Ad hoc-Mitteilungen

Manchester City für zwei Saisons aus Champions League ausgeschlossen

Ein Fußball von Adidas.
Ein Fußball von Adidas. pixabay.com pixabay.com

NYON (dpa-AFX) - Der englische Meister Manchester City ist wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay für die kommenden zwei Spielzeiten aus der Champions League ausgeschlossen worden. Der Club von Trainer Pep Guardiola muss zudem eine Geldstrafe in Höhe von 30 Millionen Euro zahlen, teilte die Europäische Fußball-Union am Freitag mit.

Das ist auch für den Sportartikelhersteller Puma ein schwerer Schlag. Dieser hatte vor einem Jahr den US-Konkurrenten Nike (Nike Aktie) als Ausrüster für den Verein abgelöst. An der Börse blieben die Anleger aber zunächst entspannt./mj/DP/he

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX