Ad hoc-Mitteilungen

Nachfrage an der Börse treibt TecDAX in die Gewinnzone

Der Bulle vor der Börse in Frankfurt am Main.
Der Bulle vor der Börse in Frankfurt am Main. pixabay.com
Für den TecDAX-Index (TecDAX-Index) verlief der bisherige Aktienhandel heute positiv. Konsequenz Das Kursbarometer klettert um 2,65 Prozent.

Überwiegend optimistisch gestimmt sind derzeit die privaten und institutionellen Anlegern am Aktienmarkt. Der TecDAX kann leicht zulegen (Plus 2,65 Prozent). Aktuell notiert das Aktienbarometer bei 3.162 Punkten.

Nordex: an der TecDAX-Spitze

Unter den Papieren im Index ragen die Wertpapiere von Nordex, Carl Zeiss Meditec und SAP besonders positiv hervor. Den größten Kursanstieg verzeichnet das Papier von Nordex. Es liegt mit 5,11 Prozent im Plus. Zur Stunde zahlen Investoren am Aktienmarkt für die Aktie 9,66 Euro. Die Nordex SE zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Windenergieanlagen. Mit einem Verlust von 72,6 Mio. Euro hat Nordex das vergangene Geschäftsjahr abgeschlossen, der Umsatz des Konzerns lag bei 3,28 Mrd. Euro. Deutlich ist auch der Kursanstieg für das Wertpapier von Carl Zeiss Meditec. Es verteuerte sich um 4,81 Prozent. Gegenwärtig zahlen Anleger 90,50 Euro an der Börse für das Papier. Bei einem Kursplus von 4,32 Prozent ist auch die Aktie von SAP erwähnenswert, die derzeit auf dem dritten Platz in der Kursliste des TecDAX liegt. Das Wertpapier notierte zuletzt bei einem Kurswert von 119,30 Euro.

Das sind die Schlusslichter im TecDAX

Auffällig ist, dass auch die drei Titel, die aktuell am Ende der Kursliste des TecDAX liegen, nicht im Minus notieren. Am schlechtesten lief es dabei für die Papiere von Qiagen, Siemens Healthineers und Aixtron. Am Aktienmarkt zahlen private und institutionelle Anleger zur Stunde 38,40 Euro für das Papier von Qiagen. Gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages entspricht dies einem Abschlag von 0,39 Prozent. Der Kurs für Siemens (Siemens Aktie) Healthineers notiert um 0,67 Prozent höher als am Vortag, der Kurs für Aixtron stieg um 0,73 Prozent.

Der TecDAX bleibt durch den heutigen Preisanstieg auf der Erfolgsspur. Seit Beginn dieses Jahres steht für das Aktienbarometer ein Wertanstieg von 4,87 Prozent zu Buche. In den TecDAX werden von der Deutschen Börse die 30 Titel aufgenommen, die hinsichtich der Marktkapitalisierung vom Streubesitz und hinsichtlich des Börsenumsatzes auf die 30 DAX-Unternehmen folgen, sofern die Unternehmen einem der Technologie-Sektoren zugeordnet sind. Während MDAX und SDAX ausschließlich Nebenwerte aus den klassischen Sektoren beinhalten, sind im TecDAX also ausschließlich Technologie-Aktien zu finden. Zu den Technologiebranchen zählt die Börse unter anderem die Bereiche Biotechnologie, Telekommunikation und Internet, Software, Halbleiterherstellung, Medizintechnik, sowie Laser- und Robotertechnik.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: ARIVA.DE