Ad hoc-Mitteilungen

Mehr Pferdefleisch-Funde beim Discounter Lidl

Eine Frau im Supermarkt. (Symbolbild)
Eine Frau im Supermarkt. (Symbolbild) © PeopleImages / E+ / Getty Images © PeopleImages / E+ / Getty Images

NECKARSULM (dpa-AFX) - Der Discounter Lidl hat noch mehr Fertiggerichte mit Pferdefleisch in seinem Sortiment gefunden. Der Verkauf von drei weiteren Produkten sei gestoppt worden, teilte Lidl am Montag in Neckarsulm mit. Bereits in der vergangenen Woche hatte der Discounter "Tortelloni Rindfleisch" von der Gusto GmbH vom Markt genommen. Nun sei Pferdefleisch auch in "Rinder-Gulasch" des Herstellers Dreistern sowie in "Ravioli in pikanter Sauce" von William Saurin und "Penne Bolognese" der Copack und Schröder KG festgestellt worden. Alle Produkte wurden einer Sprecherin zufolge in Deutschland verkauft. Die Anteile von Pferdefleisch entdeckte Lidl den Angaben zufolge im Rahmen eigener Untersuchungen./lan/DP/stb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX