Ad hoc-Mitteilungen

MDAX im Plus: Der Index klettert um 524 Punkte

Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild).
Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild). pixabay.com
Leichte Kursgewinne verzeichnen aktuell die Wertpapiere im MDAX-Index (MDAX-Index). Das Börsenbarometer steigt um 1,81 Prozent auf 27.667 Punkte.

Im Wertpapierhandel ist grün gegenwärtig die dominierende Farbe. Der MDAX lag mit einem Kursplus von 1,81 Prozent zwischenzeitlich in der Gewinnzone. Der Auswahlindex kommt jetzt auf 27.667 Punkte.

Fraport: an der MDAX-Spitze

Herausragende Papiere im Index sind derzeit die Aktien von Fraport, Ströer und CTS Eventim. Die stärkste Verteuerung verzeichnet das Wertpapier von Fraport. Es liegt mit 7,63 Prozent im Plus. Zur Stunde kostet das Papier 37,54 Euro. Die Fraport AG zählt zu den größten Flughafen-Konzernen weltweit. Verteuert hat sich auch die Aktie von Ströer. Gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages gewann sie 5,65 Prozent an Wert hinzu. Für das Wertpapier liegt der Preis aktuell bei 64,50 Euro. CTS Eventim notiert ebenfalls fester (plus 4,68 Prozent). Der Preis für das Papier liegt gegenwärtig bei 36,24 Euro.

Die Verlierer des Handelstages

Im Minus liegen derzeit die Kurse von Carl Zeiss Meditec, Uniper und Delivery Hero. Das Schlusslicht bildet die Aktie von Carl Zeiss Meditec. Zur Stunde wird das Wertpapier von Carl Zeiss Meditec mit 91,95 Euro bewertet. Das entspricht einem Minus von 2,75 Prozent. Gefallen ist auch der Kurs für das Papier von Uniper. Private und institutionelle Anleger zahlen aktuell 2,24 Prozent weniger für die Aktie als am vorherigen Handelstag. Zuletzt notierte das Wertpapier von Uniper bei 29,62 Euro. Auf dem drittletzten Platz in der Indexrangliste liegt das Papier von Delivery Hero mit einem Verlust von 0,33 Prozent. Für die Aktie liegt der Preis gegenwärtig bei 98,14 Euro.

Jahreschart des MDAX-Indexes, Stand 11.08.2020
Jahreschart des MDAX-Indexes, Stand 11.08.2020
Mit dem heutigen Kursplus verbessert sich die Bilanz des MDAX für das Kalenderjahr zwar etwas, sie fällt aber insgesamt weiterhin negativ aus. Das Kursbarometer hat seit Beginn dieses Jahres 2,28 Prozent an Wert verloren. Der MDAX besteht aus 50 Unternehmen aus klassischen Sektoren. In einer Rangliste nach Marktkapitalisierung und Orderbuchumsatz folgen diese Gesellschaften auf die DAX-Unternehmen. Zu den klassischen Sektoren gehören unter anderem die Branchen Chemie, Maschinenbau, Pharma und Finanzen.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: ARIVA.DE