Ad hoc-Mitteilungen

Milliardenverlust: Vattenfall schreibt erneut rote Zahlen

Stromleitung über einem Rapsfeld (Symbolbild).
Stromleitung über einem Rapsfeld (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Hohe Wertminderungen haben den schwedischen Energiekonzern Vattenfall 2016 tiefer ins Minus gedrückt. Unter dem Strich schrieb das Staatsunternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Verlust von 26 Milliarden schwedischen Kronen (rund 2,75 Mrd Euro). Der Umsatz sank von 164,5 auf 152,7 Milliarden Kronen, wie der Konzern am Dienstag in Stockholm mitteilte.

"Trotz der Fortschritte in einigen Bereichen bleibt die Situation im Stromgeschäft aufgrund der niedrigen Großhandelspreise für Strom sowie andauernder Überkapazitäten weiter angespannt", sagte Vattenfall-Chef Magnus Hall einer Mitteilung zufolge. Ende September hatte Vattenfall seine Braunkohlesparte in der Lausitz an die tschechische EPH-Gruppe verkauft./wbj/DP/stb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX