -nehmern. In einem nächsten Schritt könnten die Tarifparteien dann einen Sozialtarifvertrag etwa für die Altenpflege aushandeln, der für die gesamte Branche gelte./and/DP/stb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX